Angeln in Hamburg

Ham­burg, Angel­haupt­stadt? Ham­burg hat bewie­se­ner­ma­ßen einen ganz her­vor­ra­gen­den Bestand an Zan­dern vor­zu­wei­sen. Die­se kön­nen dabei nicht nur im urba­nen Umfeld beim „Street­fi­shing“ im Hafen und der Innen­stadt gefan­gen wer­den. Ham­burg bie­tet Ang­lern auch Buh­nen­fel­der mit­ten im Grü­nen. Neben den Zan­der­an­geln kann kann man in der Han­se­stadt aber auch ganz aus­ge­zeich­net Barsch fan­gen. Barsch­an­geln erfreut sich immer grö­ße­rer Beliebt­heit. Dabei geht es nicht nur an die Elbe: Die Als­ter sowie die Flee­te und Kanä­le, die teil­wei­se mit­ten im Zen­trum der Stadt lie­gen, behei­ma­ten oft­mals kapi­ta­le Bar­sche. Dar­über und über die bes­ten Köder, Metho­den und Tech­ni­ken berich­ten wir hier bei „Dicht am Fisch“. Eric bloggt fast aus­schließ­lich über sei­nen selbst ernann­ten Lieb­lings­fisch. Egal ob mit Baitcas­ter oder klas­sisch mit der Spinn­ru­te: Angeln in Ham­burg ist viel­fäl­tig und das gan­ze Jahr über erfolg­reich mög­lich! Neben Als­ter und Elbe berich­ten wir außer­dem über die Bil­le sowie Gose- und die Dove Elbe in Ham­burgs Osten.

Back to top button
Close
Close