HornhechtSaisonales

Hornhechte 2016 – Tipps, Spots und Fangmeldungen

Hornhechtangeln 2016

Es ist mal wie­der soweit, der Raps fängt lang­sam an zu blü­hen und die ers­ten Horn­hech­te wur­den bereits an der Ost­see­küs­te gefan­gen! Für die Meer­fo­rel­len­ang­ler endet jetzt so lang­sam die hei­ßes­te Zeit des Jah­res mit dem Ein­tref­fen der „Horn­pie­per“, die sich bald wie­der in gro­ßen Heer­scha­ren an der Küs­te tum­meln wer­den. Die Horn­fi­sche, Alu­lat­ten oder Arbei­ter­aal genann­ten Sil­ber­pfei­le sind im Schnitt ein­fach deut­lich schnel­ler am Köder als die Meer­fo­rel­len. So dass sich das geziel­te Meer­fo­rel­len­an­geln jetzt eher in die frü­hen Mor­gen- und Abend­stun­den ver­schie­ben wird. Wer gezielt auf Horn­hech­te angelt, hat fast eine Fang- und Spaß­ga­ran­tie. Im Fol­gen­den gibt es ein paar Tipps und Spots zum Horn­hecht­an­geln. Natür­lich könnt Ihr Euch auch unter­ein­an­der hel­fen, in dem Ihr hier Fang­mel­dun­gen, Tipps oder Fra­gen in die Kom­men­ta­re pos­tet.

Hornhecht aus der Hohwachter Bucht
Horn­hecht aus der Hoh­wach­ter Bucht



Köder zum Hornhechtangeln

Die „Horn­pie­per“ las­sen sich eigent­lich mit vie­len ver­schie­de­nen Ködern fan­gen. Detail­lier­te Gedan­ken über den Köder muss man sich daher beim Horn­hecht­an­geln nicht wirk­lich machen. Die Horn­fi­sche stür­zen sich gefühlt auf alles was sich bewegt, blinkt und ins Maul passt. Mit schlan­ken Blin­kern zum Bei­spiel im Herings- oder San­da­al­de­sign bis 25gr. seid Ihr defi­ni­tiv auf der siche­ren Sei­te. Ein Ver­such lohnt sich aber auch mit schlan­ken Wob­blern die bis 10cm lang sein soll­ten. Sehr erfolg­reich ist auch das Sbi­ro­li­no­an­geln mit Küs­ten­flie­gen oder das Flie­gen­fi­schen an sich. Wer pas­siv angeln möch­te, dem ist das Angeln mit Was­ser­ku­gel und Natur­kö­dern wie Seering­lern und vor allem schlank geschnit­te­nen Herings­fet­zen emp­foh­len. Letzt­ge­nann­tes ist ver­mut­lich die effek­tivs­te Art des Horn­hecht­an­gelns. Um mit den Sil­ber­pfei­len rich­tig Spaß zu haben, soll­tet Ihr das Gerät nicht zu grob wäh­len, Ruten bis 30gr. Wurf­ge­wicht mit einer 3000er Rol­le sind voll­kom­men aus­rei­chend. Wei­te­re Details zu den Ködern, wie Ihr die­se beim Horn­hecnt­an­geln am bes­ten mon­tiert, um die Fehl­biss­quo­te zu redu­zie­ren, sowie das benö­tig­te Tack­le fin­det Ihr hier.

Hornhechte vergriffen sich auch an den Fliegen
Horn­hecht beim Flie­gen­fi­schen

Spots zum Hornhechtangeln

Horn­hech­te kön­nen eigent­lich an der gesam­ten Ost­see­küs­te gefan­gen wer­den, die bekann­tes­ten Plät­ze, die über die Jah­re für kon­stan­te Fän­ge bekannt sind, wer­den sicher auch 2016 wie­der vie­le Horn­hech­te aus den Flu­ten brin­gen.

Der Bod­den und die Regi­on um Rügen: Die Strän­de sind ein Top-Revier für alle Horn­hecht­ang­ler. Die Bod­den sind auch ein erklär­tes Laich­ge­beit der pfeil­schnel­len Horn­fi­sche, so dass die Schwär­me hier all­jähr­lich ein­zie­hen.

Woh­len­ber­ger Wiek: Das Wiek in der Nähe Bol­ten­ha­gens wird auch als die Brut­stät­te der Horn­hech­te an der Ost­see­küs­te bezeich­net. Auch wer­den hier meist die ers­ten “Hor­nis” gefan­gen.

