Angel-NewsDAF Artikel

Bootsführerschein erst ab 15 PS

15-PS-Boote ohne Führerschein fahren

Boot_ohne_führerschein
Boots­füh­rer­schein erst ab 15PS!

Ein neu­es Gesetz sorgt für kon­tro­ver­se Dis­kus­sio­nen. Wäh­rend sich Frei­zeit-Kapi­tä­ne freu­en, sehen die stol­zen Inha­ber von Boots­füh­rer­schei­nen Gefah­ren, dass mit Ein­füh­rung der neu­en Gren­ze Unfäl­le und Unglü­cke vor­pro­gram­miert sei­en. Klein­boo­te von unter 15 Metern Län­ge mit 15 PS (der­zeit 5 PS) auch ohne Füh­rer­schein (Sport­boot­füh­rer­schein See bezie­hungs­wei­se Sport­boot­füh­rer­schein Bin­nen) über Fluss, See oder Meer zu fah­ren sei jedoch auch ein Zuge­winn an Sicher­heit auf See. Häfen könn­ten schnel­ler erreicht wer­den und die Miet- und Char­ter­boo­te kön­nen was üppi­ger aus­fal­len, was eben­so ein Plus an Sicher­heit bringt. Die­se Neu­ig­keit, die wahr­schein­lich noch in die­sem Jahr in die Tat umge­setzt wer­den soll, wird also auch uns Ang­ler erfreu­en! Auf der Ost­see kom­men wir nun auch ohne Füh­rer­schein deut­lich schnel­ler vor­an und damit schnel­ler an die gewünsch­ten Angel­plät­ze. Sofern die Boots­ver­mie­ter wei­ter­hin auf eine gründ­li­che Ein­wei­sung zur Nut­zung des Boo­tes sowie Aus­rüs­tung zur Sicher­heit ach­ten, ist wohl kaum mit einer Anhäu­fung von Unfäl­len und Unglü­cken auf Ost­see und Co. zu rech­nen. Nichts­des­to­trotz soll­te man auf gewis­se Aus­rüs­tung wert legen wenn man mit dem Boot raus fährt und die Gefah­ren nicht unter­schät­zen, wir emp­feh­len daher zum Bei­spiel Schwimm­an­zü­ge bzw. Floa­ter.

Kein Führerschein bis 15 Meter und 15 PS

In vie­len oder eher den meis­ten Staa­ten sind die Rege­lun­gen bezüg­lich des Füh­rens von Boo­ten schon lan­ge deut­lich sanf­ter oder gar nicht exis­tent. Der Gesetz­ent­wurf ist aber nicht direkt für uns Ang­ler bestimmt, viel mehr soll dadurch der Tou­ris­mus im Was­ser­sport­be­reich gestärkt wer­den. Auch ist bei­spiels­wei­se eine Anglei­chung der Rege­lun­gen zur Nut­zung von UKW Sprech­funk­an­la­gen geplant, ein längst über­fäl­li­ger Schritt, da Deutsch­land auch in die­sem Bereich eine Außen­sei­ter­rol­le inne­hält. Das Gesetzt soll in die­sem Jahr umge­setzt wer­den, wir hal­ten Euch auf dem Lau­fen­den.

Shirts zum Angeln
DaF T‑Shirts

»> Coo­le Shirts — Nicht nur am Was­ser ein Hin­gu­cker

Update Juni 2012: Wann tritt die Regelung in Kraft?

Es scheint, als wür­de die neue Rege­lung am 1. Okto­ber 2012 in Kraft tre­ten. Die bei­den Initia­to­ren Tors­ten Staf­feldt und Hans-Wer­ner Kam­mer (bei­de CDU) haben sich kürz­lich durch das Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um über den aktu­el­len Stand der Reform infor­mie­ren las­sen.  „Wir blei­ben am Ball und sor­gen dafür, dass der Bun­des­tags­be­schluss zügig umge­setzt wird“, mein­te Staf­feldt. Die Reform soll noch im Som­mer 2012 in Kraft tre­ten. Ab dann darf man Boo­te nicht wie bis­her mit maxi­mal 5 PS füh­rer­schein­frei füh­ren, son­dern Boo­te mit bis zu 15 PS.

