Angel-News

Angelnews: Lachskanone, Sommerangeln in der Elbe und mehr

Lachskanone

Euch allen ist natür­lich bes­tens bekannt, dass Lach­se auf ihren Laich­wan­de­run­gen teils unheim­li­che Stra­pa­zen auf sich neh­men, um an ihre Laich­plät­ze zu gelan­gen. Lei­der hat der Mensch den Lach­sen durch den Bau von zum Bei­spiel Stau­se­en, Weh­ren und Kraft­wer­ken unüber­wind­ba­re Blo­cka­den in den Weg gesetzt, die ein Errei­chen der Laich­plät­ze teils qua­si unmög­lich machen. Nun haben sich aber ein paar „schlaue“ Köp­fe der Fir­ma Whooshh Inno­va­tions aus den USA ein paar Gedan­ken gemacht, wie sie dem Pro­blem in eini­gen Fäl­len Herr wer­den kön­nen. Sie instal­lie­ren eine Art „Lachs­ka­no­ne“, deren Grund­idee aus einer Trans­port­ma­schi­ne für Früch­te ent­wi­ckelt wur­de. Bei der „Whooshh-Metho­de“ wer­den die Fische über eine 76 Meter lan­ge Schlauch­ka­no­ne mit­tels spe­zi­el­ler Röh­ren über einen 30m hohen Damm geschos­sen. Eine ers­te Anla­ge wur­de bereits getes­tet, eine wei­te­re soll dem­nächst in Betrieb gehen. Bleibt nur die Fra­ge offen wie scho­nend die­se Metho­de für die Fische ist, wir fin­den, dass sich das alles schon ziem­lich merk­wür­dig anhört.

Hier noch ein Video zu dem The­ma.

Sommerangeln in der Elbe

Stattlicher Rapfen aus der Elbe
Statt­li­cher Rap­fen aus der Elbe

Zur Zeit macht es einem die Elbe in und um Ham­burg nicht wirk­lich leicht. Klar fängt man sei­ne Fische, doch gera­de die gro­ßen Zan­der sind zum Teil sehr zickig und manch­mal gar unauf­find­bar. Tage an dem man Zan­der in zwei­stel­li­gen Bereich fan­gen kann, gibt es zwar schon noch, doch sind es dann meis­tens Fische zwi­schen 30 und 50cm. Ein wenig anders sieht es bei den Rap­fen aus. Hat man eini­ge strö­mungs­rei­che Spots in der Hin­ter­hand, kann man zum Teil eine fan­tas­ti­sche Som­mer­an­ge­lei erle­ben, sei es vom Ufer oder vom Boot. Aber gera­de vom Boot aus, kommt man an abso­lu­te Hot­spots wie Aus­läu­fe von Kraft­wer­ken usw., die man vom Land aus nicht befi­schen kann. Nicht sel­ten sind dann die gefan­gen Sil­ber­tor­pe­dos Ü70cm und jeder der schon mal einen „ordent­li­chen“ Rap­fen gefan­gen hat, weiß wie geil so ein Drill von einem Ü70er ist! Der drit­te im Bun­de ist der Barsch. Wer die Köder­grö­ße ein wenig den Elb­punks anpasst, das heißt 3 und 4“ gro­ße Gum­mis und Hard­baits bis 10cm fischt, kann mit­un­ter eine tol­le Barsch­an­ge­lei im Ham­bur­ger Hafen erle­ben. Klar ist dabei auch eine gute Spot­kennt­nis von gro­ßem Vor­teil, wenn man nicht im Trü­ben fischen will.

Hamburg City am Abend
Ham­burg City am Abend

Aalbesatz für die Alster

Ham­burg star­tet eine Akti­on, mit dem Ziel, die Popu­la­ti­on des Aal­be­stan­des in der Als­ter um Jahr für Jahr zu stei­gern. So wur­de jüngst die Außen­als­ter mit 20.000 ca. sechs Jah­re alten und ca. 20cm lan­gen Aalen besetzt. Die Aale wur­den an der eng­li­schen Küs­te gefan­gen und von dort direkt nach Ham­burg gebracht. Vie­le von Euch wis­sen sicher­lich, dass es mit dem Bestand des euro­päi­schen Aals nicht so gut aus­sieht und dass er laut Washing­to­ner Arten­schutz­über­ein­kom­men als schutz­be­dürf­tig gilt. Bleibt abzu­war­ten ob sol­che Besatz­maß­nah­men wirk­lich anschla­gen und den Bestand auf län­ge­re Sicht ret­ten kön­nen, aber die Hoff­nung stirbt ja zuletzt.

Lieblingsköder für Dorsch
Das Möhr­chen für Dor­sche

Möhrchen von Lieblingsköder

Die Lieb­lings­kö­der mischen jetzt auch ordent­lich im Salz­was­ser mit. Mit dem „Möhr­chen“ wur­de jetzt ein Garant für die Dorsch­an­ge­lei auf der Nord- und Ost­see auf den Markt gebracht. Das Möhr­chen ist ein oran­ger, 12,5cm lan­ger und sehr fle­xi­bler Gum­mi­fisch mit hoher UV-Akti­vi­tät. Schon seit Jah­ren ist Oran­ge eine der bes­ten Uni­ver­sal­far­ben für Dor­sche, die bei jedem Wet­ter funk­tio­niert.

Hier fin­det Ihr einen sehr aus­führ­li­chen Arti­kel mit ers­ten Pro­dukt- und UV-Bil­dern über den Köder.

Video der Woche

Dies­mal ein abso­lu­ter Kult­strei­fen — Once in a Blue Moon, The Fly Fishing Adven­ture of a life­time. Viel Spaß dabei!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close