2013

Zanderangeln an der Elbe — Spotsuche wird belohnt

Erster richtig guter Zander der neuen Saison

Der erste gute Zander 2013
Der ers­te rich­tig gute Zan­der 2013

Don­ners­tag waren Sören und ich mal wie­der an der Elbe unter­wegs, in der Hoff­nung end­lich den ers­ten rich­tig guten Zan­der in der noch jun­gen 2013ner Sai­son zu fan­gen. Gehofft haben wir es zwar, aber so rich­tig dran geglaubt haben wir eigent­lich nicht wirk­lich. Zuletzt waren ein­fach viel zu vie­le Frit­ten unter­wegs, die sich wirk­lich auf jeden Köder gestürzt haben, egal ob im Ham­bur­ger Hafen oder an den Buh­nen im Haupt­strom.

Aber an die­sen Tag war irgend­wie alles von Anfang an anders. Die Bis­se der Kin­der­frak­ti­on blie­ben kom­plett aus, so dass wir fast zwei Stun­den ohne einen rich­ti­gen Fisch­kon­takt unse­re Gum­mi­fi­sche in die Flu­ten der Elbe feu­er­ten. Dann kam der ers­te Kon­takt bei mir, lei­der nur eine gehak­te Bra­x­xe, da war das Geläch­ter erst mal groß. Doch der nächs­te Kon­takt lies zum Glück nicht lan­ge war­ten.

Ich fisch­te gera­de mit einem 13,5cm lan­gen Spro Play­boy in Salt and Pep­per mit einem grü­nen Schwanz, als ich auf fast vol­ler Wurf­wei­te ein star­kes Tock merk­te, was sofort mit einem kräf­ti­gen Anhieb quit­tiert wur­de. Ich merk­te sofort, dass da ein guter Fisch am Ende der Schnur bocki­ge Kopf­schlä­ge von sich gab. Der ers­te Gedan­ke war sofort: Bit­te lass den Haken ordent­lich sit­zen. Als er dann kurz vorm Ufer an die Ober­flä­che kam und wir ihn das ers­te Mal sahen, konn­ten wir erken­nen, dass der Zan­der den Gum­mi­fisch kom­plett inha­liert hat­te. Jetzt konn­te eigent­lich nichts mehr schief gehen, kurz dar­auf haben wir ihn dann auch sicher gelan­det!

Da ist die Freude groß!
Da ist die Freu­de groß!

Die Freu­de war rie­sen­groß und mir zit­ter­ten schon ein wenig die Knie beim Foto­shoo­ting, es ist doch immer wie­der der Ham­mer so einen tol­len Fisch zu fan­gen. Das macht unser Hob­by so beson­ders!

Starker Zander aus der Elbe
Star­ker Zan­der aus der Elbe

Danach folg­ten in den ers­ten Wür­fen gleich noch jeweils eine Frit­te bei Sören auf einen 5“ Kei­tech Easys­hi­ner und eine bei mir auf den Play­boy. In der nächs­ten Stun­de gab es kei­ne Kon­tak­te mehr, so dass wir noch mal schnell den Spot für ein Stünd­chen wech­sel­ten. Doch da war lei­der auch tote Hose, was die Stim­mung aber kei­nes­falls trü­ben konn­te. End­lich der ers­te rich­tig gute Zan­der in der 2013ner Sai­son, was will man mehr?!

Tight lines und Gruß in die Run­de
Sascha

Wie läuft’s bei Euch gera­de so am Was­ser?

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Sascha

Quasi seit der ersten Minute mit am Start. Zielfisch Nr.1 ist immer noch ganz klar der Zander. Aber auch Hechte, Meerforellen in der Ostsee, Lachse in DK und Wolfsbarsche in Irland stehen jedes Jahr auf's Neue auf der Liste. Mal schauen was da in der Zukunft noch dazu kommen wird...

Das könnte Dich auch interessieren

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close