Bekanntgabe im Bundesgesetzblatt Oktober 2012

Es ist offi­zi­ell: Seit heu­te dem 16.10.2012 darf ohne Füh­rer­schein gefah­ren wer­den! Bis zu 15 PS sind nun auf Bin­nen und See ohne Prü­fung, Lehr­gang und Papie­re mög­lich. Hier die offi­zi­el­le Pas­sa­ge aus dem Bun­des­ge­setz­blatt. Zusam­men­ge­fasst im Über­blick die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen zum The­ma:

  • Im Bereich See dür­fen ohne Alters­ein­schrän­kung Sport­boo­te mit einer Nutz­leis­tung von maxi­mal 3,68 kW (5 PS) ohne den Sport­boot­füh­rer­schein See geführt wer­den.
  • Ab dem voll­ende­ten 16. Lebens­jahr Füh­rer­schein­frei­heit bis 15 PS (11,03 kW).
  • Auf Bin­nen­ge­wäs­sern dür­fen Boots­fü­her ab 16 Jah­ren Sport­boo­te bis 15 PS ohne Füh­rer­schein fort­be­we­gen. Die maxi­ma­le Län­ge des Boo­tes darf 15 Metern nicht über­schrei­ten. Auf dem Rhein ist die Gren­ze wei­ter­hin 5PS!
  • Für die Was­ser­sport­ler: Der Schein „Segel­sur­fen“ fällt weg. Somit ist auf Bin­nen­schiff­fahrts­stra­ßen kein Schein mehr für das Sur­fen nötig.

Neues aus der Community zum Fahren von Booten bis 15 PS ohne Bootsführerschein

Kurz gesagt: Ab dem 1. Okto­ber wird die Rege­lung umge­setzt sein. Das heißt, fak­tisch gilt dies erst für die kom­men­de Was­ser­sport­sai­son in 2013. Aber auf die dür­fen sich nun vie­le freu­en, die dann end­lich mit 15 PS und ohne Füh­rer­schein in See, Meer und Fluss ste­chen dür­fen. Ein “Dicht am Fisch” Leser hat eine Ant­wort des Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Kam­mer erhal­ten. Vie­len Dank, dass Du die Ant­wort in den Kom­men­ta­ren ver­öf­fent­licht hast! Hier zwei Aus­zü­ge der Ant­wort zur Fra­ge, wann und wie Sport­boo­te mit 15PS ohne Füh­rer­schein gefah­ren wer­den dür­fen: “Zusätz­li­che Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen für Sport­boo­te, die künf­tig füh­rer­schein­frei geführt wer­den kön­nen, wer­den nicht ein­ge­führt.” “Die für die Neu­re­ge­lung erfor­der­li­chen Ver­ord­nungs­än­de­run­gen wer­den vor­aus­sicht­lich im Sep­tem­ber 2012 abge­schlos­sen sein. Fak­tisch grei­fen die neu­en Rege­lun­gen daher erst für die kom­men­de Was­ser­sport­sai­son 2013.” Wie ist Eure Mei­nung zu dem The­ma? Bit­te nutzt hier­für die Kom­men­tar­funk­ti­on.

Hier ein paar wei­te­re The­men, die Euch inter­es­sie­ren könn­ten: Angeln in der Ost­see, Angeln vom BootDorsch­an­geln

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

39 Kommentare

  1. War­um nicht auf dem Rhein?
    Die Regel macht sinn, aber gera­de auf dem Rhein in der Strö­mung braucht es doch einen star­ken Motor, um Nicht abge­tra­gen zu wer­den. In Schwe­den, Finn­land Nor­we­gen und Däne­mark gibt es übri­gens für unkom­mer­zi­el­le Boo­te gar kei­ne Füh­rer­schein­pflicht.

  2. ich fin­de es gut das man 15ps fah­ren kann ich hat­te 2013 mit 5 ps bei auf­kom­men­den Wind ganz schö­ne Schwie­rig­kei­ten.

