2013

80+ Zander eröffnet die Herbstsaison an der Hamburger Elbe

Der Start in einen hoffentlich goldenen Raubfisch-Herbst

In den letz­ten Wochen haben wir unse­re eigent­li­chen Lieb­lin­ge, die Zan­der, doch sehr ver­nach­läs­sigt. Viel­mehr stand das Fischen auf ver­schie­de­ne Sal­mo­ni­den wie Bach­fo­rel­len, Meer­fo­rel­len und Lach­se bei uns im Fokus, ein paar tol­le Fische sind dabei raus­ge­kom­men, wie Ihr hier noch mal nach­le­sen könnt.

Der Raubfisch-Herbst ist eröffnet
Der Raub­fisch-Herbst ist eröff­net

Frei­tag war es dann end­lich mal wie­der soweit. Spinn­fi­schen auf Zan­der in der Elbe bei Ham­burg stand auf dem Plan. Wirk­lich moti­viert war ich aller­dings nicht so rich­tig, da ich die vori­gen drei Tage mit einer Grip­pe flach lag. Aber egal, zwei Stun­den fri­sche Luft kann nur gut tun, dach­te ich mir und viel­leicht kommt ja auch noch ein schö­ner Fisch dabei raus. Mit am Start war mein Cou­sin und gefischt wur­de an einem Spot, der uns schon immer Som­mer ein paar schö­ne Zan­der brach­te, aber  bei den letz­ten Tou­ren doch eher nicht mehr über­zeu­gen konn­te. Naja egal, wirk­lich was zu ver­lie­ren hat­ten wir ja nicht. Also Feu­er frei, das Gum­mi in die Flu­ten und den Moment genie­ßen.

Der ers­te Zan­der lies nicht lan­ge auf sich war­ten und stürz­te sich wage­mu­tig mit sei­nen zar­ten zir­ka 45cm auf mei­nen gro­ßen 7“ Fin-S-Fish. Kurz dar­auf konn­te mein Cou­sin eine noch etwas klei­ne­re Frit­te auf einen 4“ Easy Shi­ner fan­gen. Bei­de ziem­lich schnell end­schnei­dert, das war ja schon mal was. Der nächs­te Fisch zap­pel­te dann wie­der an mei­ner Rute, dies­mal dien­te ein 5“ Easy Shi­ner als Köder. Im Drill gab es ein wenig mehr Gegen­wehr als zuvor und ich konn­te einen schö­nen Mit­te 50er Zan­der lan­den. Beim nächs­ten Wurf pas­sier­te dann was, womit ich eigent­lich gar nicht gerech­net habe. Gut zehn Meter vorm Ufer, bekam ich einen komi­schen Kon­takt, der sich zunächst wie ein Hän­ger anfühl­te, der aber dann auf ein­mal bockig mit dem Kopf schlug. Da war end­lich mal wie­der ein rich­tig guter Zan­der im Drill. Da der Drill direkt über den Stei­nen erfolg­te, nahm ich den Zan­der hart ran und konn­te ihn dann ziem­lich zügig mit der Hand lan­den.

Schöner 80+ Zander aus der Elbe
Schö­ner 80+ Zan­der aus der Elbe

Da war er also, immer wie­der schön so eine Gra­na­te in den Hän­den zu hal­ten! Doch wie groß war er? Mein Gefühl sag­te mir Ende 70 oder Anfang 80. Ein Mes­sen ergab dann 82cm, die 80er-Mar­ke wur­de also geknackt, mal wie­der ein schö­nes Gefühl. Das war schon mal ein tol­ler Start in den Raub­fisch-Herbst/Win­ter, denn die bes­te Zeit hat ja noch lan­ge nicht begon­nen. In nächs­ter Zeit wer­de ich mich wohl mal wie­der öfters den Sta­chel­rit­tern in der Elbe wid­men.

So muss das!
So muss das!

Danach fisch­ten wir noch 15 Minu­ten wei­ter und mach­ten dann glück­lich Fei­er­abend. Das war mal ein gelun­ge­ner Kurz­trip an die Elbe. Noch mal Dan­ke für die Fotos an mei­nen Cou­sin, sind ein paar schö­ne Pics bei raus­ge­kom­men.

Gruß in die Run­de, haut was raus!
Sascha

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Sascha

Quasi seit der ersten Minute mit am Start. Zielfisch Nr.1 ist immer noch ganz klar der Zander. Aber auch Hechte, Meerforellen in der Ostsee, Lachse in DK und Wolfsbarsche in Irland stehen jedes Jahr auf's Neue auf der Liste. Mal schauen was da in der Zukunft noch dazu kommen wird...

Das könnte Dich auch interessieren

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close