fbpx
DAF ArtikelSaisonales

Stintsaison 2013

Angeln auf Stint in der Elbe bei Hamburg 2013

Es ist wie­der soweit! Wie jedes Jahr, zie­hen die Stin­te auch 2013 wie­der zum Lai­chen in die Elbe. Der ca. ein­wö­chi­ge Hype, in denen man die klei­nen nach Gur­ke rie­chen­den Sal­mo­n­i­den mit der Angel fan­gen kann, geht also wie­der los. Nach unse­rem Wis­sens­stand hat der bekann­te Elb­fi­scher Gru­be schon wie­der ordent­lich Stin­te in sei­nen Reu­sen, also kann es bis zur hei­ßen Pha­se, nicht mehr lan­ge dau­ern. Dem­entspre­chend könn­te es also nächs­te Woche mit ein wenig Glück mit dem Angeln auf Stint los­ge­hen. Hier fin­det ihr detail­lier­te Infor­ma­tio­nen über den Stint, wie zum Bei­spiel Form und Aus­se­hen, Grö­ße, Lebens­zy­klus und Tipps zum Angeln auf Stint.

Hier findet Ihr Neuigkeiten zur Stintsaison 2015

Wir wer­den Euch mit zwi­schen­durch mit Updates über die Stint­fän­ge auf dem Lau­fen­den hal­ten, wenn Ihr aktu­el­le Infor­ma­tio­nen habt, dann schreibt sie bit­te in die Kom­men­ta­re

Update 25.März 2013: Stintsaison ist vorbei

Bis Mit­te letz­ter Woche wur­den die begehr­ten Sal­mo­n­i­den noch an den bekann­ten Stel­len an der Elbe gefan­gen. Mitt­ler­wei­le ‘gehen’ jedoch so gut wie gar kei­ne Stin­te mehr in Alten­gam­me an den Haken. Die Stint­sai­son 2013 ist somit also vor­bei. Nächs­tes Jahr geht das Gan­ze von vor­ne los. Natür­lich wer­den wir auch 2014 wie­der davon berichten.

Update 15.März 2013: Stintangler freuen sich über tolle Fänge

Ges­tern ging es mal wie­der an die Elbe bei Alten­gam­me, um zu gucken was der Stint bzw. die Stint­ang­ler so trei­ben. In kur­zer Zeit kamen vie­le Stin­te aus dem Was­ser. Sowohl beim Anle­ger, als auch an den Buh­nen etwas strom­ab­wärts läuft es sehr gut. Ang­ler berich­te­ten zum Bei­spiel von 5 Stin­ten bei 6 Wür­fen, mit 2 Haken. Da mitt­ler­wei­le auch schon vie­le weib­li­che Stin­te gefan­gen wer­den, wird die Sai­son wohl nicht mehr all­zu lan­ge anhal­ten. Löb­lich: Ein Ang­ler mit dem gespro­chen wur­de, nahm nur die männ­li­chen Stin­te mit und warf die weib­li­chen zurück ins Was­ser, wenn sie nicht zu sehr ver­letzt waren.

Update 07. März 2013: Der Stint ist da! Gute Stintfänge in Altengamme

Der Stint ist mitt­ler­wei­le voll in der Elbe ange­kom­men. An den belieb­ten Spots der Elbe wie zum Bei­spiel in Alten­gam­me wird gut gefan­gen, auch wenn die Stint­fän­ge noch nicht die Spit­ze erreicht haben. Wer sich also ein Mahl­zeit Stint fan­gen möch­te, soll­te in den nächs­ten Tagen ans Was­ser fah­ren, da abzu­war­ten bleibt, wie die Fische auf den erneu­ten Käl­te­ein­bruch reagieren.

Update 03. März 2013: Aktuelle News zum Stintangeln in der Elbe

Am heu­ti­gen Sonn­tag wur­den an ver­schie­de­nen Stel­len die ers­ten Stint­ang­ler gese­hen. Sowohl hin­term Geest­hach­ter Wehr, in Alten­gam­me zwi­schen den Buh­nen und an der Spund­wand in Alten­gam­me stan­den Ang­ler, die auf Stint fisch­ten. Die Anzahl war aller­dings noch recht über­sicht­lich. Die Fän­ge hiel­ten sich in Gren­zen, nur ver­ein­zelt wur­den ein paar Fische gefan­gen. In den Restau­rants an der Elbe wird mitt­ler­wei­le auch schon wie­der ‘Stint satt’ ange­bo­ten, ein wei­te­rer Indi­ka­tor dafür, dass es nicht mehr lan­ge dau­ert bis die Stint­sai­son auch für Ang­ler rich­tig los geht, da vie­le Restau­rants die Stin­te von Fischer Gru­be in Hoop­te beziehen.