  3. Lie­ber Minis­ter Ram­sau­er,
    vie­len Dank für die Neu­re­ge­lung. Ich woll­te erst den Boots­füh­rer­schein machen. Die­se Kos­ten kann ich mir jetzt spa­ren. Mit 15 PS bin ich schnell genug unter­wegs und das auf dem Neckar.
    Mit mei­ner Füh­rer­schein PKW Klas­se drei darf ich nur einen 50 Rol­ler fah­ren (Datums­re­ge­lung alte Füh­rer­schei­me). Jetzt kön­nen Sie die datums­re­ge­lungf ja abschaf­fen und ich kann dann auch einen 125 Rol­ler fah­ren. Wie wäre das ?

  4. So lan­ge mit Sinn und Ver­stand gefah­ren wird, sollt eine höhe­re PS Zahl kei­nen Nach­teil dar. Ärger­lich wird es nur, wenn durch ein vor­bei don­nern­des Boot, Bade­ge­bie­te oder Böschun­gen auf­wühlt. Wer­den mehr Frei­hei­ten gewährt, so gibt es auch mehr Spiel­raum die­se fälsch­li­cher­wei­se aus­zu­nut­zen, das gilt nicht nur für den Boots­füh­rer­schein. Mehr Selbst­kon­trol­le und Eltern die ihren Kin­dern ins Gewis­sen reden!

  5. Eine Schiffs­schrau­be ist schon ohne Antrieb gefähr­lich genug, wenn man Berüh­rung bekommt. 5 PS haben eine töd­li­che Wir­kung, wenn das schnel­le Mann über Bord Manö­ver falsch umge­setzt wird. Wenn ich jetzt lese, das 16 — jäh­ri­ge ohne Spo­ort­boot­schein mit 15 PS durch die Gegend jagen und es bis 5 PS kei­ne Alters­ein­schrän­kung gibt, dann wird mir Him­mel­angst !!!

  6. Das wur­de auch zeit,ich bin in Lin­dau im Boden­see zuhau­se und auf unserm See kommt das Wet­ter uhr­plötz­lich und mit 15ps komm ich sicher und schnel­ler in mei­nen Hafen und bei rich­ti­ger Strö­mung habe ich rich­tig Pro­ble­me vor­an zu kommen…Leute die 15ps sind bei uns am Boden­see sehr will kommen.……Grüsse Ben­ny

  7. Ist ja schön, wer aber denkt an die Tie­re im, am und unter Was­ser. Da es lei­der genug Dep­pen gibt, liest selbst:
    https://dicht-am-fisch.de/medien/pressespiegel/bootsfuhrerschein-erst-ab-15-ps

    Im Bereich See dür­fen ohne Alters­ein­schrän­kung Sport­boo­te mit einer Nutz­leis­tung von maxi­mal 3,68 kW (5 PS) ohne den Sport­boot­füh­rer­schein See geführt wer­den.

    Ab dem voll­ende­ten 16. Lebens­jahr Füh­rer­schein­frei­heit bis 15 PS (11,03 kW).

    Auf Bin­nen­ge­wäs­sern dür­fen Boots­fü­her ab 16 Jah­ren Sport­boo­te bis 15 PS ohne Füh­rer­schein fort­be­we­gen. Die maxi­ma­le Län­ge des Boo­tes darf 15 Metern nicht über­schrei­ten. Auf dem Rhein ist die Gren­ze wei­ter­hin 5PS!

    Für die Was­ser­sport­ler: Der Schein„Segelsurfen“ fällt weg. Somit ist auf Bin­nen­schiff­fahrts­stra­ßen kein Schein mehr für das Sur­fen nötig..

