DAF ArtikelNico

Die Barbie — Wette

Zander mit Fliege statt Barbiepuppe

Hecht Landung Laacher See
Hecht Lan­dung Laa­cher See

Schon lan­ge ver­su­che ich es immer mal wie­der mit ver­rück­ten Ködern oder Gegen­stän­den aus dem all­täg­li­chen Leben Fische zu fan­gen. Mal mit mehr, mal mit weni­ger gro­ßem Erfolg.

Ein High­light war auf jeden Fall der tür­ki­sche Kugel­schrei­ber, den ich als Wob­bler umge­baut habe und am Laa­cher See deut­lich mehr Fische als Peter mit Japan­kö­dern fing. Ein Hecht nach dem ande­ren knall­te auf das lie­be­voll geschnitz­te Stück Holz.

Vor kur­zem kam mir dann die Idee es ein­mal mit einer Bar­bie­pup­pe als Köder zu ver­su­chen. Das Mon­tie­ren der Haken war leich­ter als gedacht. Die Pup­pe wur­de mit Kabel­bin­dern gefes­selt, damit sie sich nicht gegen das kal­te Nass weh­ren konn­te. Aus Spaß lan­de­te die­ses Bild dann via whats­app bei Sören, dem die­ses Vor­ha­ben sicht­lich gefiel. Er frag­te mich, ob er das Bild für die face­book Sei­te von Dicht am Fisch benutz­ten darf, was er vor hat­te, konn­te ich aller­dings nicht ahnen. Als ich dann Stun­den spä­ter mei­nen Com­pu­ter ein­schal­te­te, sah ich sofort was er für eine Idee hat­te. Eine Wet­te, dass ich einen min­des­tens 60cm gro­ßen Fisch an die­sem Wochen­en­de mit der Bar­bie­pup­pe fan­ge soll­te. Die Reso­nanz bei face­book war enorm und es kamen vie­le lus­ti­ge Gegen­ein­sät­ze, falls kein Fisch auf die Pup­pe her­ein­fal­len soll­te.

Barbie Köder
Bar­bie Wet­te: lei­der ver­lo­ren

Einen gewis­sen Druck ver­spür­te ich wegen der Akti­on auf jeden Fall und ich war scho­ckiert, als die Bar­bie beim tes­ten im Aqua­ri­um schwamm! Die 180gr Gewicht und 30cm Län­ge soll­ten es nicht ein­fa­cher machen. Die Pup­pe ist wirk­lich ein rich­ti­ger Hap­pen. Die Lösung der Schwimm­ein­la­ge war schnell gefun­den, ein paar Löcher im Kör­per lie­ßen die ein­ge­schlos­se­ne Luft aus­wei­chen und somit ging sie lang­sam unter. Zusätz­lich drück­te ich noch­mals 20g Blei hin­ein.

So ging es dann zu Peter an den Rhein, an dem wir vor hat­ten:

- die­se Wet­te zu gewin­nen
— einen kur­zen Vor­stel­lungs­film der Val­ley hill Euro- Edi­ti­on Serie abzu­dre­hen
— einen Wels mit der Flie­ge zu über­lis­ten

Natür­lich war mein ers­ter Köder die Bar­bie Pup­pe die ich an der 40–100g Jer­ke gefühl­voll warf. Nach lan­ger Zeit, in der ich abso­lut kei­nen Kon­takt hat­te und ich wirk­lich schon am ver­zwei­feln war, rief dann Peter: „Fisch“. Tat­säch­lich hat­te sich ein Fisch die Wels­flie­ge an dem 9/0er Haken geschnappt und Kämpf­te gegen die 12er Flie­gen­ru­te an. Aller­dings ohne Chan­ce und so war der Geg­ner schnell gelan­det. Zwar nicht der erhoff­te Wels, aber trotz­dem ein außer­ge­wöhn­li­cher Fang an der Flie­gen­ru­te, ein fast 80cm lan­ger Zan­der!!

80er Zander auf Fliege
knapp 80er Zan­der auf Flie­ge

Nach die­sem Fisch konn­te ich ein­fach nicht mehr die Bar­bie an der Rute las­sen, denn wenn die Flie­ge schon Zan­der fängt, wie ist das dann wenn ein Gum­mi gejiggt wird? Nach gut einer hal­ben Stun­de gab es die Ant­wort. Ein gut 70cm lan­ger Zan­der hat­te sich den 11cm Ripp­le Shad geschnappt.

mit Gummi lief es deutlich besser
mit Gum­mi lief es deut­lich bes­ser

Ich hat­te mich ent­schnei­dert und ver­such­te anschlie­ßend mit der Köder­grö­ße wie­der nach oben zu gehen, um zu schau­en, ob die Bar­bie even­tu­ell doch als Beu­te wahr­ge­nom­men wird. Ich mon­tier­te einen 30cm Reel Eel, der mir beim letz­ten Besuch schon den genia­len 91cm Zan­der bescher­te. Lan­ge kam nichts mehr und es war schon tief in der Nacht, als es in der Rute dann doch noch mal Tock mach­te. Nach kur­zem Drill kam fol­gen­der Zan­der zum Vor­schein. Der Köder war schön im Maul gefal­tet und nur der Angst­ha­ken schau­te her­aus. Ein wun­der­schö­nes Tier.

Zander auf 30er Real Eel
Zan­der auf 30er Real Eel

Die rest­li­che Nacht wur­de dann wie­der die Bar­bie gefischt, aller­dings bekam ich kei­nen Biss auf ihren schö­nen Kör­per. So habe ich die Wet­te gegen Phil­lie lei­der ver­lo­ren und er darf sich über coo­le Sachen freu­en!

Die Pup­pe war dann ein­fach doch zu groß. Selbst wenn ein Biss dar­auf kom­men soll­te, bin ich mir nicht sicher, ob der Fisch auf Anhieb hän­gen bleibt.  Die Pup­pe ist steif wie ein stück Holz und wird even­tu­ell auch als ein sol­ches von den Fischen wahr­ge­nom­men wur­de. Ich wer­de ähn­li­ches auf jeden Fall noch­mals ver­su­chen, aller­dings dann mit einer klei­ne­ren Pup­pe. Ich den­ke, dass dann eine rea­lis­ti­sche Chan­ce auf einen Fisch besteht. So habe ich wenigs­tens noch rich­tig schö­ne Fische gefan­gen und der Zan­der mit der Flie­gen­ru­te war eh der abso­lu­te Ham­mer.

Wollt Ihr mehr von sol­chen Wet­ten? Wer mag lässt ein­fach sein Feed­back in den Kom­men­ta­ren da.

Petri und steht die Schon­zeit gut durch!
Nico

»> Hier gibt es wei­te­re Berich­te von Nico

Anmer­kung von DaF: Der Gewin­ner der Wet­te, Phil­lie, bekommt von uns als Wett­ein­satz ein Waren­pa­ket im Wert von min­des­tens 50,-€. Phil­lie hat ange­kün­digt, dies zu spen­den. Bei face­book bleibt Ihr auf dem Lau­fen­den. 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!

News, Rabat­te etc. von DaF, die hin und wie­der per News­let­ter kom­men.

Tags

Nico

Ich bin ein Allrounder und versuche so ziemlich jede Fischart zu überlisten. Allerdings hat sich in den letzten Jahren einiges verändert und so ziehe ich fast ausschließlich mit der Fliegenrute los. Dabei ist mir gerade auch die Entspannung und Ruhe in der Natur oder Zuhause am Bindestock die letzten Jahre deutlich wichtiger geworden als ausschließlich das Fische fangen.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close