Beim Stint­an­geln herr­schen zum Teil chao­ti­sche Zustän­de, die man eigent­lich nur vom  Herings­an­geln kennt. An dem bekann­ten Hot­spot in Alten­gam­me ste­hen die Ang­ler teil­wei­se Schul­ter an Schul­ter und ver­su­chen die Stin­te zu fan­gen. Es kann teil­wei­se ein rich­ti­ger Fischneid zwi­schen den zahl­rei­chen Petri­jün­gern ent­ste­hen. Wer dem aus dem Weg gehen will, soll­te sich lie­ber ein ruhi­ge­res Plätz­chen abseits des Tru­bels suchen und even­tu­ell eine etwas gerin­ge­re Fang­aus­beu­te in Kauf nehmen.

Jedem Ang­ler soll­te klar sein, dass beim Angeln mit Hering­s­pa­ter­nos­tern fast alle Stin­te gehakt wer­den und nur die wenigs­ten bei­ßen. Zudem gilt zu beach­ten, dass beim Stint­an­geln in der Elbe nur zwei Haken am Hering­s­pa­ter­nos­ter erlaubt sind. Da die meis­ten Hering­s­pa­ter­nos­ter mit fünf Haken ver­kauft wer­den, müs­sen also dem­entspre­chend drei Haken ent­fernt wer­den. Es gibt aber auch zwei ande­re fän­gi­ge Metho­de um den Stin­ten nach­zu­stel­len, bei dem die Stin­te regu­lär bei­ßen. Zum einen kann man den Zweiha­ken-Hering­s­pa­ter­nos­ter mit Maden oder klei­nen Wurm­stü­cken bekö­dern, wor­auf die Stin­te bei­ßen. Zum ande­ren kön­nen auch gute Fän­ge mit einer her­kömm­li­chen leich­ten Posen- oder Stipp­mon­ta­ge mit klei­nen Haken und Maden erzielt werden.

Wer das Gedrän­ge nicht scheut, wird an den bewähr­ten Angel­stel­len in Alten­gam­me sicher­lich sei­ne Stin­te fan­gen. Die rich­tig hei­ßen Spots sind meis­tens schon an den par­ken­den Autos am Deich zu erken­nen. Um dort zu Angeln braucht man natür­lich einen gül­ti­gen Fische­rei­schein, sowie eine Gast­kar­te für die Stre­cke in Alten­gam­me bekommt Ihr hier:

Fähr­haus Scheer – Alten­gam­mer Haupt­deich 120 – 21039 Ham­burg (Alten­gam­me) – Tel.: 040/7235265. Wäh­rend der Stint­zeit jeden Tag ab 07:00 Uhr geöff­net. Gus­tav Eggers – Elb­deich 52 – 21039 Ham­burg (Alten­gam­me)


Wer also auf Stint angeln möch­te fin­det im Arti­kel “Stint­an­geln: Aus­rüs­tung und Tech­nik” wei­te­re Infor­ma­tio­nen. Falls Ihr Euch fragt, wie man Stin­te zube­rei­tet, dann schaut mal hier nach: Ein­fa­che, lecke­re Stintre­zep­te. Zudem ist der Stint auch ein super Köder­fisch für das Ansitz­an­geln auf Zan­der.

Wie steht Ihr dem Stint­an­geln gegen­über und wie stellt Ihr den Stin­ten nach? Mit der her­kömm­li­chen Tech­nik mit der auch vie­le Stin­te gehakt wer­den, oder befischt ihr die Stin­te mit Maden und Co.? Bit­te teilt uns Eure Mei­nun­gen in den Kom­men­ta­ren mit!

close

10% Rabatt im DaF Shop 🎣

Trage dich für unseren Newsletter ein und bekomme 10% Rabatt auf deinen Einkauf im DaF Shop.

Wir sen­den kei­nen Spam! Erfah­re mehr in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung.

Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close