  8. Seit 30 Jah­ren fah­re ich mit Schlauch­boot und 5 PS AB. Auf dem Neckar ist Geschwin­dig­keits­be­gren­zung, aber mit 3 Per­so­nen errei­che ich die gar nicht.….
    Im Urlaub an der ita­lie­ni­schen Rivie­ra feh­len schon gele­gent­lich die “Reser­ve-PS”, also bei auf­fri­schen­den Wind, oder begin­nen­dem See­gang. Mehr wie 5 km fah­ren wir sowie­so nicht vom Cam­ping­platz weg und höchs­tens 1 km aufs offe­ne Meer. Wenn es dann kap­pe­lig wird, kämpft der Mer­cu­ry schon an der Gren­ze und die Wel­len über­ho­len das Boot. Da benei­de ich dann die gro­ßen Boo­te, die ziel­si­cher in Gleit­fahrt und durch Füh­rer­schei­ne gesi­chert direkt an den Absper­run­gen der Bade­be­rei­che vor­bei­don­nern.….…
    Jeder, der ein Boot steu­ert soll­te den Ver­stand und die Auf­merk­sam­keit nicht abschal­ten, Was­ser­sport macht Freu­de, und ist dann recht unge­fähr­lich. Bestimmt unge­fähr­li­cher als mit einem Renn­rad bei Däm­me­rung auf einer Bun­des­stras­se zu fah­ren. Ich wer­de mir einen stär­ke­ren Motor zule­gen und freue mich auf die nächs­te Sai­son, ABER: mit 15 PS wird das nichts, weil der Motor zu schwer zu tra­gen ist, also eher 9.9 PS. Der Gewichts­as­pekt wird dafür sor­gen, dass nicht plötz­lich an jedem klei­nen Schlauch­boot ein 15 PS-AB dran­hängt!!!!!!!!!
    Es fährt ja auch nicht jeder ein Auto mit 325 PS, nicht jeder Motor­rad­fah­rer hat eine 150 PS-Maschi­ne, nicht jeder Sport­flie­ger fliegt eine Me 109.
    Also lie­be Beden­ken­trä­ger: Was­ser­sport­ler mit 5 oder 15 PS sind kei­ne Speed-Jun­kies, son­dern Men­schen mit Freu­de an der Natur und die wol­len wir genies­sen. Renn­fah­rer spie­len wir dann mit dem Auto auf der A8, im Stau mit vie­len ande­ren.…

  9. Also Leu­te, ich ver­ste­he ja dass man sau­er ist, dass man Geld und Zeit in einen Boots­füh­rer­schein ste­cken muss­te, aber mal ehr­lich, 15 PS sind doch nicht die Welt!
    Ich bin mit Boo­ten auf­ge­wach­sen und habe mich im Boots­bau wohl gefühlt, ehe ich den draht zur Raum­fahrt ent­deckt habe.
    Ich bin schon eini­ges gefah­ren. Was soll man denn mit 15 PS anstel­len? Ich glau­be, dass jeder der das ers­te mal den Rhein hoch oder run­ter schip­pert ganz schnell vor­sich­tig wird, wenn die Berufs­schiff­fahrt auf­taucht.
    Mit 15 PS ist es aber nun auch mal mög­lich, dass man mit einem klei­nen Boot auf dem Rhein oder Meer einen Aus­flug macht.

    Es ist viel gefähr­li­cher, wenn man durch feh­len­de Motor­re­ser­ven zum Spiel­ball der Strö­mung, also abge­trie­ben wird. Auf dem Rhein stellt man strom­auf­wärts mit 5 PS auf jeden Fall ein Hin­der­nis dar und kann nur schwer Gefah­ren zügig aus­wei­chen.

