AngeltripsForellenguiding im Schwarzwald

Forellenguiding im Schwarzwald

Wunderschöne Bachforellen warten auf Euch

so schön ist das Angeln im Schwarzwald
so schön ist das Angeln im Schwarz­wald

Seit Novem­ber bloggt Nico auf DaF.de und hat bereits eini­ge schö­ne Berich­te ver­öf­fent­licht, die Ihr hier nach­le­sen könnt. Trotz sei­nes Alters hat Nico schon vie­le Jah­re Angel­erfah­rung und war zum Bei­spiel im Ber­kley Juni­or Team. Bis jetzt nahm Nico nur exklu­siv gute Freun­de mit an sei­ne Bäche, an denen er jeden Unter­schlupf der Forel­len kennt. Zukünf­tig geht er auch mit Gäs­ten auf Forel­len­pirsch, um an wun­der­schö­nen, natur­be­las­se­nen Bächen auf Bach­fo­rel­len und Regen­bo­gen­fo­rel­len zu angeln. Ab dem 01. März 2013 bie­tet Nico Forel­len­gui­ding im Schwarz­wald in der Nähe von Loß­burg an. Die Anzahl der Gui­dings beläuft sich auf ca. 1–2 im Monat, für je nur eine Per­son. Vor­zugs­wei­se Samstag/Sonntag, aber auch unter der Woche ist es teil­wei­se mög­lich. Da Nico einem nor­ma­len Job nach­geht, wer­den nicht alle gewünsch­ten Ter­mi­ne mög­lich sein und man soll­te daher so früh wie mög­lich buchen. Dies ent­we­der über das Kon­takt­for­mu­lar oder direkt per Email an: guiding@dicht-am-fisch.de

Der  Forel­len­bach:
Die Bach­stre­cke ist von mir selbst gepach­tet. Er ist cir­ca 4,5km lang und im Schnitt 3m breit. Der Bestand besteht zum gro­ßen Teil aus Natur­bach­fo­rel­len, aber auch der ein oder ande­ren wun­der­schö­nen Regen­bo­gen­fo­rel­le. Das Inter­es­san­te an klei­nen Bächen ist der Über­ra­schungs­mo­ment, wenn eine gro­ße Forel­le plötz­lich aus ihrem Ver­steck kommt, um sich den Köder zu packen. Die Atta­cken sind meis­tens auf Sicht. Es ist wich­tig die Unter­stän­de von den Fischen zu fin­den und die­se ziel­ge­nau anzu­wer­fen. Meis­tens sind die Gum­pen ziem­lich fisch­le­er, da die Forel­len dort vor dem Fisch­rei­her wenig Schutz fin­den, dafür ste­hen die­se unter Wur­zeln, Stei­nen oder in der Strö­mung. Die Durch­schnitts­grö­ße der Fische ist im Früh­jahr noch fast bei 40cm, da vie­le dicke Forel­len noch vom Lai­chen im Ober­lauf ste­hen. Gegen Som­mer fängt man zwar mehr Fische, aber die Durschnitts­grö­ße geht dann eher auf 33–35cm her­ab. Auch hier soll­ten wenn mög­lich nur Kunst­kö­der mit Ein­zel­ha­ken zum Ein­satz kom­men.

Guide Nico an seinem Forellenbach
Gui­de Nico an sei­nem Forel­len­bach

Bedingungen zum geführten Forellenangeln

- ein gül­ti­ger Fische­rei­schein ist pflicht
— eine Wat­ho­se zum durch­wa­ten der Bäche
— man soll­te gut zu Fuß sein, damit man auch im Bach über Stock und Stein kann
— das Angel­er­leb­nis und die Tipps soll­ten im For­der­grund ste­hen, wer ger­ne eine Forel­le mit­neh­men möch­te, darf dies ger­ne tun, aller­dings in einem nor­ma­len Küchen­fens­ter von +/- 35cm oder natür­lich wenn die Forel­le durch den Haken ver­letzt ist.
— die Grund­la­gen des Spinn­fi­schens müs­sen vor­han­den sein, je genau­er die Wür­fe des­to bes­ser

