DAF Leserberichte

DAF-Leser Jannis mit einem schönen Bericht über das Meerforellenfischen

Meerforellenangeln: Schleswig-Holsteinische Ostseeküste am Donnerstag den 19.04.2012

Mein obli­ga­to­ri­sches Kescher-Foto

Nach­dem die Was­ser­tem­pe­ra­tu­ren an der Schles­wig-Hol­stei­ni­schen Ost­see­küs­te  die magi­schen 6° Cel­si­us über­schrit­ten hat­ten und ich schon einen wun­der­schö­nen Tag im März bei Klein Waabs hin­ter mir hat­te, (ich konn­te mei­ne Meer­fo­rel­len Eins bis Vier für das Jahr 2012 zum Land­gang bezie­hungs­wei­se zum kur­zen Luft schnap­pen über­re­den) plan­ten Krys­ti­an und ich hoch­mo­ti­viert mal in der Woche einen Ver­such zu star­ten, um das berüch­tig­te Ost­see­sil­ber an unse­re Spinn­ru­ten zu bekom­men. Der Wind und das Wet­ter wur­den Tag für Tag stu­diert und am Vor­abend fiel unse­re Wahl auf die offe­ne Küs­te zwi­schen der Eckern­för­der- und der Flens­bur­ger Bucht.
In der  Nacht weh­te der Wind schwach aus Süd und soll­te dann (laut Wind­fin­der) mor­gens lang­sam auf Ost dre­hen und bis zum Mit­tag auf 3–4 Beau­fort auf­fri­schen. Aber Pus­te­ku­chen: Am Strand ange­kom­men weh­te der Wind bereits kräf­tig aus Ost-Süd-Ost,  sodass wir cir­ka einen  Meter Wel­le und sehr trü­bes Was­ser vor­fan­den. Das mach­te unse­ren Plan zunich­te und das Fischen an die­sem Spot unmög­lich.

Blick nach links und rechts
100% Magnus

Nach kur­zer Bespre­chung haben wir uns ent­schlos­sen dann doch in die Eckern­för­der-Bucht zu fah­ren. Kur­ze ers­te Besich­ti­gung am Ziel­ort ergab: schräg ablan­di­ger Wind und leicht ange­trüb­tes Was­ser, passt! Also zogen wir unse­re Kla­mot­ten an und bega­ben uns auf einen sat­ten Fuß­marsch zum zwei­ten Spot des Tages, der wie ich jetzt schon vor­weg neh­men kann, auch der letz­te sein soll­te. Wir waren uns sicher „Hier geht was!“. Dann wünsch­ten wir uns gegen­sei­tig ein dickes „Petri“ und betra­ten das küh­le Nass.

Nach unge­fähr 30 Minu­ten und eini­gen zag­haf­ten Kon­tak­ten, hat­te ich dann das Glück, dass eine schö­ne Forel­le mei­ne Magnus/Springerfliege als sehr appe­tit­lich emp­fand und beherzt zuschnappte…Anhieb und Sitzt!

 

Ich prä­sen­tie­re stolz mei­ne 59er Meer­fo­rel­le

Der Fisch mach­te direkt Druck auf die Rute und sei­ne Kopf­stö­ße ent­lock­ten mir den Gedan­ken „Der ist Gut!“. Ich mach­te mir sofort Sor­gen, dass er sich irgend­wo um einen der zahl­rei­chen im Was­ser befind­li­chen Find­lin­ge wickelt und ich ihn nie zu Gesicht bekom­men wür­de. Nach kur­zem, aber spek­ta­ku­lä­rem Drill, konn­te ich dann aber eine schö­ne Meer­fo­rel­le von 59cm in mei­nen Kescher füh­ren und ich freu­te mich rie­sig. Genau für die­se Momen­te bin ich Ang­ler.  Den Drill die­ses schö­nen Fisches aus Ost­see habe ich einem VIdeo fest­ge­hal­ten, hier das Video vom Drill der Meer­fo­rel­le:

Dazu kam noch ein klei­ner Grön­län­der auf geschlepp­ten Magnus am Spi­ro.Neben­bei bemerkt habe ich alle sechs Meer­fo­rel­len in 2012 auf Polar-Magnus gefan­gen. Die­ses Mus­ter ent­wi­ckelt sich lang­sam zu mei­ner Lieb­lings­flie­ge!

Krys­ti­an freut sich über die Schön­heit

Kur­ze Zeit spä­ter konn­te Krys­ti­an auch eine Schön­heit zum Anbiss auf Rot/Schwarzen Spö­ket über­re­den. Wir angel­ten dann noch eine Wei­le, und hat­ten auch noch 1–2 Anfas­ser aber der Wind  dreh­te sich immer wei­ter in die För­de und die Bedin­gun­gen erin­ner­ten uns lang­sam an den 1. Spot.

Die Luft war nun raus und wir bega­ben uns auf den müh­sa­men aber sehens­wer­ten Rück­weg.
Wir waren rund­um froh die­se „Stra­pa­zen“ auf uns genom­men zu haben. Noch ein schö­ner Tag am Meer.

Bericht von Joan­nis Sio­mos

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close