fbpx
Hering

Heringsangeln 2024 — Fangmeldungen zur Heringssaison

Auch die­ses Jahr wer­den wir Euch über das Herings­an­geln 2024 an der Ost­see infor­mie­ren. Nach bes­ten Gewis­sen bekommt Ihr Infos über aktu­el­le Fang­mel­dun­gen von Herings­fän­gen, egal ob in Kap­peln, Kiel oder Rügen. Häu­fig funk­tio­nie­ren man­che Angel­stel­len zu einer bestimm­ten Zeit bes­ser als ande­re Spots.

Vor allem, wenn man eine län­ge­re Fahrt an die Ost­see hat, kann man sei­ne Herings­fän­ge durch die rich­ti­ge Orts­wahl erheb­lich verbessern.

Add | Schau doch bei uns im Shop vorbei!
Meerforellen Event

Grund­sätz­lich ist genug Hering für alle da, gera­de zur Hoch­sai­son wird jeder sei­ne Herin­ge fan­gen. Daher wäre es super, wenn Ihr Eure Infor­ma­tio­nen über gute Herings­fän­ge 2024, aber auch Schnei­der­ta­ge in den Kom­men­ta­ren teilt.

Am Ende die­ses Bei­tra­ges fin­det Ihr aktu­el­le Fang­mel­dun­gen zum Herings­an­geln 2024.

Vor­ab für Ang­ler, die noch nicht so viel Erfah­rung beim Herings­an­geln haben, diver­se Tipps, Infor­ma­tio­nen und klas­si­schen Angel­stel­len für Heringe.

Heringsangeln 2024Heringsangeln Ostsee 2024 — So geht es

Herings­an­geln in der Ost­see ist im Ver­gleich zu ande­ren Angel­me­tho­den nor­ma­ler­wei­se recht ein­fach: Nach dem Aus­wurf lässt man die Mon­ta­ge, bestehend aus Herings­blei oder Meer­fo­rel­len­blin­ker (ganz unten mon­tiert) und Herings­pa­ter­nos­ter zu Grund sin­ken (Schnur wird lose). Nun wird die Schnur auf Span­nung gebracht und lang­sam eingeholt.

Add | Schau doch bei uns im Shop vorbei!

Vie­le Ang­ler fischen nun mit sehr ruck­ar­ti­gen Bewe­gun­gen (rei­ßen). Eine bes­se­re Metho­de ist eine lang­sa­me Füh­rung, wie bei der Fau­len­zer­me­tho­de. Nach kur­zem War­ten auf den Grund­kon­takt kur­belt man nun lang­sam 2–3Mal und war­tet wie­der bis das Blei den Grund berührt. Dies wie­der­holt man, bis die Mon­ta­ge wie­der vor einem ist und macht den nächs­ten Wurf.

Herin­ge ste­hen nicht zwangs­läu­fig grund­nah, son­dern zie­hen auch ger­ne durch ande­re Was­ser­schich­ten. Wenn das Herings­an­geln am Grund also kei­ne Fische bringt, dann angelt step by step ande­re Tie­fen der Was­ser­säu­le ab. Ein leich­te­res Blei bzw. Meer­fo­rel­len­blin­ker wäh­len hilft dabei. Ande­re Ang­ler und ihre Tech­nik zu beob­ach­ten scha­det natür­lich nicht, da die Herin­ge an man­chen Tagen etwas zickig sein kön­nen und dann nur auf bestimm­te Din­ge reagie­ren. So kann die Grö­ße der Haken und Far­be des Pater­nos­tern einen Unter­schied ausmachen.

Das klas­si­sche Vor­fach besteht aus Fisch­haut und ist weiß­lich, an man­chen Tagen schie­ßen sich die Sil­ber­lin­ge aller­dings auf eine bestimm­te Far­be ein, daher macht es abso­lut Sinn, ver­schie­de­ne Vor­fä­cher dabei zu haben und auszuprobieren.