Preise und Leistungen des Forellenguiding’s

- Gui­ding­dau­er ca. 6–7 Stun­den, hier wird natür­lich nicht nach Minu­ten abge­rech­net
— es kann eine Forel­le ent­nom­men wer­den
— hoch­wer­ti­ge Erin­ne­rungs­fo­tos sind im Preis inbe­grif­fen und kön­nen per E‑mail zuge­sen­det wer­den.
— Tages­kar­te ist im Preis inbe­grif­fen

Das Gui­ding kos­tet 150,- € pro Tag, jedoch bekommt Ihr 30,- € zurück, wenn Ihr nicht min­des­tens 3 Forel­len am Tag fangt.

Leihgerät, Rabatt & Übernachtung

- hoch­wer­ti­ge Ruten von Val­ley­hill in 1–7g und 5–15g mit jeweils einer 1000er Shi­ma­no Rare­ni­um ste­hen zur Ver­fü­gung und sind im Preis inklu­si­ve (im Fall eines Scha­dens wie z.B. Ruten­bruch haf­tet der Nut­zer selbst)
— fän­gi­ge Forel­len­wob­bler fer­tig mit Ein­zel­ha­ken bestückt kön­nen auch genutzt wer­den
— bei zwei­tä­gi­gen Buchun­gen kann ein Rabatt gewährt wer­den. Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten gäbe es in einer frei­ste­hen­den Woh­nung auf einem Luft­bett (ohne Zusatz­kos­ten) oder im Hotel-Gast­hof gegen­über auf eige­ne Kos­ten.

Unver­bind­li­che Anfra­gen könnt Ihr über das Kon­takt­for­mu­lar oder per Email: guiding@dicht-am-fisch.de

Hier fin­det Ihr wei­te­re Fotos und Fang­be­rich­te von Nico.

Bezahlung & Stornierung

Nach­dem sich alle Betei­lig­ten auf einen Ter­min geei­nigt haben, wer­den anschlie­ßend 20% des Gui­ding­prei­ses fäl­lig, um den Ter­min zu blo­cken. Die­ser Teil­be­trag ist nach Erhalt der Rech­nung per Über­wei­sung zu bezah­len. Der Rest­be­trag ist bis spä­tes­tens eine Woche vorm Gui­ding­ter­min per Über­wei­sung oder in Bar vor Gui­ding­be­ginn an Nico zu zah­len.

Bis zu 7 Tage vor dem Ter­min, erstat­ten wir Euch bei Stor­nie­rung den kom­plet­ten Preis. Soll­te der Ter­min danach noch abge­sagt wer­den, behal­ten wir die Teil­sum­me von 20% ein. Soll­tet Ihr schon den kom­plet­ten Betrag über­wie­sen haben, bekommt Ihr die 80% zurück­er­stat­tet.

das Tackle steht bereits und kann vom Kunden kostenfrei geliehen werden
das Tack­le zum Forel­len­an­geln steht bereit und kann kos­ten­frei gelie­hen wer­den

 

Hier ein paar beweg­te Bil­der von einem Bach im Schwarz­wald (Nico’s Bach ist grö­ßer)

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Sören

Ich habe 2009 den DaF Blog bzw. 2014 den Shop gestartet und seit dem habe ich viel Zeit und Liebe in "mein Baby" gesteckt. Die Zeiten mit einer dreistelligen Anzahl an Angeltagen im Jahr sind vorbei, aber natürlich bin ich noch so häufig wie möglich am Wasser, um Süß- und Salzwasserräuber zu ärgern.

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. ich habe eine Fra­ge, um wel­ches jah­res­zeit wird im Schwarz­wald gean­gelt, Und wel­che Fische haben Schup­pen. Die einen sagen Bach­fo­rel­len ja, die ande­ren nein.
    Da ich einen Roman schrei­be und angeln und auch fische dar­in vor­kom­men, wäre ich über jede Aus­kunft dank­bar.

    lie­be Grü­ße
    Vero KAa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close