fbpx
DAF ArtikelMeerforelle

Angeln — Forellen sind überall zu Fangen!

Forellenangeln — von Fein bis Simpel in Bach und Teich

Über das Angeln auf Forel­len kom­men wer­den vie­le über­haupt erst an das Angeln her­an­ge­führt. An Forel­len­tei­chen, die in ganz Deutsch­land zu fin­den sind, ent­de­cken vie­le den Ang­ler in sich. Forel­len­an­geln ist jedoch viel mehr als das, was man mit einem Forel­len­teich in Ver­bin­dung bringt. Forel­len, die die­ses Jahr den Titel “Fisch des Jah­res 2013” tra­gen, leben in allen Gewäs­ser­zo­nen: Bach­fo­rel­len sind die rot­ge­tupf­ten Schön­hei­ten der Bäche, See­fo­rel­len sind kräf­ti­ge Räu­ber in den Seen Süd­deutsch­lands. Die Meer­fo­rel­len pen­deln zwi­schen Meer, in dem sie den Haupt­teil ihres Lebens ver­brin­gen, und Fluss, wo sie ihre Laich­plät­ze auf­su­chen. Das Angeln auf Forel­len ist also eigent­lich über­all in Deutsch­land mög­lich. Und auch die Metho­den vari­ie­ren. Forel­len wer­den mit vie­len unter­schied­li­chen Ködern gefan­gen. Von natür­li­chen Ver­füh­rern wie Maden über Kunst­kö­dern wie Flie­gen bis hin zu syn­the­ti­schen Forel­lentei­gen gibt es eine Viel­zahl der Mög­lich­kei­ten an Forel­len­kö­dern. Beliebt ist auch das Flie­gen­fi­schen auf Forel­len. Die Mög­lich­kei­ten und Wege sind also mehr als viel­fäl­tig. Eines ver­bin­det den Ang­ler im “Forel­len­puff” mit dem Flie­gen­fi­scher in Island, auch wenn der zweit genann­te dage­gen argu­men­tie­ren wür­de: Das Forellenangeln.

...sowas wird man  in einem Forellenteich leider eher nicht fangen.
…sowas wird man in einem Forel­len­teich lei­der eher nicht fangen.

Angeln im Forellenteich

Die wohl ein­fachs­te Art eine Forel­le zu fan­gen. Forel­len­se­en wer­den mas­siv mit Zucht­fi­schen besetzt und der Ang­ler kann dann gegen Bezah­lung in die­sem Teich angeln. Meist wer­den Regen­bo­gen­fo­rel­len in Forel­len­tei­chen gefan­gen. Den Köder, den man dort oft­mals im Ein­satz beob­ach­ten kann, ist spe­zi­el­ler Forel­lenteig. Die­se bun­ten Teig­mi­schun­gen mit inten­si­ven Geruchs­aro­men sind ein extrem belieb­ter Forel­len­kö­der. Der Forel­lenteig wird am Grund, an der Pose oder Was­ser­ku­gel sowie am Sbi­ro­li­no gefischt. Der Teig wird zu einem Trop­fen geformt und ange­kö­dert und dann je nach Mon­ta­ge aktiv oder pas­siv gefischt, das Schlepp­an­geln mit Sbi­ro­li­no oder Was­ser­ku­gel ist eben­so häu­fig an den Tei­chen zu sehen. Einen guten Ruf haben vie­le Forel­len­tei­che in Däne­mark, da die­se dafür bekannt sind, dass dort beson­ders gro­ße Sal­mo­n­i­den für die Ang­ler besetzt wer­den. Kurz gesagt: Fisch gegen Bares wie auf dem Fisch­markt, aber ganz so ein­fach ist es auch hier nicht. Auch hier will der Schup­pen­trä­ger erst­mal gefan­gen wer­den. Auch hier an den soge­nann­ten “Put and Take Seen” sind wah­re Exper­ten unter­wegs, die mit moder­nen Mon­ta­gen fischen und ihre Fän­ge für sich spre­chen lassen.

