Buchtipp: Meerforelle an der Küste – Band II

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Buch Vorstellungen
Tags / Schlagworte: : ,

Veröffentlicht am Juni 07, 2012 , derzeit 1 Kommentar

NORTH GUIDING – Beste Qualität und Hintergrundinformationen für das Binden von Meerforellenfliegen

Fliegenbinden: Meerforelle an der Küste II

250 Küstenfliegenmuster / Bindeanleitungen & Materialien

Meerforellen an der Küste – Band 2

Überraschend fragten mich die Jungs von Dicht-am-Fisch, ob ich eine Rezension über das Buch „Meerforelle an der Küste II“ von Thomas Vinge schreiben möchte, ich willigte ein und teilte dies umgehend dem Team mit. Ich bin bis jetzt noch keine professionelle Fliegenbinderin und kann in diesem Bereich noch nicht mit Expertenwissen dienen, doch gerade dies weckte den Ehrgeiz in mir, das Buch genau zu studieren und einige Muster gleich auszuprobieren. Eines möchte ich Euch gleich zu Anfang mitteilen: Beim Lesen dieses Buches verspürte ich immer den Drang, gleich ans Wasser zu fahren, fischen zu gehen und diverse Muster auszuprobieren.

Beim ersten Durchblättern im Buch fällt auf, das es fest und solide (mit einem Hardcovereinband) gebunden ist. Es hat eine sehr hohe Druckqualität und zeichnet sich durch viele kleinere Bilder der Fliegen aus. Die Fliegenmuster sind den Beutetieren der Meerforellen angepasst. Sämtliche Muster, insbesondere Garnelen-, Tangläufer-, Fischchen- oder Wurmimitationen befinden sich auf 270 Seiten übersichtlich dargestellt. Man findet schnell neue Anregungen zum Binden und es ist egal, ob man Anfänger oder Bindeexperte ist. Für jedes Muster wurde eine Bindeanleitung sowie eine Materialliste angelegt. Außerdem gehört zu jeder Fliege eine kleine Entstehungsgeschichte, die teilweise sehr spannend und interessant zu lesen ist. Genau diese Gliederung macht in meinen Augen auch Sinn, setzt man sich mit dem Thema Meerforellenfischen intensiver auseinander.

Ergänzend beschreibt der Autor das Fischen mit der Trockenfliege auf Meerforelle recht anschaulich, dazu gehören außerdem zwei Fliegenmuster, die detailliert beschrieben wurden. Es war mir zuvor nicht bekannt, dass man auch an der Küste unter gewissen Bedingungen mit der Trockenfliege fischen kann. Dieses Kapitel hat mich sehr neugierig gemacht.

Zum Ende hin findet der Leser eine gute Übersicht der Materialien, die zum Fliegenbinden gebraucht werden. Zusätzlich werden deren Eigenschaften und Anwendung beschrieben.

Insgesamt kann man zu dem Buch „Meerforelle an der Küste II“ sagen, dass die vielen Tipps und Tricks zum Fliegenbinden, sowie die Geschichte dahinter von absoluten Könnern ihres Faches einfach und verständlich dargestellt wird . Mit viel Liebe zum Detail wurde jeder Fliege ein Foto beigefügt, was das Nachbinden durch den Leser erleichtert. Durch Thomas Vinge und North-Guiding bekommen wir einen tiefen Einblick in die Strategie der Experten der Küstenfischerei des hohen Nordens.

Ein kleiner Kritikpunkt soll jedoch nicht unerwähnt bleiben. Ich hätte mich über eine anschauliche Bindeanleitung gefreut und zwar in Form von Fotos, in der Schritt für Schritt das Binden einer Fliege dargestellt wird.Ansonsten handelt es sich um ein Buch, das ich jedem interessierten Fliegenfischer oder auch Einsteiger empfehlen würde.

Ich möchte mich recht herzlich bei Michael Zeman von Meerforelle – Angelführer & Co. – North Guiding.com bedanken, der uns dieses tolle Buch zu Verfügung gestellt hat. Über www.north-guiding.com kann dieses Buch zum Preis von 29,95 € zzgl. Versandkosten bestellt werden.
Hier geht´s direkt zum Buch im Shop.

Meerforelle an der Küste II, 270 Seiten

ISBN 978-3-942366-25-0
Copyright 2011 by
NORTH GUIDING.COM Verlag GmbH
Michael Zeman
Behringstr. 28a, 22765 Hamburg

1 Kommentar

Noch gibt es 1 Kommentar bei Buchtipp: Meerforelle an der Küste – Band II. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!?

  1. Mich hat bis jetzt noch kein Buch vom Northguiding.com Verlag enttäuscht , die Aufmachung

    und Qualität sowie die Liebe für das kleinste Detail…sowas muß einfach gefallen .

    Mit großen Respekt an die Macher – weiter so !

    Thomas Stühm

Hinterlasse ein Kommentar