Köder / BaitsZander
Trending

Die besten Wobbler / Hardbaits zum Angeln auf Zander

Meine besten Hardbaits / Wobbler zum Zanderangeln

Nach­dem ich Euch im letz­ten Arti­kel mei­ne Erfah­rungs­wer­te inklu­si­ve Tipps zum Tack­le, den Spots sowie den Ködern und deren Füh­rung rund ums Zan­der­an­geln mit Hard­baits erläu­tert habe, möch­te ich Euch nun in die­sem Arti­kel die für mich bes­ten Wob­bler / Hard­baits zum Zan­der­an­geln vor­stel­len.

Die Wahl des rich­ti­gen Hard­baits zum Zan­der­an­geln ist zunächst gar nicht so ein­fach. Gera­de in der heu­ti­gen Zeit ist der Kunst­kö­der­markt mit tau­sen­den von Ködern über­flu­tet, da ist es natür­lich nicht so ein­fach, gleich auf Anhieb sei­nen per­sön­lich per­fek­ten Köder zu fin­den. Hin­zu kommt noch, dass ein Wob­bler der zum Bei­spiel gut Rap­fen fängt, nicht zwangs­läu­fig auch gleich ein guter Zan­der­kö­der sein muss. Und dann wären da noch jene Baits, ger­ne auch die rich­tig teu­ren aus Fern­ost, die zwar ziem­lich geil aus­se­hen, aber ein­fach nahe­zu unge­fischt in den Baitbo­xen vor sich hin­ve­ge­tie­ren. Da kann sich schon mal über die Jah­re ordent­lich was ansam­meln und ganz güns­tig sind Wob­bler ja nun bei wei­tem auch nicht wirk­lich.

80+ Zander mit einem Illex Arnaud 110 F gefangen
80+ Zan­der mit einem Illex Arn­aud 110 F gefan­gen

Zum Glück bie­tet das Inter­net einem heut­zu­ta­ge die Mög­lich­keit, sich im Vor­we­ge über “neue“ Angel­me­tho­den zu infor­mie­ren, so wie Ihr das mit die­sem Arti­kel machen könnt. Im Fol­gen­den wer­de ich Euch mei­ne fünf bes­ten Wob­bler zum Zan­der­an­geln vor­stel­len. Dass dabei die per­sön­li­chen Geschmä­cker von Per­son zu Per­son unter­schied­lich sein kön­nen, soll­te sich von selbst ver­ste­hen. Eins kann ich Euch auf jeden Fall garan­tie­ren, mit allen hier vor­ge­stell­ten Hard­baitmo­del­len haben mei­ne Angel­bud­dys und ich schon vie­le rich­tig gute Zan­der in der Elbe gefan­gen. Etli­che Ü80cm und sogar eini­ge Ü90cm Sta­chel­rit­ter, dazu kom­men noch Rap­fen bis Ü70cm und Hech­te bis Ü90cm als Bei­fang.

Wobbler / Hardbaits für Zander: Form, Farbe, Lauftiefe, Aktion

Ein all­ge­mei­ner Tipp für Hard­baits zum Zan­der­an­geln in der Dun­kel­heit in der Elbe noch vor­weg: Die Wob­bler soll­ten schlank und zwi­schen 10 und 15 cm lag sein, 0,5 bis maxi­mal 1,5 m tief lau­fen und bereits bei leich­tem Zug eine ver­füh­re­ri­sche Akti­on auf­wei­sen. Eine genaue Farb­wahl ist mei­nes Erach­tens nicht so wich­tig. Die meis­ten Zan­der haben wir mit kon­trast­rei­chen Ködern, sprich mit dunk­le­ren Rücken und hel­le­ren Bäu­chen gefan­gen. Wich­ti­ger als die Far­be der Hard­baits ist defi­ni­tiv die rich­ti­ge Grö­ße, Form und Akti­on. Grund­sätz­lich haben wir mit Hard­baits mit Ras­seln etwas bes­se­re Zan­der­fän­ge ver­zeich­nen kön­nen. An stark befisch­ten Angel­stel­len kann aller­dings ein “silent” Wob­bler, also ohne Ras­seln, den Unter­schied machen und deut­lich mehr Zan­der ans Band beför­dern. Man soll­te also bei­de Model­le in der Köder­box haben.