Schicker Hornpieper
Schi­cker Horn­pie­per

Lübe­cker Bucht / Ost­hol­stein: Die Strän­de Sierks­dorf und ande­re sind eben­so gute Fang­grün­de für Horn­hech­te. Wenn der Raps im Schles­wig-Hol­stein blüht, kann man hier die Horn­hecht mit Garan­tie fan­gen.




Feh­marn: Die Strän­de rund um Feh­marn eig­nen sich her­vor­ra­gend zum Horn­hecht­an­geln. Die Strän­de im Süden Struk­kamp und Flüg­ge sind hier­bei her­vor­zu­he­ben, hier wer­den jedes Jahr schö­ne Fische gefan­gen. Auch vom Boot kann super auch Horn­hecht gefischt wer­den, ein­fach im Sund vor den Strän­den trei­ben las­sen!

Kie­ler und Flens­bur­ger För­de: Auch hier sind die fla­chen Strand­ab­schnit­te ein­fach zu bean­geln und brin­gen wäh­rend der Horn­hecht­sai­son gute Fische an den Haken. Auch kann hier immer mal wie­der eine Meer­fo­rel­le als gern gese­he­ner Bei­fang an den Köder gehen, denn die Köder beim Horn­hecht­an­geln sind die­sel­ben, die auch beim Meer­fo­rel­len­an­geln gefischt wer­den.

Hornhecht aus Fehmarns Süden
Horn­hecht aus Feh­marns Süden

Wie erwähnt, die­ser Arti­kel wird durch Euch, wie auch unser Arti­kel zur Herings­sai­son 2016, am Leben gehal­ten! Schreibt bit­te Eure Erfah­run­gen von der Horn­hecht­sai­son 2016 in die Kom­men­ta­re, ande­re Ang­ler freu­en sich über nütz­li­che Infos und auch Ihr pro­fi­tiert von den Infos der ande­ren.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

24 Kommentare

  1. Moin! Woll­te Frei­tag mal mit nem Kum­pel im Bereich Alte Fähr auf Hor­nis gehen !
    Wo kommt man da am bes­ten zum Fisch? (von Land aus)

    Dan­ke!

  2. Hi , war heu­te in Zie­row für 2 Stun­den , opti­ma­les wet­ter und lei­der nicht’s gefan­gen , es muss doch für mich als wat­ang­ler irgend­wo hor­nis zu fan­gen sein (garan­tiert )

  3. War zu Pfings­ten auf rügen in drans­ke. In 5 Stun­den 34 Horn­hech­te. Die Fischer haben gesagt das sie noch 2 Wochen da sind.

  4. Moin­sen in die Run­de, wir waren am Vater­tag in Ost-Hol­stein unter­wegs. Tags­über gabs reich­lich Horn­hech­te auf Meer­fo­rel­len­blin­ker und Flie­gen. Am Abend konn­ten wir dann noch ein paar Dor­sche fan­gen, Meer­fo­rel­len gab es kei­ne. So wie es aus­sieht, hat man jetzt noch qua­si über­all an der Ost­see­küs­te gute Chan­cen Horn­hech­te zu fan­gen!

  5. Na klar , im Stre­la­sund ( Stral­sund Brü­cke ) kommt der Horn­hecht im Mai rein . Wenn der Raps in vol­ler Blü­te steht , ist Er zu fan­gen .

  6. So ganz schei­nen die Horn­hech­te noch nicht da zu sein. Auf Als (DK) haben wir eini­ge gefan­gen, aber so viel war es noch nicht. Sören am ver­gan­ge­nem Wochen­en­de im Kie­ler Raum (eher auf Mee­fo­rel­le). Stran­de ist eigent­lich immer ein Garant für Horn­hech­te, gefan­gen wur­de aber nur einer auf Blech und auf Flie­ge gab es ein paar zag­haf­te Atta­cken. Bei den aktu­el­len Tem­pe­ra­tu­ren, soll­te es aber bald rich­tig los­ge­hen (vor Rügen wird schon rich­tig gut gefan­gen)

  7. Ein freund­li­ches Hal­lo in die Run­de,

    wie sieht es im Greifs­wal­der Bod­den mit Horn­hecht aus? Lohnt es sich schon?

    Dan­ke!

  8. Onkel Ole
    möch­te ger­ne von Euch wis­sen , wie es im Stre­la­sund Neu­hof mit dem Horn­hecht steht . Wol­len vom 14. ‑16.Mai im Sund auf Horn­hecht gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close