Silberbarren” der Ostsee: Meerforellen

Meerforelle
Meer­fo­rel­le aus Island — das und vie­les mehr bei “Dicht am Fisch”

Meer­fo­rel­len­an­geln ist ein­zig­ar­tig — mit der Wat­ho­se geht es weit in die Ost­see hin­ein, um dort in den Rin­nen Meer­fo­rel­len zu fan­gen! “Sal­mo trut­ta trut­ta”, so der latei­ni­sche Name, ist ein wil­der Ver­tre­ter in den Flu­ten oder Ost­see. Man nennt ihn auch den “Fisch der Tau­send Wür­fe”, doch das dürf­te glück­li­cher­wei­se nicht der Fall sein. Zwar kom­men Tage ohne Fisch­kon­takt vor, doch wer regel­mä­ßig zum Meer­fo­rel­len­an­geln an die Küs­te kommt, der wird auch bald sei­ne Trut­te lan­den kön­nen. Neben vie­len Tipps zu Metho­den und Stra­te­gien haben wir auch vie­le Berich­te mit etli­chen Bil­dern vom Angeln auf die Schön­hei­ten der Ost­see in Schles­wig-Hol­stein. Auch wir fah­ren min­des­tens ein­mal im Jahr zu Wolf-Die­ter Kai­ser von “Rügen­fi­shing by Kai­ser”, um dort mit Boot in den Gewäs­sern um Rügen zu fischen. Wolf-Die­ter ist ein klei­ner Geheim­tipp, wenn es um einen Angel­gui­de für Meer­fo­rel­len auf Rügen geht. Wir kön­nen ihn und sei­ne Boo­te aber auch wärms­tens für das Hecht­an­geln auf Rügens Bod­den emp­feh­len. Tipps zu Ködern und Stra­te­gien und vie­les mehr könnt Ihr hier möch­te: Arti­kel über das Angeln auf Meer­fo­rel­len. Und wer es noch nicht ver­sucht hat, der soll­te es auf jeden Fall in Angriff neh­men, da auch die­se Angel­art einen ganz eige­nen, beson­de­ren Reiz hat.

Bachforellen: Berichte und ein Guide zum Forellenangeln im Schwarzwald

What a beauty!
What a beauty!

Bach­fo­rel­len sind in vie­ler Augen beson­ders hübsch anzu­se­hen­de Fische. “Sal­mo trut­ta fario”, wie der latei­ni­sche Name der rot­ge­tupf­ten Forel­len­art lau­tet, leben in der soge­nann­ten Forel­len­re­gi­on. Die­se oft die Ober­läu­fe  in de noch ber­gi­gen Regio­nen mit schnell flie­ßen­den Bächen. Kies­bet­ten, kal­tes Was­ser und Unter­stän­de sowie tie­fe Gum­pen zeich­nen die­se Gewäs­ser aus. In Deutsch­land sind die Mit­tel­ge­bir­ge und alle Gebir­ge Süd­deutsch­land wie der Schwarz­wald und die Alpen­re­gi­on Regio­nen mit einem natür­li­chem Bestand an Bach­fo­rel­len. Vie­len ist jedoch  nicht bekannt, dass man sie auch im äußers­ten Nor­den fan­gen kann. Die Auen und Flüs­se Schles­wig-Hol­steins und Nie­der­sach­sens wei­sen teil­wei­se einen erstaun­lich guten Bestand auf. Auch hier im Flach­land ist die­se schö­ne Form des Angelns also mög­lich! Zu all die­sen Regio­nen haben wir vie­le Fang­be­rich­te und Bil­der von gefan­ge­nen Salmoniden!

Mit der Flie­gen­ru­te bewaff­net berich­ten Danie­la und Chris­tin aus Deutsch­land, der Schweiz und von ihren Urlau­ben über ihre Erleb­nis­se beim Forel­len­fi­schen. Wer es ein­sa­mer und nörd­lich möch­te, der soll­te sich die Arti­kel aus Island zum The­ma “Brown Trout” anschau­en. Das Schö­ne dabei ist, dass man Stja­ni auch besu­chen kann, da er Angel­gui­dings auf Island anbie­tet. An den wil­den Bächen, Flüs­sen und Seen Islands geht es dann neben Bach­fo­rel­len auch auf Saib­lin­ge, Meer­fo­rel­len und Lach­se! Wenn es dahin oder in die Wild­nis Lapp­lands gehen soll­te gibt es einen Mann, der einem dies zu erschwing­li­chen Prei­sen anbie­ten kann. Cars­ten Dogs von “Puk­ka Desti­na­ti­ons” ist die rich­ti­ge Wahl für den beson­de­ren Angel­ur­laub! Die meis­ten der Bäche und Flüs­se mit gutem Bestand sind jedoch in pri­va­ter Pacht. Angel­ver­ei­ne und Pri­vat­per­so­nen pach­ten sich die Stre­cken der Gewäs­ser, so dass es häu­fig nicht ganz ein­fach ist, den Forel­len nach­zu­stel­len. Bach­fo­rel­len wer­den wie erwähnt mit Flie­gen gefan­gen, beliebt und erfolg­reich sind aber auch ande­re Bach­fo­rel­len­kö­der: Klei­ne Wob­bler, Spin­ner und ande­re Kunst­kö­der sind erfolg­rei­che Beglei­ter auf der Pirsch. Forel­len­ang­ler tau­schen die Dril­lin­ge gern gegen Ein­zel­ha­ken aus, dies hat den Sinn, dass Fische, die zurück­ge­setzt wer­den sol­len, kei­ne Ver­let­zun­gen davon­tra­gen. Auch ist das Angeln mit Natur­kö­dern ist mög­lich, jedoch sehr umstrit­ten, da “releas­te” Fische kaum eine Über­le­bens­chan­ce haben, wenn der Köder tief geschluckt wur­de und töd­li­che Ver­let­zun­gen ver­ur­sacht hat.

