Angel-News

Angelnews der Woche

Angel News aus aller Welt KW 32 mit Angelvideo

Dynamitfischen? Angler bei Explosionen schwer verletzt

Gefahr, auch für Ang­ler

Ein 30-jäh­ri­ger Ang­ler aus Grütz (Bran­den­burg) woll­te es mal so ver­su­chen: Fische nicht mit der Angel fan­gen son­dern mit Spreng­stoff. Dafür besorg­te er sich drei selbst gebas­tel­te ca. 20cm gro­ße Knall­kör­per von einem 15-jäh­ri­gen Jugend­li­chen. Am Was­ser ange­kom­men soll­ten dann so Fische gefan­gen wer­den. Der Mann woll­te die Spreng­sät­ze unter Was­ser zün­den als die­se dann began­nen unkon­trol­liert zu deto­nie­ren. Dabei wur­de der Grüt­zer schwer ver­letzt und mit einem her­bei­ge­ru­fe­nen Ret­tungs­hub­schrau­ber in ein Kran­ken­haus geflo­gen. Gegen ihn sowie den 15-jäh­ri­gen Böl­ler­bau­er. des­sen Woh­nung bereits durch­sucht wur­de, wird nun poli­zei­lich ermit­telt.

Neuer Stürmer des HSV weiß, wie man angelt

Der Neu­zu­gang im Sturm­zen­trum des Ham­bur­ger Sport­ver­eins, Art­joms Rud­nevs, war einer der Stars im etwas ande­ren Vor­be­rei­tungs­camp des HSV. Die Mann­schaft um Trai­ner Thors­ten Fink ver­sam­mel­te sich zum Sur­vi­val-Camp in Schwe­den. Rud­nevs über­zeug­te in vie­len Dis­zi­pli­nen: Zel­te bau­te er in Sekun­den­schnel­le auf, Holz hacken ist eben­so kein Pro­blem und neben­her brach­te er allen ande­ren bei, wie man Fische fängt. Trai­ner Fink dazu: „Bei Rud­nevs habe ich das Gefühl, dass der in der Wild­nis groß gewor­den ist. Der hackt das Holz, baut die Zel­te in fünf Minu­ten auf und bringt allen das Angeln bei.“ Petri!

Grundeln: Schwarzmeergrundeln oder auch Schwarzmundgrundeln sind überall von Ostsee bis Rhein, Main und Donau

Der Vor­marsch scheint nicht zu stop­pen. Da die­ses The­ma (die Inva­si­on der Grun­deln und der Ein­fluss auf das hei­mi­sche Öko­sys­tem) wird momen­tan durch die Uni­ver­si­tät Köln wis­sen­schaft­lich unter­sucht. Was dort vor sich geht, haben wir in einem etwas aus­führ­li­che­ren Arti­kel für Euch zusam­men­ge­fasst. Wei­ter­le­sen: Grun­deln im Rhein

Neue Studienergebnisse zum Angeln und Fischen

Die Fra­ge, ob es sinn­voll ist, kapi­ta­le Fische wie­der frei zu las­sen, scheint geklärt. Und zwar sei es hin­sicht­lich der Gesund­heit einer Raub­fisch­po­pu­la­ti­on eines Gewäs­sers sehr sinn­voll, gro­ße Fische wie­der in ihr Ele­ment Wass­re zurück zu set­zen. Ein “Küchen­fens­ter” zum Ent­neh­men von Fischen mit Min­dest­maß und Maxi­mal­maß scheint damit gute Argu­men­te zu krie­gen. So müss­ten zum Bei­spiel nur Hech­te ent­nom­men wer­den, die das Min­dest­maß von 45cm über­schrit­ten haben und das Maxi­mal­maß von bei­spiels­wei­se 80cm noch nicht erreicht haben. War­um das so ist wer­den wir Euch in einem extra Arti­kel Euch ver­su­chen zu erklä­ren. Hier der link zum Arti­kel: Min­dest- und Maxi­mal­maß kön­nen Bestän­de schüt­zen

Streetfishing — Angeln in der Großstadt

urbanes angeln
Street­fi­shing an einem Kanal in Ham­burg

Die einen wol­len Natur pur wie zum Bei­spiel beim Hecht­an­geln auf den Bod­den. Für die meis­ten, die in der Stadt woh­nen und dort auch an Kanä­len, Hafen­be­cken oder sonst­wo fischen, ist es völ­lig nor­mal. Für ande­re Neu­land: Street­fi­shing, das Angeln in der Stadt. Doch es lohnt sich! Oft sind die­se Gewäs­ser mit gutem Bestän­den geseg­net, wohl auch, weil hier kaum einer angelt, sind es gera­de die Raub­fi­sche, die sich hier wohl füh­len. In Kanä­len kann immer mit Bar­schen und Zan­dern gerech­net wer­den. Auch Hecht und Rap­fen füh­len sich in den urba­nen Was­ser­wel­ten wohl. Beim Barsch­an­geln wer­den oft gern sehr gedeck­te und unauf­fäl­li­ge Bar­sch­kö­der gefischt. Daher: Beim nächs­ten Gang durch die Stadt ein­fach mal nach guten Spots Aus­schau hal­ten! Und dann: Tight lines! In Ham­burg konn­ten wir schon eini­ge schö­ne Bar­sche und Rap­fen an den Haken bekom­men. Aber auch in Ber­lin gibt es sehr gute Chan­cen auf Barsch und Co. Aber Street­fi­shing geht über­all! Sucht die Gewäs­ser in Eurer Stadt oder klei­ne Tei­che an Auto­bah­nen, sol­che unbe­kann­ten Gewäs­ser bei­hei­ma­ten oft­mals kapi­ta­le Raub­fi­sche. Kanal, Brack, See, Fluss, Teich, Bach, Auf­fang­be­cken: All die­se Gewäs­ser sind auch Angel­ge­wäs­ser! Denn Fische leben nicht nur auf dem Land…auch in der Metro­po­le füh­len sie sich zu Hau­se.

Was verpasst? Die aktuellen Angelberichte bei “Dicht am Fisch” der Woche

Die Berich­te der ver­gan­ge­nen Woche mit The­men aus mehr als zehn Län­dern, das soll­te man nicht ver­pas­sen. Das gab es in der letz­ten Woche bei uns.

Sprüche für Angler

Bis­marck war auch nur ein Hering.”
Mehr Ang­ler­sprü­che und Zita­te

Angelvideo der Woche

SOULFISH 2, FISH MODE is a glo­bal fly fishing adven­ture movie.

Wei­ter zu Angel­vi­de­os

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close