Tipps für bessere Heringsfänge 2024

  • Die Tie­fe der Herin­ge zu fin­den, ist das aller wich­tigs­te. Zählt nach dem Auf­tref­fen des Bleis die Sekun­den, wie lan­ge die Mon­ta­ge zum Grund braucht. Nach einem erfolg­lo­sen Wurf redu­ziert ihr die Absink­dau­er und angelt Euch so Schritt für Schritt in Rich­tung Ober­flä­che durch.
  • Nach dem Haken eines Herings nicht sofort ein­ho­len, häu­fig beißt noch ein zwei­ter oder drit­ter Fisch
  • Wenn es zäh läuft: Pro­biert mit ver­schie­de­ne Haken­grö­ßen und Pater­nos­ter­far­ben aus. Klei­ne Haken (10 oder 12 sind häu­fig im Vorteil)
  • Hebt die Herin­ge am Pater­nos­ter vor­sich­tig aus dem Was­ser, sonst fal­len sie ger­ne mal zurück
  • Kei­nen har­ten Anhieb set­zen, da die Haken sonst ger­ne wie­der aus dem wei­chen Maul schlitzen
  • Hat man Sil­ber­lin­ge am Haken, dann kur­belt man ein­fach nur lang­sam ein
  • Manch­mal muss man ein paar Meter wei­ter drau­ßen Fischen als die Nach­barn, wenn Ihr den Rol­len­bü­gel nach dem Wurf nicht sofort umklappt, gewinnt Ihr direkt ein paar Meter
  • Ver­wen­det zum Aus­neh­men der Herin­ge eine Sche­re (zum Auf­schnei­den) und einen Tee­löf­fel (für die Innereien)
  • Denkt an war­men Tagen an Kühl­bo­xen / Eis, um die Fische zu kühlen

Rich­tig prak­ti­scher Tipp: Ver­wen­det einen Draht­setz­ke­scher (denkt bei einer Spund­wand an ein Seil) für die toten(!) Herin­ge. Mit die­sem könnt Ihr an war­men Tagen die Fische im Was­ser küh­len und Ihr erspart Euch viel Arbeit, da die­ser die Schup­pen ent­fernt, die sonst sehr zahl­reich an Hän­den, Klei­dung und Angel­sa­chen hän­gen. Hier könnt Ihr den Kescher direkt bestellen:

Best­sel­ler Nr. 1
Zite Fishing Draht-Setzkescher Groß Aal Hering - Draht-Korb Rund aus Metall 60 x 40cm - Gefederter Deckel
326 Bewer­tun­gen
Zite Fishing Draht-Setz­ke­scher Groß Aal Hering — Draht-Korb Rund aus Metall 60 x 40cm — Gefe­der­ter Deckel 
  • Robust und durch­dacht: Der Draht­setz­ke­scher von Zite Fishing ist robust,…
  • Aal-Angeln & Herin­ge häl­tern und schup­pen: Genau das sind die bevorzugten…
  • Falt­bar und klei­nes Trans­port­maß: Für den Trans­port lässt sich der Setz­ke­scher auf…

Heringe ausnehmen — so einfach geht es

Im fol­gen­den Video wird Euch gezeigt, wie man Herin­ge aus­nimmt. Ob Ihr eine Sche­re oder ein Mes­ser zum Auf­schnei­den ver­wen­det ist Euch über­las­sen. Der Tipp mit dem Kopf ist defi­ni­tiv zu emp­feh­len. Außer­dem kann man am Ende gut mit einem Tee­löf­fel an der Grä­te ent­lang kratzen.

Wann die Heringssaison 2024 beginnt

Wann in wel­cher Regi­on an der Ost­see 2024 die ers­ten Herin­ge vom Ufer aus gefan­gen wer­den vari­iert von Sai­son zu Sai­son. Im Vor­feld kann man ein­fach nicht wis­sen, wel­che Angel­stel­len dau­er­haft von den größ­ten Herings­schwär­men besucht wer­den. Daher pro­fi­tiert Ihr alle, wenn Ihr mit ande­ren Infor­ma­tio­nen über Nicht-/Fän­ge in den Kom­men­ta­ren teilt.