94er Hardbaitzander von Pascal - Erfolgsbait: Illex Arnaud 110 F in Lagoon
94er Hard­baitz­an­der von Pas­cal — Erfolgs­bait: Illex Arn­aud 110 F in Lagoon

Zander Hardbait Nr. 1 – Illex Arnaud 110 F

Der Illex Arn­aud F 110 ist ein schlan­ker, 11 cm lan­ger, 18 g schwe­rer und mit Ras­seln im Inne­ren aus­ge­stat­te­ter schwim­men­der Wob­bler. Die Lauf­tie­fe beträgt je nach Köder­füh­rung 0,3 bis 0,6m. Damit ist er natür­lich per­fekt zum Angeln über fla­chen Stein­pa­ckun­gen und in fla­chen Buh­nen­fel­dern geeig­net. Er zeich­net sich durch sei­ne aus­ge­präg­te “Rol­ling Action” aus und weist dadurch schon beim leich­tes­ten Zug ein ver­füh­re­ri­sches Spiel auf. Zudem lässt er sich aber auch sehr varia­bel füh­ren, falls es zwi­schen­durch mit einer schnel­le­ren Füh­rung auf rau­ben­de Rap­fen gehen soll, die Elb­hech­te haben ihn jeden­falls auch zum Fres­sen gern! Mei­ne spe­zi­el­le Lieb­lings­far­be ist die Far­be “Lan­coon“ die mit dem grü­nen Rücken und sil­ber­nen Bauch einen rich­tig guten Kon­trast bil­det.

Illex Arnaud 110 F in der Farbe Lacoon
Illex Arn­aud 110 F in der Far­be Lan­coon

Zander Hardbait Nr. 2 – Illex Arnaud 100 F

Der Illex Arn­aud 100 F ist sozu­sa­gen der klei­ne Bru­der des Arn­aud 110 F. Er ist 10 cm lang, wiegt 16 g, hat eine Lauf­tie­fe von 0,5 bis 1,0 m und auch er besitzt Ras­sel­ku­geln im Inne­ren. Durch die Lauf­tie­fe von bis zum einem Meter unter­schei­det er sich vom 110 F, dadurch soll­te er nicht in den ganz fla­chen Berei­chen gefischt wer­den, um unnö­ti­ge Hän­ger und Köder­ver­lus­te zu ver­mei­den. Das per­fek­te Ein­satz­ge­biet sind Berei­che um die 1 bis 2 m Tie­fe. Neben “Lan­coon“ konn­ten wir auch schon eini­ge schö­ne Zan­der mit der Far­be “Fire Chart­reu­se“ fan­gen.

Illex Arnaud 100 F in der Farbe Fire Chartreuse
Illex Arn­aud 100 F in der Far­be Fire Chart­reu­se

Zander Hardbait Nr. 3 – Lucky Craft Pointer 100 SR

Der Lucky Craft Poin­ter 100 SR ist ein abso­lu­ter Top­wob­bler wenn die Sta­chel­rit­ter im fla­chen Was­ser aktiv rau­ben. Er ist 10 cm lang, wiegt 16,5 g, sei­ne Lauf­tie­fe beträgt je nach Köder­füh­rung 0,3 bis 0,5 m und auch er besitzt Ras­seln in sei­nem Inne­ren. Bereits beim leich­tes­ten Zug spielt er so ver­füh­re­risch, dass er ein­fach per­fekt für das sehr lang­sa­me Füh­ren gegen die Strö­mung geeig­net ist. Sein Spiel ist so fein, dass man ihn auch ger­ne ein­fach in der Strö­mung ste­hen las­sen kann, oft kom­men genau in sol­chen Pha­sen knall­har­te Bis­se der Zan­der. Mei­ne Lieb­lings­far­be ist die Far­be „Orgi­nal Sucker“.

Lucky Craft Pointer 100 SR in der Farbe Orginal Sucker
Lucky Craft Poin­ter 100 SR in der Far­be Orgi­nal Sucker

Zander Hardbait Nr. 4 – Hybrida Zanderkönig

Kein ande­rer Hard­bait wur­de im letz­ten Jahr so inten­siv für das Zan­der­an­geln bewor­ben, wie der von der Fisch & Fang Redak­ti­on und Hybri­da ent­wor­fe­ne Zan­der­kö­nig. Und das hat auch sei­nen guten Grund! Der 11 cm lan­ge, 23 g schwe­re und bis zu 0,5 m tief­lau­fen­de schwim­men­de Wob­bler hat uns auch schon eini­ge rich­tig gute Fische gebracht. Genau rich­tig fürs Zan­der­an­geln aus­ge­legt, arbei­tet er schon beim lang­sams­ten Zug. Nahe­zu per­fekt, um jagen­de Zan­der dicht am Ufer über Stein­pa­ckun­gen oder in fla­chen Buh­nen zu befi­schen. Im Ver­gleich zu allen ande­ren hier vor­ge­stell­ten Model­len, ist der Zan­der­kö­nig ein Silent-Modell und besitzt kei­ne Ras­seln in sei­nem Inne­ren. Das kann mit­un­ter an man­chen Tagen ein gro­ßer Vor­teil sein, wenn die Fische miss­trau­isch sind und die Ras­seln eher eine Scheuch- als Lock­wir­kung mit sich brin­gen.

