2012

Die Schonzeit ist endlich vorbei — daher Zanderangeln

Zanderangeln – die erste Tour auf Zander in der Elbe 2012

Drop-Shot Zan­der

Es begab sich in einer kal­ten und grau­en Jah­res­zeit, da durf­ten die Bür­ger des Lan­des nicht auf Raub­fisch angeln, auch wenn der Sinn die­ser Schon­zeit außer Fra­ge steht, sind es qual­vol­le Mona­te für die­je­ni­gen unter uns, die so gern den Zan­dern nach­stel­len.
Ende April wur­de es dann hef­tig: Der Kör­per zit­tert, man wacht schweiß­ge­ba­det mit­ten in der Nacht auf und die Gedan­ken schwel­gen zwi­schen Gum­mi­fi­schen und Strö­mungs­kan­ten. Doch die Arz­nei ist nicht fern, der 1. Mai steht vor der Tür, die Ent­zugs­er­schei­nun­gen wer­den ihr Ende haben. Nun war es end­lich soweit!

Nun gut, seit Tagen haben wir das Wet­ter und den Luft­druck beob­ach­tet und uns dann für einen Spot in der Elbe Schles­wig-Hol­steins ent­schie­den. Die Ent­schei­dung scheint nicht so schlecht gewe­sen zu sein. Bei herr­li­chem Wet­ter konn­ten wir etli­che Zan­der fan­gen, zwar waren kei­ne kapi­ta­len Exem­pla­re dabei, aber wir hat­ten einen super Tag am Was­ser mit Son­ne und Fisch en mas­se.

Zwei Zan­der, bei­de auf Drop-Shot

Dropshot-Methode versus Faulenzermethode

Deger mit schö­nem Zan­der

Wäh­rend Ter­ry es erfolg­reich mit der Dropshot-Metho­de fisch­te, griff der Rest der Trup­pe zur Fau­lenz­er­me­tho­de. Zu Beginn lag die Dropshot-Mon­ta­ge mit Fin‑S Fish vorn, doch die Fau­len­zer konn­ten mit ihren Gum­mi­fi­schen  nach­zie­hen, so dass es am Ende zu einem sehr aus­ge­gli­che­nen Ergeb­nis kam. Wir muss­ten auch fest­stel­len, dass eini­ge Zan­der noch voll im Laich­ge­schäft waren, dun­kel­ge­färbt gin­gen die­se wie­der ins Was­ser, um auf ihr Nest zu ach­ten. Neben den gan­zen herr­li­chen Zan­dern wur­den lei­der auch vie­le tei­le statt­li­che Bras­sen gehakt. Die Zan­der­sai­son 2012 hat für uns nun also gut begon­nen, wir hof­fen dass es so wei­ter­geht und wir die­ses Jahr noch eini­ge Zan­der fan­gen kön­nen. Da auch eini­ge sehr klei­ne Z‑Fische an die Shads gin­gen ist auch mit einem wei­ter­hin guten Bestand zu rech­nen. Die Zan­der füh­len sich sicht­lich wohl in unse­rer Elbe.

Wart Ihr auch los? Wie sind Eure Erfah­run­gen nach den ers­ten Tagen der Raub­fisch­sai­son 2012? Pos­tet Eure Mei­nun­gen in den Kom­men­ta­ren oder sen­det uns Euren Bericht per Mail an info@dicht-am.fisch.de ! Wir freu­en uns auf Eure Reso­nanz!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. Zuerst ein­mal herz­li­chen Glück­wunsch zum tol­len Angel­tag.
    Ich ange­le erst seit einem Jahr und habe eine Ver­ständ­nis­fra­ge.
    Ich dach­te die Elbe in Schles­wig-Hol­stein unter­liegt u.a. der Schles­wig-Hol­stei­ni­schen Küs­ten­fi­sche­rei­ord­nung und dem­nach darf dort erst ab 16.05. auf Zan­der gean­gelt wer­den.
    Lie­ge ich da völ­lig falsch und wenn ja, kann mir jemand eine seriö­se Sei­te zum Nach­le­sen emp­feh­len? Wäre echt super. Bes­ten Dank im Vor­aus und allen ein gro­ßes PETRI HEIL.
    Gruß Tom

    1. Moin, grund­sätz­lich ist das rich­tig. Wir haben dort an einer gepach­te­ten Stre­cke gefischt, an der man ab dem 1. Mai fischen darf, wir schau­en auch jedes Jahr auf Neue genau, was in der Kar­te steht! Drum­her­um und Rich­tung Ham­burg geht´s erst ab dem 16. Mai los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close