2011Fangberichte Salzwasser

Fehmarn im Mai 2011 – Plattfisch- und Dorschangeln vom Feinsten

Sternstunde beim Angeln vor Fehmarn

Wet­ter­da­ten gecheckt, Boots­ver­mie­ter ange­ru­fen, Wür­mer bestellt. Noch schnell am Vor­abend ein paar Mund­schnü­re und Sys­te­me bin­den und alles ist bereit für eine Klein­boots­tour auf der Ost­see vor Feh­marn. Nach vie­len Angel­tou­ren in der Neu­städ­ter Bucht haben Zacha­ri­as und Ich uns ent­schlos­sen mal wie­der die Gewäs­ser vor Feh­marn unsi­cher zu machen, qua­si ein “back to the roots”, denn hier haben wir bei­de unse­re ers­ten Boots­an­gel­erfah­run­gen gesam­melt.

Unser Boot, eine Quick­sil­ver 500 Pilout­house mit 60PS, brach­te uns schnell wie nie an unse­re belieb­ten und lang nicht mehr gese­he­nen Spots rund um Feh­marn. Es soll­te auf gefischt wer­den.
Zuerst aber stand das Platt­fisch­an­geln auf dem Plan. Auf dem Weg zu Feh­marns Nord­küs­te konn­te aber auch ZZ dem Vor­schlag eines kur­zen Schlepp­fi­schens nicht wider­ste­hen, so dass kur­ze Zeit spä­ter zwei Rapa­la Deep Tail Dan­cer in sechs Metern Tie­fe an der 7–8 Meter Kan­te vor Feh­marns Ost­see­küs­te ihre Bah­nen zogen. Und es soll­te sich als gute Ent­schei­dung her­aus­stel­len: Bin­nen einer Stun­de konn­ten wir ein gutes Dut­zend Dor­sche an Bord holen, wovon eini­ge deut­lich über 50cm lagen und somit unser Min­dest­maß erreich­ten. Welch genia­ler Anfang so kann es wei­ter­ge­hen.

Guter 60er Dorsch
Guter 60er Dorsch

Doch nun wei­ter zu unse­rer gelieb­ten Sand­bank im Nor­den der Insel, dort ange­kom­men lie­ßen wir uns zunächst bei 11m begin­nend ins fla­che­re trei­ben. Bei 9,5 Metern Was­ser­tie­fe ging es los: Von zunächst vier gefisch­ten Ruten wur­de auf­grund der Mas­sen an Bis­sen auf zwei Ruten (eine pro Per­son) und spä­ter gar auf Ein­ha­ken­mon­ta­gen gewech­selt: Nach 2,5 Stun­den hat­ten wir ca. 50 Platt­fi­sche (Schol­le, Klies­che, Flun­der, Rot­zun­ge, Butt etc.) und auch einen präch­ti­gen 44cm Stein­butt als Abschluss gefan­gen. Die größ­te Plat­te maß gar 49cm und der nor­ma­le Schnitt lag bei 35cm!

Stein­butt

Ist der Platt­fisch genug, ruft der Dorsch: Hebel auf den Tisch, zurück an Feh­marns Ost­küs­te! Von Klaus­dorf bis Sta­ber­huk wid­me­ten wir uns nun wie­der dem Dorsch, die wie­der beim Schlep­pen in gut sie­ben Metern Tie­fe, mit 6 Meter tief­lau­fe­nen­den Wob­bler über­lis­tet wer­den soll­ten. Und auch jetzt war Nep­tun uns wie­der­ein­mal hold und der Beweis wur­de erbracht, war­um Angeln oder Fischen eine Sport­art ist: Dril­len im Akkord. Die Dor­sche bis­sen wie ver­rückt, diver­se Dop­pel­drills und noch mehr Ein­zel­drills lie­ßen unse­re Arme warm­lau­fen. Die Grö­ßen waren in Ord­nung, aber eine Gra­na­te als High­light war lei­der nicht dabei. Ein guter Biss kam, doch nach­dem der Fisch Lei­ne nahm, riss die 30er Mono­fi­le lei­der. Ich ver­mu­te, dass die Schnur eine Beschä­di­gung gehabt hat, sehr scha­de. Auch, dass ein Dorsch nun wahr­schein­lich mit einem Wob­bler im Maul wei­ter­schwim­men muss. Hof­fent­lich wird er ihn wie­der los.

Kapitale Platte
Kapi­ta­le Plat­te

Am Ende hat­ten wir ca. 45 Dor­sche gefan­gen sowie an die zehn Aus­stei­ger. Wir hat­ten einen super Tag auf der Ost­see und wer­den daher auch in Kür­ze wie­der unser eigent­li­ches Haupt­re­vier besu­chen. Das war auch eigent­lich die bes­te Angel­tour die wir je auf der Ost­see erlebt haben, sol­che Tage sind nicht all­täg­lich.

P.S.: Kei­ne Sor­ge, nicht alle gefan­ge­nen Fische wur­den mit­ge­nom­men. Die ent­nom­men Dor­sche lagen zwi­schen knapp über 50cm bis knapp über 60cm und die Plat­ten zwi­schen ca. 35cm und 49cm. Gera­de die Durch­schnitts­grö­ße der gefan­ge­nen Platt­fi­sche war der Ham­mer und dann noch ein Stein­butt als Krö­nung, was will man mehr.

Tight lines Euer Deger Dorsch

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. Wow, das war ja ein super Fang! ich woll­te mein Fewo in Wul­fen ger­ne auch an Ang­ler ver­mie­ten. Was müss­te da vor­han­den sein? File­tier­platz und Tiefkühltruhe..und was sonst noch? DAn­ke. Fewo Ost­see­blick am Golf­platz Wulfen/Fehmarn
    Darf ich ggf. eins der Fotos für mei­ne HP ver­wen­den?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close