BachforelleBarschKöder / BaitsRobinTests

Köderportrait: ZipBaits Rigge

Ködervorstellung ZipBaits Rigge 56/70 F/SP

Zip­Baits Rig­ge — Mein abso­lu­ter Lieb­ling, wenn ich mich auf ein Hard­bait fest­le­gen müss­te. War­um die­ser Köder? Weil er ein­fach fängt!

Zipbaits Rigge
Zip­baits Rig­ge

Erste Erfahrungen mit dem Zipbaits Rigge

Ange­fan­gen hat­te alles mit der Fra­ge, ob ich nicht mal den neu­en Zip­baits Rig­ge fischen möch­te. Gesagt, getan. Rig­ge per Post gekom­men, kei­ne Stun­de spä­ter lag eine dicke 50+ Bach­fo­rel­le in mei­nen nas­sen Hän­den. Seit­dem sträubt sich irgend­wo an mir ein Haar, klin­ke ich mal etwas ande­res als den Rig­ge in mei­nen Snap.

Schicke Bachforelle
Schi­cke Bach­fo­rel­le

Angeln mit dem Zipbaits Rigge — Wurfeigenschaften

Zumin­dest am Bach fische ich zu 95% die­sen Hard­bait. Durch das ein­ge­bau­te Mag-Dri­ve-Sys­tem, wel­ches wäh­rend des Flugs das Tungs­ten­ge­wicht Rich­tung Schwanz ver­schie­ben lässt, ist der Rig­ge mit sei­nem, im Ver­gleich zur Grö­ße, rela­tiv hohen Gewicht ein guter Flie­ger. Dabei fliegt er gera­de wie an einer Schnur gezo­gen und wir­belt nicht, mit etwas Übung plat­ziert man ihn punkt­ge­nau im kleins­ten Loch. Nach Auf­tref­fen auf dem Was­ser rutscht das Tungs­ten­ge­wicht zurück zum Magnet. Durch die­ses aus­ba­lan­cier­te Sys­tem hält sich der Zip­baits Rig­ge im Was­ser schön die Waa­ge­rech­te. Sowohl mit als auch gegen die Strö­mung läuft er mit klei­nen Twit­ches an hoch­ge­hal­te­ner Rute im leich­ten Zick-Zack durch die Rau­sche oder den Gum­pen und tut das was er am bes­ten kann, dicke Rot­ge­tupf­te fan­gen.

Einfach ein Topbait für Forellen
Ein­fach ein Top­bait für Forel­len

70mm und 56mm Rigge zum Forellenangeln

Glück­li­cher­wei­se sind an den meis­ten Bächen nur Ein­zel­ha­ken erlaubt. Durch den dadurch ver­bun­den Gewichts­ver­lust gegen­über den Dril­lin­gen bekommt der Rig­ge SP eine ganz leich­te floa­ting Eigen­schaft, wel­che ihn in Rau­schen nicht über den Grund trei­ben lässt, son­dern immer etwas ober­halb. Die 70mm Ver­si­on hat genau die rich­ti­ge Grö­ße, um im Bach die Bli­cke der Raub­fo­rel­len auf sich zu rich­ten. Der klei­ne 56mm lan­ge Rig­ge fängt vor allem in Zei­ten der klei­nen Fisch­brut sehr gut. Als bes­te Far­ben am Bach haben sich bei mir die Codes #851, #213 und #316 her­aus kris­tal­li­siert. Für alle ande­ren ist mit Sicher­heit auch etwas dabei, denn je nach Ver­si­on gibt es über 10 Deko­re zur Aus­wahl, matt oder glän­zend, natür­lich oder grell.

Auch Döbel stehen auf den Rigge
Auch Döbel ste­hen auf den Rig­ge

Rest­los über­zeugt wur­de ich dann am Fluss. Mei­ne gelieb­ten Döbel, die mit Kunst­kö­der eigent­lich als fast unfang­bar gel­ten, lie­ßen sich dann doch ab und an mal vom Zip­baits Rig­ge ver­lei­ten. Erstaun­li­cher Wei­se funk­tio­nier­te hier der 70er bes­ser als sein klei­ner Bru­der.

Petri, schöner ASP!
Petri, schö­ner ASP!

Auch einen wei­te­ren räu­be­risch leben­den Cypri­ni­den konn­te der Rig­ge auf Anhieb über­lis­ten. Selbst bei schnel­lem Tem­po läuft die 70mm Ver­si­on nicht aus der Bahn und ist so ein leich­ter Hap­pen für Rap­fen. Aller­dings soll­te die Strö­mungs­ge­schwin­dig­keit nicht zu hoch sein, bei ruhi­ger Strö­mung kann er sei­ne Vor­tei­le deut­lich bes­ser aus­spie­len.

Das Wob­bler­fi­schen auf Zan­der möch­te ich die­ses Jahr etwas mehr in Angriff neh­men. Und ich glau­be, ich brauch nicht zu erwäh­nen, wer als ers­tes im Snap hängt. Dann aller­dings in der 90mm Ver­si­on.

Euch allen einen hof­fent­lich noch schön wer­den­den Som­mer, Robin.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close