Grund­sätz­lich ist es so, dass das Was­ser sich in fla­che­ren Regio­nen schnel­ler erwärmt als im Tie­fen, daher soll­te man gera­de zum Start der Sai­son Spots wie Kap­peln ansteu­ern. An sehr tie­fen Spots, wie zum Bei­spiel in eini­gen Berei­chen um Kiel, kann man dage­gen noch gut fan­gen, wenn es an ande­ren Stel­len schon nicht mehr läuft.

Angelstellen für Heringe in der Ostsee

Es exis­tie­ren glück­li­cher­wei­se vie­le gute und zuver­läs­si­ge Angel­stel­len zum Herings­an­geln, die eigent­lich funk­tio­nie­ren. Im Fol­gen­den haben wir die belieb­tes­ten Herings­plät­ze in Schles­wig-Hol­stein und Meck­len­burg-Vor­pom­mern mal aufgelistet.

Bod­den um Rügen: Am Rügen­damm könn­te man zur Hoch­sai­son des Herings­an­gels aus als gäbe es etwas umsonst. Die Ang­ler ste­hen dicht zusam­men und holen teil­wei­se Unmen­gen des begehr­ten Fisches aus dem Was­ser. Qua­si im gesam­ten Bod­den kann man gut auf Herin­ge angeln, ein Boot ist hier aller­dings von Vorteil.
Ros­tock: Im Hafen­be­reich, der War­ne­mün­der Ost­mo­le sowie bei der alten War­now-Werft wird jedes Jahr erfolg­reich auf Herin­ge geangelt,
Lübeck: Auch im Lübe­cker Hafen und in der Mün­dung der Tra­ve kann Herin­ge fan­gen. Glei­ches gilt für die Molen bei Travemünde.
Neu­städ­ter Hafen­brü­cke: Die­ser Spot ist sehr leicht zu errei­chen und bringt jedes Jahr Sil­ber­lin­ge ans Tages­licht. Ein Ver­such lohnt sich grund­sätz­lich im kom­plet­ten Hafen­be­cken. In der Neu­städ­ter Bucht wer­den Jahr für Jahr vie­le Herin­ge gefan­gen, ein Boot ist hier ein Muss.
Neu­städ­ter Bucht: Im Hafen Neu­stadts ste­hen vie­le Miet­boo­te zur Ver­fü­gung, qua­si die kom­plet­te Bucht ist ein Hot­spot für die Silberlinge!
Eckern­för­der Mole: Defi­ni­tiv auch eine gute Wahl.
Kie­ler För­de: Die Kie­ler För­de beher­bergt meh­re­re sehr gute Spots. Beson­ders die För­de sel­ber, die Kie­ler Schwen­ti­nemün­dung sowie die Angel­stel­len am Scheerhafen.
Kap­peln an der Schlei: Wohl der bekann­tes­te Herings­spot über­haupt. Hier ste­hen die Ang­ler zur Hoch­sai­son ähn­lich wie am Rügen­damm dicht an dicht. Dies nicht ohne Grund, denn hier sind teil­wei­se sehr gute Fän­ge möglich.




Angelkarten zum Heringsangeln 2024

In Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Schles­wig-Hol­stein benö­tigt man als Aus­wär­ti­ger zusätz­lich zum gül­ti­gen Fische­rei­schein noch den Küs­ten­schein. Für bestimm­te Gewäs­ser wie z.B. Schlei oder Nord-Ost­see-Kanal braucht man noch eine zusätz­li­che Kar­te. Infor­miert Euch also vor dem Angeln im Inter­net oder im loka­len Angel­ge­schäft, wel­che Kar­ten Ihr für wel­chen Spot benö­tigt und mit wie vie­len Haken am Pater­nos­ter man fischen darf — teil­wei­se sind nur 2 erlaubt.

An man­chen Stel­len, wie zum Bei­spiel am Rügen­damm, wur­de das Herings­an­geln in den ver­gan­ge­nen Jah­ren immer mal wie­der ver­bo­ten oder ein­ge­schränkt. Wie immer beim Angeln obliegt es beim Ang­ler, sich über gel­ten­des Recht zu informieren.

Wie viele Haken sind erlaubt?

