BarschHechtMontagen / RigsPlattfischTechnik, Tackle, KöderZanderZielfisch

Carolina Rig

Erklärung, Aufbau und benötigte Ausrüstung für das Carolina Rig

Bass-Fishing ist in den USA eine der Angel­sport­ar­ten wenn nicht die popu­lärs­te. Es wer­den rie­si­ge Cham­pi­ons­hips mit Preis­gel­dern und Spon­so­ren­ver­trä­gen aus­ge­tra­gen von denen wir in Deutsch­land nur träu­men dür­fen. Doch einen Vor­teil hat dies auch für uns: Denn bei einer der­art pro­fes­sio­nel­len Ange­lei will jeder gewin­nen und somit wer­den stän­dig neue Tech­ni­ken und Metho­den ent­wi­ckelt und die, die sich durch­set­zen, gelan­gen dann auch in die alte Welt. Neben dem Texas-Rig (T‑Rig) und der Drop-Shot Ange­lei haben sich eini­ge Metho­den durch­ge­setzt, das Coro­li­na Rig (C‑Rig) ist eine davon. Das Caro­li­na Rig spielt sei­ne Vor­tei­le am bes­ten in ste­hen­den und lang­sam flie­ßen­den Gewäs­sern aus. Vor allem bei hän­ger­träch­ti­gen Gewäs­ser­struk­tu­ren mit ver­sun­ke­nen Bäu­men etc. kann man die­ses Rig (Mon­ta­ge) qua­si ver­lust­frei fischen. Vor allem bei der Ange­lei auf Barsch ist die­se Metho­de sehr erfolgs­ver­spre­chend, aber auch alle ande­ren Raub­fi­sche wie Zan­der und Rapfen. In Hecht­ge­wäs­sern soll­te man das Vorfach anpas­sen, vor allem geschmei­di­ge Titan­vor­fä­cher machen hier Sinn, da die­se das Köder­spiel nicht so stark beein­flus­sen. Das Caro­li­na Rig ist eine Mon­ta­ge, die aus einem Bul­let­weight und einer Glas­per­le, wel­che auf die Haupt­schnur gezo­gen wird, besteht. Um das Vorfach anzu­bin­den, ver­wen­det man einen recht klei­nen und leich­ten Tönn­chen­wir­bel. An den Wir­bel wird das Fluo­car­bon­vorfach mon­tiert an wel­ches dann der Offsetha­ken (ein spe­zi­el­ler Haken für das “C‑Rig”)  gekno­tet wird. Die Vorfach­län­ge soll­te nach fol­gen­den Kri­te­ri­en gewählt wer­den:

  • akti­ve Fische (meist in der war­men Jah­res­zeit): kur­zes Vorfach zwi­schen 5 und 15cm
  • Trä­ge Fische (meist im Win­ter): län­ge­res Vorfach bis max. 1m Länge
C-Rig
C‑Rig

Hier­bei ist jedoch zu beach­ten, dass die Bis­ser­ken­nung mit der Län­ge des Vorfachs abnimmt, da der Köder­kon­takt hin und wie­der ver­lo­ren geht. Das Caro­li­na-Rig wird mit klei­nen Zup­fern, ähn­lich wie beim Drop-Shot Angeln, über den Gewäs­ser­grund geführt. Spe­zi­ell bei Gewäs­sern mit hän­ger­träch­ti­ger Grund­struk­tur ist die­se Mon­ta­ge sehr emp­feh­lens­wert, da Hän­ger sehr sel­ten vor­kom­men (Haken­spit­ze ist bei­spiels­wei­se im Köder). Als Köder sind spe­zi­el­le Soft­baits im Ange­bot, Wur­mi­mi­ta­te (z.B. von Storm) und der Fin‑S Fish von Lun­ker­ci­ty sind mei­ne per­sön­li­chen Favo­ri­ten. Der Haken wird so auf­ge­zo­gen, dass die Spit­ze im Köder steckt, dies mini­miert die Hän­ger­ge­fahr. Ist die Gefahr von Hän­gern zu ver­nach­läs­si­gen, kann die Haken­spit­ze auch leicht aus dem Köder her­aus­schau­en.

In Kürze:

Wie man den Biss erkennt? Kur­zes seit­li­ches Weg­lau­fen der Schnur oder ein zäher Wider­stand, sofort den Anhieb set­zen. Der Anhieb soll­te ent­schlos­sen gesetzt wer­den, jedoch auch mit Maß.

Rute: Als Ruten kom­men schnel­le Ruten zwi­schen 2 und 3 Metern Län­ge zum Ein­satz, wie z.B. die Ber­kley Ske­le­tor Serie

Rol­le: Klei­ne Sta­tio­när­rol­len (z.B. 2500er Shi­ma­no Twin Power oder die Spro Red Arc)  mit 10er – 15er gefloch­te­ner Schnur

Vorfach: 20er – 25er Fluo­car­bon, in Hecht­ge­wäs­sern Titan

Blei: Bul­let­weights (3gr bis 40gr. je nach Gewäs­ser)

Haken: Offsetha­ken

Köder: Es sind spe­zi­el­le Köder der Her­stel­ler im Ange­bot. Vor allem der Fin‑S Fish von Lun­ker­ci­ty sowie die Wur­mi­mi­ta­te (z.B. von Strom) sind hier her­vor­zu­he­ben.

Zube­hör: Glas­per­len, da die­se lau­te Klick­ge­räu­sche erzeu­gen, wenn das Blei auf die Per­le trifft. Gum­mi­per­len, wenn die Glas­per­le die Fische ver­scheucht. Klei­ne Tönn­chen­wir­bel zur Ver­bin­dung von Flou­car­bon­vorfach und Haupt­schnur

Füh­rung: Das C‑Rig wird mit klei­nen bis stär­ke­ren Zup­fern über den Gewäs­ser­grund geführt. Da die Fische oft in der Absink­pha­se beis­sen ist hier erhöh­te Auf­merk­sam­keit gefor­dert.

Hier fin­det Ihr wei­te­re Rigs zum Raub­fisch­an­geln.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close