    Die dicken Boo­te blei­ben doch den Füh­rer­schein­in­ha­bern über­las­sen…

  10. (1) Eini­ge Ver­bän­de wet­tern gera­de gegen die­se Rege­lung. War­um nur? Sicher­heits­be­den­ken sind es garan­tiert nicht!
    (2) Es gibt eini­ge Regio­nen an der Nord­küs­te des Mit­tel­mee­res, die es nicht erlau­ben, sich unter 20 PS (dort bis 20 PS füh­rer­schein­frei) wei­ter als 2000 m von der Küs­ten­li­nie zu ent­fer­nen. Sicher­heit!
    (3) Eine ähn­li­che Rege­lung (15 PS wür­den rei­chen) soll­te auch außer­halb von 1 nm an der Ost­see und frie­si­sche See … ein­ge­führt wer­den.
    (4) Die Begrün­dung, die armen Fische 😉 schnel­ler zu erwi­schen, betrach­te ich als Spaß — der Sicher­heits­ge­winn ist wich­tig! Milch­mäd­chen­rech­nung: Abstand nächs­tes siche­res Revier — mög­li­che Vor­warn­zeit (Nord­see­küs­te ca 0,5 h, Ost­see ca. 1 h, Mit­tel­meer ca. 2 h) — Strömung/Winde/Kreuzsee — mög­li­che Marsch­fahrt.
    (5) Ich bin sel­ber mit 38,5t Tro­cken­ge­wicht, bis 48 Kno­ten, ca. 3x800 kW auf den Wel­len in den ange­spro­che­nen Revie­ren (in einem zeit­lich begrenz­ten Arbeits­ver­hält­nis) gefah­ren — dort begeg­ne­ten mir vie­le Voll­pfos­ten (auch Berufs­schif­fer) mit diver­sen Schei­nen.
    (6) Nicht einer mit dem “Zet­tel” See kann mir die Bedeu­tung der Flag­gen­si­gna­le M.. erklä­ren — wäre aber in eini­gen Gegen­den mit grenz­wer­ti­gen Eng­lisch­kennt­nis­sen ggf. über­le­bens­wich­tig.
    (7) “Führer”-Scheine (war­um muß ich da schmun­zeln?) ob zu Land, zu Luft und an Land sind in D‑Land schon immer ein Lacher. Zu Land wur­de aus der 12t-Rege­lung (die ich ver­nünf­tig fin­de) aus­ver­se­hen eine 18,5t-Regelung — zu Luft wur­de mein B von 850kg (siche­res Luft­fahr­zeug) auf 750kg (für FDP-ler) kas­triert — zu Land wur­de aus einem “Trike” ein PKW (was 2013 wie­der kor­ri­giert wer­den muß) — ein “Jet­ski” nennt sich “Was­ser­mo­tor­rad” und ein Ver­band woll­te mei­ne Paten­te umschrei­ben …
    (8) JA zur Frei­ga­be bis 15 PS (Motor­leis­tung — wäre end­lich eine sau­be­re Lösung) für Bin­nen, Bin­nen­se­en, See­was­ser­stra­ßen, Kanä­le und “unter Land”.
    (9) NEIN zu mög­li­chen (im Ver­wal­tungs­ap­pa­rat beschlos­se­nen) Geschwin­dig­keits­be­schrän­kun­gen.
    (10) JA zu einer frei­wil­li­gen Schu­lung (die auch von den Ver­si­che­run­gen aner­kannt wird), wenn die­se bei allen Ver­bän­den end­lich mal ein­heit­lich wird!

  11. Im gesam­ten Bereich der Rad­fah­rer herrscht ein qua­si­rechts­frei­er Raum,kurz : die machen was sie wol­len und das unge­straft… von ein paar spo­ra­di­schen Kon­trol­len abgesehen,als Ali­bi­funk­ti­on des “Staa­tes” der damit Prä­senz sug­ge­rie­ren will.

    Hin­weis dazu : etwa vier­hun­dert Tote in der Rad­fah­re­rei per anno,Verletzte sind Legion,Umweltschäden nicht mal erfaßt ( Wie­vie­le in der Sport­boot­fah­re­rei ? )

    Im Bereich der Sportbootfahrerei,sollte man daher auf Gejam­mer über Sicher­heit und Umwelt ver­zich­ten und dem Bür­ger end­lich sei­nen Spass aus­gie­big aus­le­ben lassen.Diese elen­de Bevor­mun­dung des Staa­tes ‚die ja auch im Rad­fah­rer­we­sen de Fak­to nicht vor­han­den ist,muß auch “im Gegen­zug” auch auf dem Was­ser ( Abschaf­fung von zwei­er­lei Maß ) auf­hö­ren

    Peter­ha­se

  12. Mei­ner Mei­nung nach, soll­te man die grö­ße des Motors nach der grö­ße des Boo­tes bestim­men! Es ist klar, das man mit 5 PS kein 8 Meter Boot ver­nünf­tig fah­ren kann aber eben­so bin ich der Mei­nung, das ein 15 PS Motor für klei­ner Boo­te bis 5 Meter im Bin­nen­be­reich zu Groß ist! Ein Sport unter 5 Meter, je nach Rumpf­form und Gewicht, bekommt man mit 15 PS ins glei­ten und das wer­den garan­tiert eini­ge Spin­ner in Anspruch neh­men! Eben­so, so neh­me ich an, wird mit den Jah­ren durch sol­che Fah­rer eine Gebühr auf uns zu kom­men, damit wir die Kanä­le befah­ren dür­fen! Für drau­ßen fin­de ich es zu gefähr­lich nicht Schein­in­ha­ber dort fah­ren zu las­sen!