Nor­ma­ler­wei­se wer­den Herings­pa­ter­nos­ter mit 5 Haken ver­kauft. Zum größ­ten Teil ist es auch erlaubt die Pater­nos­ter so zu fischen. Es gibt aber auch Aus­nah­men: So ist es am Nord-Ost­see-Kanal und an der Tra­ve in Lübeck nur gestat­tet mit 2 Haken zu fischen, 3 Haken müsst ihr vom fer­ti­gen Sys­tem also ent­fer­nen. Macht Euch je nach Angel­stel­le also bit­te über die Rege­lun­gen schlau.

Ausrüstung zum Heringsangeln

Die Aus­rüs­tung, also Rute, Rol­le und Schnur, zum Herings­an­geln muss nicht son­der­lich teu­er sein. Es scha­det aber natür­lich auch nicht, wenn das Gerät gut auf­ein­an­der abge­stimmt ist. So werft ihr die manch­mal benö­tig­ten Meter mehr und es fal­len Euch weni­ger Herin­ge wie­der ab.

  • Spinn­ru­te: Eine nicht zu har­te 2,7–3,0m und bis ca. 80gr. Wurfgewicht
  • 4000er Rol­le mit aus­rei­chend Schnur (mit gefloch­te­ner wirft man wei­ter, ver­liert aber mal einen Fisch mehr)
  • Diver­se Herings­bleie: in den Gewich­ten von 30 bis 80 Gramm (alter­na­tiv klei­ne Pil­ker, Meer­fo­rel­len­blin­ker oder Bleche)
  • Herings­pa­ter­nos­ter: in unter­schied­li­chen Vari­an­ten, Far­ben und vor allem unter­schied­lich gro­ßen Haken (klein fängt häu­fig besser)
  • Wat­ho­se, wenn Ihr vom Ufer angelt
  • Tot­schlä­ger, Mes­ser und eine Sche­re zum schnel­len Aus­neh­men der Fische
  • All­ge­mei­ne Aus­rüs­tung zum Mee­res­an­geln
  • Draht­setz­ke­scher für die toten(!) Fische (so ent­schup­pen sie sich selber)

Wer nicht alles ein­zeln bestel­len möch­te, fin­det bei der Angeldo­mä­ne ein Set für die Ost­see.




Aktuelle Fangmeldungen — Heringssaison 2024

War jemand von Euch am Was­ser oder hat aktu­el­le Infos zu Herings­fän­gen? Hin­ter­lasst ein­fach einen Kom­men­tar. Dann wird es ein Geben und Neh­men und alle fan­gen mehr Herin­ge. Wenn Ihr noch nie bei DaF kom­men­tiert habt, dau­ert es evtl. etwas, bis der Kom­men­tar frei­ge­schal­tet wird.

Herings­an­geln: Sai­son 2024 – Update 18. Februar:

Erstaun­li­cher­wei­se schei­nen trotz des kal­ten Was­sers von ~4 Grad schon ers­te Herin­ge gefan­gen zu wer­den. Zum Bei­spiel in Kiel und Ros­tock kann man wohl schon einen ers­ten Ver­such wagen. Mit groß­ar­ti­gen Fän­gen ist noch nicht zu rech­nen, aber für eine Mahl­zeit kann es rei­chen. Habt ihr schon von ers­ten Herings­fän­gen der Sai­son 2024 gehört? Dann hin­ter­lasst ein­fach eine Kommentar.

Herings­an­geln: Sai­son 2024 – Update 13. Februar:

Ver­ein­zelt wur­den wohl schon klei­ne­re Herings­schwär­me in Ufer­nä­he gese­hen. Das geziel­te Herings­an­geln vom Ufer macht macht aber noch wenig Sinn.

Herings­an­geln: Sai­son 2024 – Update 07. Februar:

Das Was­ser der Ost­see hat aktu­ell ca. 3 Grad. Wer ein Boot inklu­si­ve Echo­lot besitzt, kann in Tie­fen von 7–12m nach Herings­schwär­men suchen. Vom Ufer sieht es aktu­ell noch schlecht aus.

Add | Schau doch bei uns im Shop vorbei!

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Produkt auswählen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner