Nico

Vorstellung: Nico und sein Forellen Bach im Schwarzwald

Forellenfischen im Schwarzwald

Ich bin Nico, woh­ne im Schwarz­wald und ang­le seit mei­ner Jugend. Bevor­zugt fische ich auf Raub­fi­sche wie Barsch, Zan­der, Hecht und natür­lich Sal­mo­ni­den. Im Schwarz­wald gibt es noch vie­le natur­be­las­se­ne Forel­len­bä­che mit einem guten Wild­fo­rel­len­be­stand. Die Gewäs­ser sind meist zwi­schen zwei und sechs Metern breit, aber beher­ber­gen auch Forel­len die über die 50cm hin­aus gehen. Es kann hin­ter jedem Stein, unter einer Wur­zel, oder ein­fach mit­ten im Gum­pen eine Forel­le ste­hen, die man dort nie erwar­tet hät­te. Gera­de dass, macht die Ange­lei am Bach für mich so inter­es­sant. Ich fische meis­tens mit einer Spinn­ru­te um die 2m mit einem Wurf­ge­wicht bis maxi­mal 20g, um auch bei klei­ne­ren Fischen noch Spaß am Drill zu haben. Als Köder die­nen mir Gum­mi­fi­sche oder meist klei­ne Wob­bler. So hat man einen direk­ten Kon­takt zum Köder und spürt die aggres­si­ven Atta­cken der Forel­len.

tol­le Bach­fo­rel­le in traum­haf­ter Umge­bung

Ich befi­sche Bäche, die einen tol­len Fisch­be­stand auf­wei­sen. Da die Gewäs­ser teil­wei­se nur 2–3 Meter breit und bewach­sen sind, ist es anspruchs­voll plat­ziert die Stel­len anzu­wer­fen, an denen die Forel­len ste­hen. Die Durch­schnitts­grö­ße der Fische ist cir­ka 35cm, es sind aller­dings auch deut­lich grö­ße­re, makel­lo­se Bach­fo­rel­len dabei. Oft ist die Stück­zahl am Ende des Angel­ta­ges auch zwei­stel­lig.

Einer mei­ner Lieb­lings-Bäche ist ein abso­lu­tes Sah­ne­stück und abso­lut nichts für schwa­che Her­zen, denn der Adre­na­lin­pe­gel bleibt im Ide­al­fall über Stun­den auf Anschlag. Der Bach ist im Schnitt 6 Meter breit und ca. 3km lang und beher­bergt den bes­ten mir bekann­ten Forel­len­be­stand. Es wur­den schon Fische über 70cm gefan­gen, und Stück­zah­len von über 50 Forel­len sind kei­ne Sel­ten­heit. Beson­ders toll ist es, mit der Wat­ho­se durch den Bach zu waten und die dicken Forel­len gezielt im kla­ren Was­ser anzu­wer­fen. Aber auch bei star­kem Hoch­was­ser hat man hier immer noch gute Chan­cen sei­ne Fische zu fan­gen und über­glück­lich nach Hau­se zu fah­ren.

Regen­bo­gen­fo­rel­le: eine will­kom­me­ne Abwechs­lung

Da Forel­len sehr emp­find­li­che Fische sind, und es aus mei­ner Sicht nicht Waid­ge­recht ist, wenn Dril­lin­ge in Augen, Kie­men­de­ckel oder Flos­sen hän­gen, rüs­te ich die Kunst­kö­der auf Ein­zel­ha­ken um. Die Fehl­biss­quo­te wird dadurch zwar stark anstei­gen, aller­dings sind dies nur die klei­nen Forel­len unter 30cm. Die wirk­lich guten Fische wer­den den Köder so packen, das die­se trotz der Ein­zel­ha­ken hän­gen blei­ben.

Aktu­ell haben die Sal­mo­ni­den Schon­zeit und ich fische zur Zeit auf Barsch und Zan­der, ab dem 1.März wer­de ich aller­dings wie­der häu­fig den hüb­schen Sal­mo­ni­den nach­stel­len. Wer mag kann mich dann beim Angeln auf Bach­fo­rel­len beglei­ten, da ich ab März Forel­len­gui­ding im Schwarz­wald anbie­ten wer­de.

Tight lines,

Nico

gol­de­ne Schön­heit
Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Das könnte Dich auch interessieren

7 Kommentare

  1. Hi Nico,

    Bin im Früh­ling 2017 Geschäft­lich im Schwarz­wald unter­wegs und woll­te ger­ne wis­sen wo das genau wäre. Kannst du mir evtl. nähe­re Infos per Mail schi­cken? Vie­len Dank im Vor­aus.

    Gruß Tom

  2. Hi! Kannst du ver­ra­ten, wo es schö­nen Forel­len­bä­che im Schwarz­wald gibt, für die man eine Tages­kar­te kau­fen kann?

    Gruß!

  3. Hal­lo. Mein name ist bru­no. Wir sind 4 schwei­zer freun­de und haben inter­es­se an der bach­fo­rel­len­an­ge­lei mit dir als gui­de. Erst mal ein paar fra­gen. Wür­de es im august pas­sen? Wie teu­er für 4 per­so­nen? Hotel? Um wel­chen bach, ort, han­delt es sich bei die­sem 3 km abschnitt mit den gros­sen? Freue mich auf ant­wort, gruss bru­no

  4. Das weckt Erin­ne­run­gen.. Schö­ner Bericht und schö­ne Fotos! (Lach.. 😉
    Sicher­lich eine Berei­che­rung für das DAF Team! Wei­ter so und viel Spaß mit dei­nen Win­ter-Bar­schmur­meln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close