Fisch & Fang / Hybrida Zanderkönig
Fisch & Fang / Hybri­da Zan­der­kö­nig

Zander Hardbait Nr. 5 – Illex Mag Squad 128 SP

Der Illex Mag Squad 128 SP ist für mich der per­fek­te Hard­bait zum Zan­der­an­geln, wenn wir an Strö­mungs­kan­ten zu tie­fe­ren Was­ser oder all­ge­mein in tie­fe­ren Berei­chen fischen. Er hat sogar schon Fische in über 5 m tie­fen Hafen­be­cken gebracht. Bei 12,8 cm Län­ge hat er ein rela­tiv leich­tes Gewicht von 21 g. Sei­ne Lauf­tie­fe beträgt je nach Köder­füh­rung 0,5 bis 1,5 m. Des­we­gen ist er nahe­zu per­fekt dafür geeig­net, um in Was­ser­tie­fen von 1,5 bis 3,0 und tie­fer gefischt zu wer­den. Auch er hat in sei­nem Inne­ren einen Mix aus Glas und Metall­ku­geln. Eine wei­te­re beson­de­re Eigen­schaft ist, dass es sich beim Mag Squad um einen Sus­pen­ding Wob­bler han­delt. Das bedeu­tet, dass der Wob­bler beim Spinn­s­top genau in der Tie­fe ste­hen bleibt, in der er ange­hal­ten wur­de. Ger­ne kom­men die Bis­se genau in die­ser Pha­se, wenn der Bait regungs­los im Was­ser steht. Unse­re Lieb­lings­far­be ist ganz klar die Far­be „Jung­le“.

Illex Mag Squad 128 SP in der Farbe Jungle
Illex Mag Squad 128 SP in der Far­be Jung­le

Viel­leicht fällt Euch mit Hil­fe die­ses Arti­kels die Wahl des für Euch „per­fek­ten“ Wob­blers / Hard­baits zum nächt­li­chen Zan­der­an­geln ein wenig leich­ter. Ich kann Euch auf jeden Fall mit auf dem Weg geben, dass die­se Art des Zan­der­an­geln wirk­lich total span­nend und auch sehr effek­tiv sein kann, vor allem in der kal­ten Jah­res­zeit in der Mona­ten Okto­ber, Novem­ber und Dezem­ber. Aber pro­biert es am bes­ten selbst aus und lasst ger­ne ein Feed­back in mit Kom­men­tar­funk­ti­on da.

Petri und bes­te Grü­ße!
Sascha

Unter den fol­gen­den Links, könnt Ihr unse­re fän­gigs­ten Zan­der­wob­bler direkt bestel­len:

Wei­te­re Links zum The­ma:

DaF Buch­tipp, um Zan­der bes­ser zu ver­ste­hen und mehr zu fan­gen: 

In die­sem Video prä­sen­tiert Bir­ger Domey­er den FISCH & FANG Zan­der­kö­nig: 


Erfolgreicher Zanderangeln — DaF Zanderseminar:


Zanderseminar
DaF Zan­der­se­mi­nar in Ham­burg: Die Tickets und Ter­mi­ne gibt es im DaF Shop 
Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Sascha

Quasi seit der ersten Minute mit am Start. Zielfisch Nr.1 ist immer noch ganz klar der Zander. Aber auch Hechte, Meerforellen in der Ostsee, Lachse in DK und Wolfsbarsche in Irland stehen jedes Jahr auf's Neue auf der Liste. Mal schauen was da in der Zukunft noch dazu kommen wird...

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. Zan­der Hard­bait Nr. 5 – Illex Mag Squad 128 SP
    Zitat:
    “Sei­ne Lauf­tie­fe beträgt je nach Köder­füh­rung 0,5 bis 1,5 m. Des­we­gen ist er nahe­zu per­fekt dafür geeig­net, um in Was­ser­tie­fen von 1,5 bis 3,0 und tie­fer gefischt zu wer­den.”

    Mmh, ver­ste­he ich jetzt nicht so ganz.

    1. Moin, das soll heis­sen, dass der Mag Squad der Wob­bler ist, den ich ger­ne über etwas tie­fe­ren Was­ser fische. Ansons­ten befi­sche ich fast nur fla­che Ufer­be­rei­che, dafür läuft er im Ver­gleich zu den ande­ren vor­ge­stell­ten Hard­baits zu tief.

      Gruß Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close