2016Rapfen

Start in die Rapfensaison

Die ersten Rapfen der Jahres

Gera­de jetzt, wäh­rend der Raub­fisch­schon­zeit, kann man schnell mal in den bösen Bann des kal­ten Angel­ent­zugs gezo­gen wer­den. Jetzt im Früh­jahr wei­chen wir ger­ne auf das Meer­fo­rel­len­an­geln an der Küs­te aus. Da die­se Ange­lei aber immer mit einem recht gro­ßen Auf­wand ver­bun­den ist und man nicht mal schnell für ein, zwei Stünd­chen “After­wor­kan­geln” an die Küs­te don­nert, muss­te eine gute Alter­na­ti­ve her. Nach kur­zem Über­le­gen war der Ziel­fisch ziem­lich schnell gefun­den.

Wenn die Elbe qua­si vor der Haus­tür fließt und der Hecht und Zan­der Schon­zeit hat, schießt einem schnell der Rap­fen in den Kopf. Nur ver­bin­det man in der Regel mit dem Rap­fen­an­geln auch zwangs­läu­fig das Angeln im Som­mer mit hohen Tem­pe­ra­tu­ren und Son­nen­schein. Vie­le von Euch ken­nen sicher­lich das Sze­na­rio im Hoch­som­mer, wenn die Rap­fen in der Elbe laut an der Ober­flä­che plat­schend auf Klein­fi­sche Jagd machen.

Erster Rapfen 2016
Ers­ter Rap­fen 2016

Tackle und Baits für’s Rapfenangeln

Letz­tes Jahr mach­ten wir unse­re ers­ten Ver­su­che auf den Aspi­us Aspi­us, so sein latei­ni­scher Name, Ende April / Anfang Mai und konn­ten teil­wei­se gute Fän­ge erzie­len. Nur war es da auch schon bedeu­tend wär­mer als jetzt Anfang April und vor allem war die Was­ser­tem­pe­ra­tur deut­lich höher. Von Bekann­ten hör­ten wir aller­dings auch schon, dass sie ihre bes­ten Rap­fen im Win­ter fan­gen, zum Bei­spiel in den Neben­flüs­sen des Rheins.

Wie sagt man so schön, wer nicht wagt, der nicht gewinnt und so ging es am ers­ten April­wo­chen­en­de gleich mor­gens zum Rap­fen­an­geln an die Elbe, zu ver­lie­ren gibt es ja nun mal auch nichts. Als Kom­bo kam eine St. Croix Eye­con ECS66MLF2 Jig N Rig mit einem Wurf­ge­wicht von 3 bis 11g mit einer Shi­ma­no Rare­ni­um 2500 FB, bes­pult mit einer Stroft GTP S zum Ein­satz. Anders als im Som­mer kamen dies­mal kei­ne Ober­flä­chen­kö­der und Stick­baits zum Ein­satz, ledig­lich Hard­baits wie der Mega­bass FX6 und vor allem der FX9 wur­den gefischt.

Der erste Rapfen 2016
Akti­on im zei­ti­gen Früh­jahr

Als Spot wähl­ten wir eine typi­sche Stel­le mit ordent­lich Strö­mung, die wir auch im Som­mer ger­ne befi­schen. Gut eine Stun­de tat sich erst mal nichts, doch als es lang­sam wär­mer wur­de und ein wenig die Son­ne raus­kam, wur­den die Rap­fen akti­ver. Teil­wei­se konn­te man sie sogar beim Rau­ben beob­ach­ten, zwar nicht so aktiv wie im Som­mer, aber pas­siv waren die Jungs auf kei­nen Fall. Die ers­ten Kon­tak­te lie­ßen nicht lan­ge war­ten und dann konn­te auch schon der ers­te Rap­fen in 2016 gelan­det wer­den. In der nächs­ten Stun­de soll­ten ihm noch eini­ge wei­te­re schö­ne Fische fol­gen. Auch die Durch­schnitts­grö­ße mit deut­lich Ü60cm war super und die Drills am leich­ten Tack­le mach­ten mal rich­tig Spaß.

