Hornhecht 2013 – Es geht los

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie DAF Artikel, Saisonales
Tags / Schlagworte: : , , , , ,

Veröffentlicht am Mai 06, 2013 , derzeit 9 Kommentare

Hornhechtangeln 2013 – Die Saison, Plätze, Spots und Methoden

Es ist soweit, des einen Freud, des anderen Leid: Die ersten Hornhechte auch Marline des kleinen Mannes, Hornfische oder Arbeiteraale genannt, wurden gefangen. In diesem Artikel werden wir Euch über den Verlauf der Saison und aktuelle Fangmeldungen auf dem Laufenden halten, so wie Ihr es auch schon vom Heringsangeln bei DAF kennt.

Die ersten Fänge kommen aus der gesamten deutschen Ostseeregion von Flensburg bis Rügen. Zwar blüht der Raps noch nicht, aber die ersten Hornfische wurden bereits gefangen, die meisten Fische gingen als Beifang beim Meerforellenangeln an den Haken. Bis die Schwärme in Massen dicht unter Land ziehen, werden wohl noch ein paar Tage vergehen. Hier werdet Ihr erfahren, wenn die Fangchancen gut sind! Über Eure Meldungen in den Kommentaren freuen sich alle Hornhechtangler!

Gute Plätze zum Hornhechtangeln

Hornhecht kann eigentlich an der gesamten Ostseeküste gefangen werden, die bekanntesten Plätze, die ihren Ruhm aber auch nicht per Zufall erlangt haben, werden wir Euch hier nun vorstellen.

Der Bodden und die Region um Rügen: Die Strände sind ein Topp-Revier für alle Hornhechtangler. Die Bodden sind auch ein erklärtes Laichgebeit der pfeilschnellen Hornfische, so dass die Schwärme hier alljährlich einziehen.
Wohlenberger Wiek: Das Wiek in der Nähe Boltenhagens wird auch als die Brutstätte der Hornhechte an der Ostseeküste bezeichnet. Auch werden hier meist die ersten “Hornis” gefangen.
Lübecker Bucht / Ostholstein: Die Strände Sierksdorf und andere sind ebenso gute Fanggründe für Hornhechte. Wenn der Raps im Schleswig-Holstein blüht, kann man hier die Hornhecht angeln.
Fehmarn: Die Strände rund um Fehmarn eignen sich hervorragend zum Hornhechtangeln. Die Strände im Süden Strukkamp und Flügge sind hierbei hervorzuheben, hier werden jedes Jahr schöne Fische gefangen. Auch vom Boot kann super auch Hornhecht gefischt werden, einfach im Sund vor den Stränden treiben lassen!
Kieler und Flensburger Förde: Auch hier sind die flachen Strandabschnitte einfach zu beangeln und bringen während der Hornhechtsaison gute Fische an den Haken. Auch kann hier immer mal wieder eine Meerforelle als gern gesehener Beifang an den Köder gehen, denn die Köder beim Hornhechtangeln sind dieselben, die auch beim Meerforellenangeln gefischt werden.

Hornhechte vergriffen sich auch an den Fliegen

Hornhechte vergriffen sich auch an den Fliegen

Tipps zum Hornhechtangeln

Beim Angeln auf die Hornhechte kommen verschiedene Methoden und Techniken zum Einsatz. Die Fliegenfischer freuen sich schon, denn der “Marlin des kleinen Mannes” macht mächtig Radau an der Fliegenrute. Aber auch mit schlanken Meerforellenblinkern, Naturködern wie Wattwurm oder Seeringelwurm kann sehr gut und erfolgreich auf Hornhechte geangelt werden. Der beste Köder ist aber immer noch ein Herings- oder Hornhechtfetzen. Wer mit der Fliege fischen möchte, jedoch keine Fliegenfischer ist, kann auch zum Sbirolino greifen. Einen Artikel zum Thema, der näher auf die Methoden eingeht findet Ihr hier: Hornhechtangeln

Was haltet Ihr vom Hornhecht? Fluch oder doch eher Segen? Schreibt Eure Meinung sowie aktuelle Fangemeldungen doch bitte in die Kommentare!

9 Kommentare

Noch gibt es 9 Kommentare bei Hornhecht 2013 – Es geht los. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!?

  1. Ich habe heute meinen ersten hornhecht auf poste und heringsfetzen in zwei Meter tiefe gefangen. In den Kieler Förden.

  2. Petri Henning!
    Das klingt nach sehr kurzweiligem Angeln 😉

  3. Habe am15.08 im Neustädter Hafen 17 Hornhechte innerhalb von 3 Stunden gefangen.
    Köder : Tobias Fischchen

  4. Also ich fange Hornhechte grundsätzlich nicht, weil ich überhaupt keine Ahnung habe. :-)

  5. Als Köder verwende ich generell Rindfleischstreifen, die ich mir aus zähem Suppenfleisch schneide. Hält beim Werfen ewig am Haken und reisst im Gegensatz zu Fischfetzen nicht ab. Ich schleppe langsam, lasse liegen, warte nen Augenblick, schleppe wieder ein Stück… Das klappt immer. Die Kugel ist übrigens fest auf der Schnur.

  6. Also ich fange Hornhechte grundsätzlich mit Wasserkugel plus 1,20m Vorfach. Die Schnur wird direkt an den Zanderhaken geknotet.

  7. Ich geh heute nochmals los aber bisher war fast nix zu holen….die einzigen die ich geehen habe wurden mit dem Bellyboat gefangen und vereinzelt in Großenbrode auf der Seebrücke…

  8. Ja der ist wieder fast wech

  9. Und geht schon irgendwo was?

Hinterlasse ein Kommentar