AngeltripsForellenguiding im SchwarzwaldNico

Angeln auf wilde Bach- und Regenbogenforellen im Schwarzwald

Forellenpirsch Runde zwei

Nach den tol­len Angel­ta­gen der letz­ten Woche war ich immer noch heiß auf wei­te­re span­nen­de Forel­len­drills. Da Felix unbe­dingt wie­der ans Was­ser woll­te und ich ihn schlecht allei­ne die dicken Trut­ten fan­gen las­sen konn­te, nahm ich mir spon­tan einen hal­ben Tag frei. Somit stand einem tol­len Angel­tag nichts mehr im Wege. Die Bedin­gun­gen waren dies­mal opti­mal, leich­tes ange­trüb­tes und erhöh­tes Was­ser, ließ uns auch hof­fen, dass die gro­ßen eher scheu­en Forel­len, die bei kla­rem Was­ser kaum zu über­lis­ten sind, bei­ßen wür­den. Schon an der ers­ten Stel­le schnapp­te sich eine tol­le Forel­le mei­nen Wob­bler, das beginnt ja wirk­lich gut dach­ten wir uns.

Tolle Unterwasseraufnahme
Tol­le Unter­was­ser­auf­nah­me

Doch auf den wei­te­ren Plät­zen lief es anfangs so schlecht, dass Felix sogar Angst hat­te, dass er even­tu­ell schnei­dern wür­de. Doch dann kamen die Bis­se, sodass auch Felix bald einen Fisch lan­den konn­te. Die ers­te rich­tig Gute des Tages knall­te dann aller­dings bei mir auf den Magic Swim­mer, als Felix gera­de damit beschäf­tigt war zu mon­tie­ren und gera­de ein Bröt­chen zu essen.

Die erster Gute des Tages
Die ers­te Gute des Tages

So ver­gin­gen die Stun­den am Bach wie­der viel zu schnell. Zur Mit­tags­zeit ging es dann für uns in der Wat­ho­se zum Döner­la­den, wo wir ein wenig belä­chelt wur­den. Wie­der am Was­ser ging es wei­ter. Auch Felix bekam nach einem ris­kan­ten Wurf  einen guten Biss von einer sehr kampf­star­ken Forel­le. Der Drill lies auf eine ganz Gro­ße hof­fen, doch lei­der war Ihre Kampf­stär­ke im Ver­gleich zu ihrer Grö­ße doch beacht­lich, egal trotz­dem ein wun­der­schö­ner Fisch.


Nun war felix an der Reihe
Nun war Felix an der Rei­he

Das Was­ser wur­de im Lau­fe des Tages immer höher und trü­ber, da die Mit­tags­son­ne den Rest­schnee hier im Schwarz­wald stark schmel­zen ließ und in die Bäche dadurch voll lie­fen. Viel­leicht war genau dies der Grund, war­um sich immer wie­der gro­ße Bach­fo­rel­len zu einem Biss über­re­den lie­ßen.

Dann, nach einem Wurf mit der Strö­mung knall­te beim lang­sa­men ein­kur­beln an einer Mau­er ent­lang wie­der ein Fisch auf den Sebi­le Magic Swim­mer. Vor­weg, jeder Forel­len­ang­ler soll­te die­sen Köder in sei­ner Tasche haben. Die­ses Teil hat mich bin­nen 10 Angel­ta­gen so über­zeugt, dass ich kaum einen ande­ren Köder mehr Fische, es bei­ßen bedeu­tend mehr gro­ße Forel­len und die Stück­zahl lei­det trotz­dem nicht. Zudem ist der Vor­teil, dass man ihn in wirk­lich allen Situa­tio­nen ob mit oder gegen die Strö­mung fischen kann. Schon der Druck nach dem Anhieb, ließ kei­ne Zwei­fel auf­kom­men, dass muss eine kapi­ta­le Forel­le sein. Nach weni­gen Sekun­den kam dann eine gro­ße Regen­bo­gen­fo­rel­le zum ers­ten Mal an die Ober­flä­che! Felix und ich konn­ten es nicht fas­sen, was für ein Ham­mer Fisch. Nach einen kur­zen, hef­ti­gen Drill gegen die Strö­mung, bei dem ich auch sehr viel Druck mach­te, da ich den Fisch ein­fach nicht ver­lie­ren woll­te, war die Schön­heit dann im Kescher und wir hat­ten Zeit um durch­zu­at­men. Ein wah­rer Schwarz­wald­lachs! Die wohl die schöns­te Regen­bo­gen­fo­rel­le, die ich je gese­hen und gefan­gen habe. WOW!

Ein Traum!
Ein Traum!

Geschockt und vol­ler Adre­na­lin ging es dann wei­ter den Bach hin­auf. Am letz­ten Spot des Tages konn­te Felix dann auch noch ein­mal eine schö­ne Bach­fo­rel­le aus einen klei­nen Wehr­stau fan­gen.

Eine gelungener Abschluss des Tages
Ein gelun­ge­ner Abschluss des Tages

Bes­ser kann die Sai­son wohl kaum star­ten. Bald geht es dann mit der Flie­ge los. Die ers­ten Ver­su­che gab es die­se Woche zwar auch schon, aber da konn­ten nur klei­ne Bach­fo­rel­len über­lis­tet wer­den.

Gruß und Petri
Nico

Wenn Ihr mit Nico zusam­men an dem Bach fischen möch­tet, dann gui­det er Euch auch ger­ne. Alle Infor­ma­tio­nen zum Gui­ding fin­det Ihr hier.

Hier gibt’s wei­te­re Berich­te von Nico.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close