Köder / BaitsMeerforelle

Meerforellenblinker

Meerforellenköder: Blinker zum Meerforellenangeln in der Ostsee

Hier­mit möch­te ich euch mal mei­ne Lieb­lings­blin­ker für das Fischen auf Meer­fo­rel­len in der Ost­see vor­stel­len.

Mei­nes Erach­tens haben vie­le Ang­ler ein­fach viel zu vie­le Köder in ihren Köder­bo­xen. Ich hin­ge­gen habe häu­fig nur 3 ver­schie­de­ne Model­le von Meer­fo­rel­len­blin­kern in mei­ner Box, die ich dann farb­lich den unter­schied­li­chen Angel­be­din­gun­gen anpas­se.

Das ist zum einen der Snaps Blin­ker von Glad­sax Fis­ke, der Möre Sil­da von Blue Fox und der Strip­per von Han­sen. Mei­ne abso­lu­ten Favo­ri­ten sind der Snaps in weiß, in weiß/gelb/grün, in gelb/grün und der Möre Sil­da in perlmutt/grün.

Meerforelle auf Blinker
Meer­fo­rel­le vor Rügen auf Meer­fo­rel­len­blin­ker

Bei welchem Wetter bzw. Bedingungen fischt man welche Köderfarben?

Bei kla­ren Was­ser fische ich immer mit gedeck­ten Tönen wie z.B weiß und grün, bei ange­trüb­ten Was­ser mit Reiz­far­ben wie z.B. knal­li­ges gelb oder auch mal pink und in der Däm­me­rung mit dunk­len Tönen wie z.B. braun, rot und schwarz. Wenn die Son­ne scheint hat sich auch immer mal sil­ber und vor­al­lem kup­fer bewährt und beim som­mer­li­chen Nacht­fi­schen ganz klar schwarz.

Manch­mal pas­siert es, dass man mit den Snaps oder den Möre Sil­da nur leich­te Anfas­ser und Fehl­bis­se bekommt. Dann mon­tie­re ich den Strip­per, der mir mit sei­nen spe­zi­el­len Lauf, noch den ein oder ande­ren Fisch zum zupa­cken gebracht hat.

Update: Mitt­ler­wei­le sind vie­le schö­ne, neue Meer­fo­rel­len­blin­ker auf den Markt gekom­men, unse­re bereits erwähn­ten Favo­ri­ten lau­fen natür­lich wei­ter­hin. Rela­tiv neu sind aller­dings diver­se neue Durch­lauf­blin­ker, die frei auf das Vorfach gezo­gen wer­den und so ein ver­füh­re­ri­sches Spiel haben. Vor allem im San­da­al Design sind die­se Köder eine Bank. Wir fischen zum Bei­spiel den Magic Minoow Som­met von Wes­tin sehr erfolg­reich.

Meerforellenblinker Tipp
Einer unse­rer Lieb­lin­ge: Möre Sil­da

 

Geeignete Meerforellenblinker für die jeweiligen Bedingungen

Kla­res Was­ser:

Snaps in weiß und in gelb/grün/weiß je nach Strö­mung und Wel­le in 20–25g, Möre Sil­da in perlmutt/grün in 18–22g und den Strip­per in grün/weiß in 22g.

Ange­trüb­tes Was­ser:

Snaps in gelb/grün, in weiß/orange und in weiß/pink in 20–25g.

Bei Son­nen­schein:

Möre Sil­da in silber/blau und kuper/rot in 18–22g.

In der Däm­me­rung und beim Nacht­fi­schen:

Snaps in rot/schwarz, in kupfer/schwarz und in schwarz mit roten Punk­ten in 20–25g.

Unter fol­gen­dem Link, fin­det Ihr alle aktu­el­len Arti­kel über Köder und Fän­ge zum Meer­fo­rel­len­an­geln.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

5 Kommentare

  1. Moin Zacha­ri­as!

    Der Möre Sil­da in grün-sil­ber ist echt eine Geheim­waf­fe. Aber erzähl es bloß nicht wei­ter 😉

    Bes­te Grü­ße

    kie­ler-ang­ler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close