AngeltripsBachforellePukka Destinations

Forellenangeln in Russland

Angeln auf Bachforellen auf der russischen Halbinsel Kola

Im Janu­ar stell­ten wir Euch in einem Arti­kel die Groß­lachs­fi­sche­rei an Khar­lov­ka und Eas­tern Litza von puk­ka-desti­na­ti­ons vor. Nun wol­len wir Euch eine wei­te­re span­nen­de Ange­lei auf der rus­si­schen Halb­in­sel Kola näher brin­gen, wel­che auch ein wei­te­rer wich­ti­ger Teil des Natur­schutz­pro­gram­mes des Atlan­tic Sal­mon Reser­ve (ASR) ist. Dies­mal geht es um die Bach­fo­rel­len­fi­sche­rei an den Ober­läu­fen der Flüs­se. Das Gebiet, in dem auf die Forel­len gefischt wird, ist im Ver­gleich zu den Lachs­ge­bie­ten, bedeu­tend grö­ßer. Das geschütz­te Gebiet des ASR beträgt momen­tan ca. 750.000 Hekt­ar.

Das riesige Flussgebiet
Das rie­si­ge Fluss­ge­biet

Eben­so ist die Unter­brin­gung im Ver­gleich zu den Lachs­pro­gram­men unter­schied­lich. Wäh­rend bei der Lachs­an­ge­lei in kom­for­ta­blen Lod­ges genäch­tigt wird, glei­chen die Forel­len­pro­gram­me eher einem Sur­vi­val-Urlaub, wobei die Forel­len­ang­ler aben­teu­er­lich in Zelt­camps in der Wild­nis unter­ge­bracht wer­den. Es gibt Zel­te, in denen die Mahl­zei­ten (Voll­ver­pfle­gung exkl. alko­ho­li­scher Geträn­ke)  gemein­sam ein­ge­nom­men wer­den, und indi­vi­du­el­le Schlaf­zel­te. Zudem wird jedem Ang­ler Out­door­er­fah­rung gera­ten und phy­si­sche Fit­ness ist eine abso­lu­te Not­wen­dig­keit, zum Bei­spiel auf­grund von Wan­de­run­gen auf unebe­ner Erde. Auf star­ke Mücken­schlüp­fe müs­sen sich die Ang­ler eben­falls ein­stel­len.

Die Camps in der weiten Tundra Russlands
Die Camps in der wei­ten Tun­dra Russ­lands

Es gibt meh­re­re Camps in der Tun­dra, aber alle wer­den nur von einer begrenz­ten Anzahl an Fischern besucht. Die „tro­phy trout“ Pro­gram­me an Khar­lov­ka und Eas­tern Litza lau­fen über neun Wochen mit jeweils zwei Grup­pen. Mit­te der Woche wird an jeweils das ande­re Fluss­sys­tem gewech­selt. Jede Grup­pe besteht aus einem Grup­pen­lei­ter, einem Gui­de und fünf Ang­lern. Zusätz­lich zu die­sen Wochen gibt es noch eini­ge wei­te­re Pro­gram­me wie zum Bei­spiel eine Drift­rei­se mit Rafts.

Wunderschöne wilde Bachforelle
Wun­der­schö­ne wil­de Bach­fo­rel­le

Der Lohn die­ser fan­tas­ti­schen Fische­rei an Khar­lov­ka, Eas­tern Litza, Pina, Rib­na und Ryn­da sind abso­lut wil­de Bach­fo­rel­len der Mehr­ki­lo­klas­se. Jedes Jahr wer­den kapi­ta­le Fische bis über 5kg gefan­gen. Die Bach­fo­rel­len sind per­fekt kon­di­tio­niert und abso­lu­te Traum­fi­sche. Selbst­ver­ständ­lich gilt hier wie bei der Lachs­fi­sche­rei das C&R‑Gebot. Vie­le Ang­ler kom­men Jahr für Jahr zurück, um hier fischen zu kön­nen, von daher sind Ruten nicht ein­fach zu bekom­men und immer heiß begehrt.

Für wei­te­re Infos wen­det Euch doch bit­te direkt an Cars­ten von puk­ka-desti­na­ti­ons, hier fin­det Ihr alle wich­ti­gen Daten » puk­ka-desti­na­ti­ons

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Ein Kommentar

  1. Ein Angel­ur­laub mit Puk­ka Desti­na­ti­on wäre schön echt cool.

    So ein ech­ter Out­door Aus­flug wür­de mir auch mehr zusa­gen als der Aus­flug zum Lachs­an­geln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close