Bulliger 70er ASP
Bul­li­ger 70er ASP

Am Abend des glei­chen Tages wur­de noch gleich der zwei­te schnel­le Ver­such gestar­tet. Mit Tem­pe­ra­tu­ren um 17 die Grad herrsch­te ein traum­haf­tes Früh­lings­wet­ter, nur lei­der schie­nen die Rap­fen an die­sem Abend, im Ver­gleich zum spä­ten Vor­mit­tag, nicht wirk­lich gut drauf zu sein. Viel­leicht lag es dar­an, dass der Spot zu die­sem Zeit­punkt im Schat­ten lag oder es waren ein­fach nicht vie­le Fische am Spot. In gut einer Stun­de Angel­net­to­zeit gab es ledig­lich einen Kon­takt, die­ser brach­te aber auch gleich einen bul­li­gen 70er ASP zum Vor­schein, ein traum­haf­ter Abschluss des ers­ten Tages der neu­en Rap­fen­sai­son!

Der Megabass FX9 - ein Topbait für Rapfen
Der Mega­bass FX9 — ein Top­bait für Rap­fen

Am dar­auf­fol­gen­den Wochen­en­de ging es zunächst Frei­tag für eine kur­ze Ses­si­on an die Elbe. In der Regel fische ich den Mega­bass FX9 eher in gedeck­ten Far­ben, wie zum Bei­spiel PM Set­s­uki Ayu, Ito Waka­sa­gi oder Wagin Hon­mor­ko. Da aber in gefühlt jedem Angel­shop in Deutsch­land die „hei­ßen“ Far­ben zur­zeit aus­ver­kauft sind, tes­te­te ich mal den FX9 in PM Hot Shad. Mit sei­nem oran­ge­nen Bauch und gel­ben Rücken, eigent­lich von der Theo­rie her ein Top­bait für das, vor allem im Som­mer, sehr trü­be Elb­was­ser. Ich soll­te Recht behal­ten, der Bait kam gut an und ich konn­te zwei schö­ne Rap­fen um die Mit­te / Ende 60cm inner­halb kur­zer Zeit fan­gen.

Rapfenangeln im Frühjahr funktioniert!
Rap­fen­an­geln im Früh­jahr funk­tio­niert!

Am Sonn­tag­mor­gen lud das son­ni­ge Früh­lings­wet­ter nach dem Früh­stück zum nächs­ten Ver­such ein, auch dies­mal lie­ßen die Rap­fen nicht lan­ge auf sich war­ten. Defi­ni­tiv eine kurz­wei­li­ge Ange­lei die viel Spaß macht!

Fazit: Soweit die Tem­pe­ra­tu­ren nicht zu nied­rig lie­gen und die Son­ne eini­ger­ma­ßen mit­spielt, kann man auch im zei­ti­gen Früh­jahr gezielt auf die Elb­tor­pe­dos angeln. Jedoch soll­ten die Baits ein wenig auf die Früh­lings­an­ge­lei ange­passt wer­den, anstatt mit Ober­flä­chen­kö­dern und Stick­baits zu fischen, soll­te man eher auf Hard­baits set­zen, die etwas tie­fer lau­fen. Auch die Köder­füh­rung soll­te ein wenig lang­sa­mer aus­fal­len.

Bes­te Grü­ße in die Run­de
Sascha

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Sascha

Quasi seit der ersten Minute mit am Start. Zielfisch Nr.1 ist immer noch ganz klar der Zander. Aber auch Hechte, Meerforellen in der Ostsee, Lachse in DK und Wolfsbarsche in Irland stehen jedes Jahr auf's Neue auf der Liste. Mal schauen was da in der Zukunft noch dazu kommen wird...

Das könnte Dich auch interessieren

Ein Kommentar

  1. Hi,
    Schö­ner Bei­trag, den ich heu­te zum ers­ten Mal gele­sen habe, auch wenn er schon zwei Jah­re online ist.
    Wo an der Elbe habt ihr denn gean­gelt. Ich hät­te auch Lust auf Rap­fen im April zu angeln, da die Raub­fisch­schon­zeit wirk­lich ermü­dend ist. Aller­dings gilt in Sach­sen-Anhalt ein Spinn­an­gel­ver­bot in “allg.” Gewäs­sern.

    Petri
    Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close