Nico

Spinnfischen am Rhein — Starke Hechte, viele Barsche und ein neuer Rapfen- und Barben PB

Meine erste Barbe und ein neuer Rapfen PB

Da mein Som­mer­ur­laub jetzt lang­sam zu Ende geht, muss­te ich ges­tern noch ein­mal den letz­ten Urlaubs­tag nut­zen um an den Rhein zu fah­ren. Beim Ziel­fisch war ich rela­tiv fle­xi­bel. Also ver­such­te ich es als ers­tes auf Hecht. Schon nach weni­gen Metern Stre­cke, kam der ers­te Biss direkt in der Absink­pha­se des Gum­mi­fi­sches. Doch lei­der hab ich den Biss ver­schla­fen, also noch ein­mal auf die glei­che Stel­le gewor­fen. Schon nach weni­gen Kur­bel­um­dre­hun­gen kam in der dar­auf fol­gen­den Pau­se der nächs­te Biss. Der Fisch fühl­te sich direkt gut an. Als ich den Hecht gera­de lan­den woll­te, stieg der ca. 75cm lan­ge Fisch zum allem Übel wie­der aus. Scha­de, aber der nächs­te kommt bestimmt, dach­te ich mir. So war es auch, ich konn­te dann kurz dar­auf noch einen 60er Esox lan­den.

Da ich schon zwei Stun­den am Fischen war, wech­sel­te ich nun den Platz und ver­such­te mein Glück auf Barsch.  Auch die Bar­sche hat­ten rich­tig Hun­ger und so konn­te ich inner­halb von einer Stun­de, um die 20 Bar­sche bis 25cm ver­haf­ten. Kei­ne gro­ßen, aber an der leich­ten Twit­ch­ru­te macht das auch Spaß. Auf dem Rück­weg mach­te ich immer wie­der mal einen Wurf mit einem klei­nen Twitch­bait, in der Hoff­nung, noch­mal einen Barsch­schwarm zu fin­den. Als ich den Köder gera­de aus dem Was­ser kur­beln woll­te, kam ein rich­tig guter Rap­fen und knall­te dar­auf. Lei­der ver­fehl­te er den Köder knapp. Der Fisch schwamm ein­fach gemüt­lich an der Ober­flä­che wei­ter, sodass ich ihn wie­der gezielt anwer­fen konn­te und den Wob­bler dann mit High­speed ein­kur­bel­te. Tat­säch­lich  zeig­te der Rap­fen immer noch Inter­es­se und ver­folg­te den Köder, bis er dann kurz vorm Rand ihn sich pack­te. Nach einem klas­se Drill an der 5–15g Bar­sch­ru­te konn­te ich ihn dann letzt­end­lich lan­den. Das Maß­band zeig­te 73cm. Wow, sogar mein neu­er PB.

Nico's neuer Rapfen PB
Nico’s neu­er Rap­fen PB

Da es schon lang­sam däm­mer­te, ging ich noch­mal eine Run­de auf Hecht. Als Köder mon­tier­te ich einen 5,8“ Owner Gum­mi, mit dem ich im Dun­keln schon gute Erfah­run­gen gemacht hat­te, wie z. B. mei­nen 170cm Wels in Koblenz. Schon nach weni­gen Wür­fen kam der Ein­schlag in die Rute. Die kräf­ti­ge Gegen­wehr ließ mich auf einen rich­tig guten Hecht hof­fen. Doch ein dicker Rap­fen zeig­te sich nach kur­zer Zeit an der Ober­flä­che. Unglaub­lich, auf einen 15cm lan­gen Gum­mi­fisch.

... und der nächste bitte
… und der nächs­te bit­te

Die Son­ne ver­schwand lang­sam hin­ter den Fabrik­fas­sa­den. Und ich dach­te schon ans Auf­hö­ren, als plötz­lich ein Hecht direkt an der Kraut­kan­te den Gum­mi atta­ckier­te. Auch er blieb wie der Rap­fen nur am Angst­ha­ken hän­gen und so konn­te ich den 75cm schnell lösen und erspar­te ihm ein Bild.
Hoch moti­viert, end­lich mal wie­der einen Zan­der bei mir am Rhein über­lis­ten zu kön­nen, wech­sel­te ich noch­mal die Stel­le. Nach 2 Kilo­me­tern Fuß­marsch kam ich end­lich an mei­nem Platz an, wo mir zwei ande­re Ang­ler ent­ge­gen kamen, die nichts fan­gen konn­ten.  Als Köder blieb ich dem 15cm Model treu. Schon nach dem drit­ten Wurf bekam ich ein schö­nes „Tock“. Der Fisch nahm direkt ein paar Meter Schnur. Da ich schon oft die glei­che Situa­ti­on hat­te, war mir eigent­lich klar, dass es nur ein Hecht sein konn­te. Doch ich hat­te mich getäuscht, auch wenn es schon sehr dun­kel war, war ich über­zeugt, einen rich­tig dicken Rap­fen in den Kescher zu manö­vrie­ren. Über­glück­lich, ver­such­te ich den Haken zu lösen, doch was ist das für ein komi­sches Maul? Tat­säch­lich. Mei­ne aller­ers­te Bar­be hat­te sich den gro­ßen Gum­mi genom­men. Glat­te 75cm zeig­te das Maß­band an.

Nico's erste Barbe - Petri schönes Tier!
Nico’s ers­te Bar­be — Petri schö­nes Tier!

Nach dem Fang ließ ich den Tag noch mit ein paar Wür­fen aus­klin­gen, bei denen ich noch eine gro­ße Stern­schnup­pe sehen konn­te. Was für ein Tag.

Gruß Nico

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close