  13. Ich habe eine Mail von Herrn Kam­mer MdDB bekom­men. Aus­zug hier­aus: “Zusätz­li­che Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen für Sport­boo­te, die künf­tig füh­rer­schein­frei geführt wer­den kön­nen, wer­den nicht eingeführt.“und “Die für die Neu­re­ge­lung erfor­der­li­chen Ver­ord­nungs­än­de­run­gen wer­den vor­aus­sicht­lich im Sep­tem­ber 2012 abge­schlos­sen sein. Fak­tisch grei­fen die neu­en Rege­lun­gen daher erst für die kom­men­de Was­ser­sport­sai­son 2013.”
    Kann ja aber auch nicht schnel­ler gehen, da wir in Deutsch­land leben und Euro­pa Vor­rang hat.

  14. Bis 15 PS Füh­rer­schein­frei ist am 26.01.2012 in Ver­bin­dung mit der Reform der Sport­boot­füh­rer­schein­prü­fun­gen ab 1.5.2012 beschlos­sen wor­den. Das Gesetz gilt somit seit 1. Mai 2012 ! ! ! Was noch fehlt sind die typisch Deut­schen “Ver­schlimm­bes­se­run­gen” in Form einer Durch­füh­rungs­ver­ord­nung des BMfdV für die 15 PS-Rege­lung. Leu­te nutzt ein­fach jetzt die Frei­heit es wird noch, wie immer in D‑Land, kom­pli­ziert genug kom­men. War­um denn ein­fach wenn´s kom­pli­ziert geht? Sim­ply the best > bei uns NIEMALS !

  15. Guten Tag,

    Ist das Gesetz schon draus­sen ?
    Wie Bzw. Wo erfah­re ich es?
    Hab mit vor ein zodiac mit 9,9ps zu holen um hier auf dem Rhein zu fah­ren in mei­ner Frei­zeit.

    Wür­de mich über Ant­wor­ten auf mei­ner e Mail Adres­se freu­en.

    Schö­ne Grü­ße. Aus Köln

  16. Der KFZ Füh­rer­schein kann nur ent­zo­gen wer­den, wenn man ein KFZ bewegt. Bei Fahr­rad, bzw Boot, kann die Poli­zei den KFZ Füh­rer­schein nicht ein­zie­hen. Es wird nur, wie beim KFZ, ab einer Pro­mil­le­zahl von 1.6 als Straf­tat behan­delt. Aber der Ein­zug ist aus­ge­schlos­sen.

    Gruß

  17. Also ich fin­de es schon lan­ge eine über­fäl­li­ge Reg­lung. Ich habe 10 Jah­re in Ita­li­en gelebt. Dorrt sind 25 PS Moto­re prin­zi­pi­ell frei. Daher wer­den gedros­sel­te 70 PS Moto­re auf 25 PS PS zu 90 % ver­kauft, wel­che mit einem “Tuning-Kit” wie­der auf­ge­macht wer­den. Allen Unken­ru­fern zum Trotz möch­te ich mal sagen, dass dort damit auch nicht mehr pas­siert als hier­zu­lan­de mit den 5PS-lern.

  18. Ich binn Steg­be­trei­ber habe mit den 5 Psern ohne Füh­rer­schein nur Ärger.
    Die sind ein­fach nicht in der Lage ein Boot zu steu­ern bzw sie wis­sen nicht die Was­ser­zei­chen, in Schleu­sen kannst du sie gleich ver­ges­sen, auf der Ost oder Nord­see
    da soll­ten Sie fah­ren.