Salmonide
…ein wun­der­schö­ner Fisch!

Wie erwähnt sind kaum Bach­fo­rel­len­ge­wäs­ser in Deutsch­land frei zu bean­geln. Erlaub­nis­schei­ne müs­sen gekauft wer­den oder das Angeln ist an dem Abschnitt nicht erlaubt. In vie­len Fäl­len kommt man nur über Vit­amin B, also Bezie­hun­gen an die begehr­te Erlaub­nis. Glück­li­cher­wei­se kön­nen wir genau das anbie­ten, (noch) ein abso­lu­ter Geheim­tipp zum The­ma: Wer mal in einem wun­der­schö­nen Bach im Schwarz­wald mit einem außer­ge­wöhn­lich gutem Bestand an Bach­fo­rel­len fischen möch­te, der soll­te sich an Nico Rie­del wen­den. Nico bie­tet sich an zwei Bächen im Schwarz­wald als Angel­gui­de für das Bach­fo­rel­len­an­geln an! Hier fischen nur ganz weni­ge, und das macht sich in den Fän­gen bemerk­bar! Berich­te mit Bil­dern von Nico und Infos rund um sein Gui­ding-Ange­bot in Süd­deutsch­land fin­den sich hier: Forel­len­gui­ding im Schwarzwald

Fliegenfischen auf Forellen

Fliegenfischen in Island - für viele ein Urlaubsziel!
Flie­gen­fi­schen in Island — für vie­le ein Urlaubsziel!

Eine sehr ele­gan­te Form des Angeln auf Forel­le ist das Flie­gen­fi­schen. Mit feins­tem Gerät und der Schnur als Wurf­ge­wicht wird hier mit Flie­gen als Köder auf Forel­len gefischt. Wir die Initia­to­ren von “Dicht am Fisch” kön­nen wir zwar kaum Wis­sen und Tipps für Flie­gen­fi­scher ver­mit­teln, aber wir haben genug Mate­ri­al, um wohl jeden Ang­ler für die Flie­gen­fi­sche­rei begeis­tern zu kön­nen. Neben Berich­ten vom Meer­fo­rel­len­an­geln mit der Flie­gen­ru­te über Bach­fo­rel­len in Deutsch­land und der gan­zen Welt berich­ten wir regel­mä­ßig. Auch schrei­ben Grö­ßen wie Kathryn Maroun aus den USA, der Angel­gui­de Stja­ni Ben von Ice­land Angling Tra­vel und die von face­book even­tu­ell bekann­ten wie Danie­la Bevil­ac­qua und Chris­tin Breu­ker berich­ten von ihren Erleb­nis­sen vom Flie­gen­fi­schen. Deutsch­land, Nor­we­gen, Lapp­land in Schwe­den, die Baha­mas, Süd­ame­ri­ka und vie­le wei­te­ren Regio­nen! Die Gefahr, sich mit der Lei­den­schaft anzu­ste­cken, kann also bei jedem Besuch die­ser Web­site stei­gen, denn tol­le Fotos von wun­der­schö­nen Sal­mo­n­i­den in teils unbe­rühr­ter Natur und Auf­nah­men spek­ta­ku­lä­rer Drills sind schlicht und ergrei­fend anste­ckend. Wer das Risi­ko in Kauf neh­men möch­te, der soll­te auf den gleich fol­gen­den Link kli­cken, denn da gibt es die Bericht sowie die spek­ta­ku­lä­ren Fotos: Flie­gen­fi­schen auf Forel­len.

Was sagt Ihr zu Forel­len­tei­chen und wel­che Sal­mo­ni­de ist Euer Ziel­fisch? Wir freu­en uns aus Eure Kommentare!

Tags

Das könnte Dich auch interessieren

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close