DAF Artikel

Stintangeln 2012: Stinte in der Elbe bei Hamburg in Altengamme angekommen

 An der Elbe bei Hamburg heisst es wieder “der Stint ist da”

Wie jedes Jahr, zie­hen die Stin­te auch 2012 wie­der zum Lai­chen in die Elbe. Der cir­ka ein­wö­chi­ge Hype um die klei­nen Sal­mo­ni­den, die nach Gur­ke rie­chen, geht also wie­der los. Nach unse­rem Wis­sens­stand beginnt die hei­ße Pha­se lang­sam. Es kann also die­ses Wochen­en­de bereits mit dem Angeln auf Stint begon­nen wer­den. Hier fin­det ihr detail­lier­te Infor­ma­tio­nen über den Stint, wie zum Bei­spiel Form und Aus­se­hen, Grö­ße, Lebens­zy­klus und Tipps zum Angeln auf Stint.

Wie beim Herings­an­geln ste­hen die Ang­ler beim fischen auf Stint teil­wei­se Schul­ter an Schul­ter und ver­su­chen sich eine Mahl­zeit Stin­te zu fan­gen, eini­ge Ang­ler natür­lich auch mehr. Wer noch nie auf Stint­an­geln war, kann dies natür­lich ger­ne aus­pro­bie­ren, aller­dings soll­te man wis­sen, dass gera­de an den Hot­spots, wie zum Bei­spiel in Alten­gam­me und Kirch­wer­der, teil­wei­se rich­ti­ger Fischneid ent­steht. Ein ande­rer Punkt ist, das fast alle Stin­te gehakt wer­den und nur die wenigs­ten in die Haken des Hering­s­pa­ter­nos­ters bei­ßen. Zu beach­ten gilt, dass beim Stint­an­geln in der Elbe nur zwei Haken erlaubt sind. Da die meis­ten Hering­s­pa­ter­nos­ter mit fünf Haken ver­kauft wer­den, müs­sen also dem­entspre­chend drei Haken ent­fernt wer­den.

Wer das Gedrän­ge nicht scheut, wird an den bewähr­ten Angel­stel­len in Alten­gam­me und Kirch­wer­der sicher­li­che sei­ne Stin­te fan­gen. Die rich­tig hei­ßen Spots sind meis­tens schon an den par­ken­den Autos am Deich zu erken­nen.

Um hier zu Angeln braucht man natür­lich einen gül­ti­gen Fische­rei­schein, sowie eine Gast­kar­te für die Stre­cke in Alten­gam­me bekommt ihr die Angel­kar­ten hier:

Fähr­haus Scheer — Alten­gam­mer Haupt­deich 120 — 21039 Ham­burg (Alten­gam­me) — Tel.: 040/7235265. Wäh­rend der Stint­zeit jeden Tag ab 07:00 Uhr geöff­net.

Gus­tav Eggers — Elb­deich 52 — 21039 Ham­burg (Alten­gam­me)

Wer also auf Stint angeln möch­te fin­det im Arti­kel “Stint­an­geln: Aus­rüs­tung und Tech­nik” wei­te­re Infor­ma­tio­nen. Nach dem fan­gen der Stin­te soll­te man die Fische natür­lich am Bes­ten frisch Essen. Falls Ihr euch fragt, wie man Stin­te zube­rei­tet, dann schaut mal hier nach: Ein­fa­che, lecke­re Stintre­zep­te.

Hier gibt es aktu­el­le Fän­ge und wei­te­re Infos rund um das Stint­an­geln 2013. Unter fol­gen­dem Link fin­det Ihr das pas­sen­de Herings­vorfach.


Viel Spaß beim Stin­an­geln!

Euer Dicht am Fisch Team

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

5 Kommentare

    1. Hal­lo Phil­ip, wenn ich mich rich­ti­ge erin­ne­re war ablau­fen­des Was­ser immer bes­ser.
      Viel spaß am Was­ser, berich­te doch mal wie es lief.

  1. wir kom­men aus der nähe von kiel dan­ke für den tipp war ein schö­ner und erfolg­rei­cher tag
    die herin­ge sind lei­der noch nicht da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close