  19. Es ist rich­tig die Ps auf 15 anzu­he­ben!
    Vie­le Boo­te mit 5 PS bekom­men ihr Boot nicht schnell aus einer Gefah­ren­zo­ne, habe es schon öfter gese­hen. Man ist mit 15 ps nicht viel schnel­ler, das Boot hat aber mehr kraft . Ich habe einen Ibis und mit 15 Ps läuft er 27 Km/h.

  20. Ich selbst fah­re seit eini­gen Jah­ren ein 4 Meter Schlauch­boot mit einem Hon­da 10 PS Motor. Ich selbs habe kei­nen Schein für Bin­nen od. See, weil mir beruf­lich dazu die Zeit fehl­te, habe mich aber soweit in die See­fahrts­ord­nung ein­ge­le­sen und gelernt, was mir auch schon oft zugu­te kam. Grund­kent­nis­se sind doch ein muß, das trägt zur Sicher­heit bei. Ein Grund­kurs soll­te mei­ner Mei­nung nach auch schon ab 5 PS ein Muß sein. Wich­tig ist doch, dass ich mein Boot bei Dun­kel­heit, in Eng­päs­sen auf Was­ser­stra­ßen, oder bei Wet­ter­um­schwung sicher bewe­ge und auch wie­der nach hau­se brin­ge, mich und ande­re nicht in Gefahr brin­ge. Gut, mich freut es für mich, und mei­nen 10 PS, aber mei­ne Beden­ken blei­ben, weil lei­der nicht alle vor­be­rei­tet aufs Was­ser gehen wer­den. Es muß nicht das Gro­ße 1x1 sein, das Klei­ne 1x1 wäre doch für klei­ne Boo­te und Moto­ren für uns Frei­zeit­ka­pi­tä­ne, und der Berufs­schiff­fahrt von Nut­zen.

  21. Hey Leu­te… wir wur­den letz­tens in MV über­prüft von der Was­ser­po­zi­lei. 😉 Wir waren unter­wegs mit nem Schlauch­boot mit genau 15 PS. Ich habe bei­de Schei­ne, See und Bin­nen… Aller­dings woll­ten sie nur unse­re Angel­schei­ne sehen, sie mein­ten dann nur, dass man doch jetzt eh bis 15 PS ohne Schein fah­ren darf… Haben wir irgend­wie das Ein­tre­ten des Geset­zes ver­passt???

    1. Ich mei­ne in MV gibt´s eini­ge Ecken, die man schon mit 15PS ohne Schein fah­ren darf, Stich­wort Haus­boot-Urlaub auf der Müritz etc. Wo wart Ihr denn?

  22. Ich fin­de die Ände­rung wäre eine längst über­fäl­li­ge Sache. Es soll­te aber mei­ner mei­nung nach min­des­tens ein PKW Füh­rer schein vor­aus­set­zung sein. Zum einen ist dann das ver­ant­wor­tungs gefühl für ande­rer Ver­kers­teil­neh­mer (auf dem Was­ser) grös­ser. Und mann kann bei Alko­hol miß­brauch die­sen dann ein­zie­hen. Wenn ich mit dem Fah­rad ange­trun­ken Fah­re und erwischt werde,ist auch der Füh­rer­schein weg!

  23. Bei mir stößt die­ses Vor­ha­ben auf prin­zi­pi­el­le Ableh­nung, denn wie das Füh­ren eines Fahr­zeu­ges auf der Stra­ße, so soll­te dies auch auf dem Was­ser ein Muß mit Füh­rer­schein sein.
    Fah­re selbst vie­le Jah­re und habe schon die dümms­ten Boots­pi­lo­ten erlebt.

  24. ich bin sel­ber lei­den­schaft­li­cher fischer und boot­fah­rer, sowie boot­bau­er..

    ..eher ein fluch, vor­al­lem bei den tou­ris, kei­ne ahnung vom boot­fah­ren aber bechern bis zum geht nicht mehr. mache im moment selbst den sbf bin­nen. und trin­ke auch gern was aber aufm was­ser gehört das nicht hin, aus­ser nach der aus­fahrt im hafen.. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close