AalHechtKöder / BaitsMethodenZander

Köderfische: Topp-Köder für Hecht und Co.!

Köderfische fangen mit der Senke und der Angel

Das Angeln mit dem toten Köder­fisch ist sehr beliebt und fän­gig. Ob bein Angeln auf Grund oder Angeln mit der Pose, selbst aktiv kann der tote Köder­fisch geführt wer­den, sehr bekannt ist dabei das Drach­ko­vitch-Sys­tem! Der Köder­fisch will jedoch erstein­mal gefan­gen wer­den, im Gegen­satz zu ande­ren Ködern für das Angeln auf Raub­fi­sche kann die­ser nicht im Angel­shop gekauft wer­den.
Als Köder­fi­sche sind für uns fol­gen­de Fiche die emp­feh­lens­wer­tes­ten: Lau­be, Rot­au­ge & Bras­sen. Beim Angeln auf Hecht in Brack­was­ser­ge­bie­ten hat der Hering noch gro­ße Vor­tei­le.
Köder­fi­sche kön­nen sich in der Regel leicht besorgt wer­den, hier ein paar Mög­lich­kei­ten, Köder­fi­sche zu fan­gen:

Die Senke

Rot­au­gen

Mit der Sen­ke las­sen sich Köder­fi­sche sehr leicht fan­gen, sofern die­se Tech­nik an dem Angel­ge­wäs­ser erlaubt ist. Die Sen­ke ist in der Regel ein qua­dra­ti­sches Netz, das zum Gewäs­ser­grund abge­las­sen wird. Die Sen­ke wird dort für ein paar Minu­ten gehal­ten, auch kann mit ein paar Maden oder ande­rem Fut­ter wie zum Bei­spiel Panier­mehl der Platz ange­füt­tert wer­den, so dass vie­le klei­ne Fische über der Sen­ke ste­hen. Die Sen­ke wird dann zügig nach oben gezo­gen, mit etwas Glück hat man nun eini­ge Köder­fi­sche!
Die Sen­ke ist wirk­lich das ein­fachs­te Mit­tel, um Köder­fi­sche zu fan­gen.  Das Pro­blem der Sen­ke ist, dass man nur sehr nah am Ufer mit Fische fan­gen kann. Da die Sen­ke gera­de nach oben gezo­gen wer­den muss, hat man kei­ne Mög­lich­keit, wei­ter vom Ufer ent­fernt mit ihr Köder­fi­sche zu fan­gen. Doch an klei­nen Kanä­len, vom Steg oder Erhö­hun­gen aus ist die Sen­ke die ein­fachs­te und schnells­te Metho­de, um Köder­fi­sche zu fan­gen.

Köderfische mit der Angel fangen

Geht natür­lich auch. Beim Angeln mit der Pose und oder einer Stipp­ru­te las­sen sich auch her­vor­ra­gend Köder­fi­sche fan­gen. Zunächst soll­te man einen Fut­ter­platz anle­gen, dort kann man dann Rot­au­gen, Lau­ben und Co. mit der Pose fan­gen. Maden und Hanf­kör­ner sind dabei der idea­le Köder. Wer par­tout kei­ne Bras­sen fan­gen möch­te soll­te dar­auf ach­ten, dass der Köder knapp über dem Grund schwebt.

Wer mehr fängt, kann die Köder­fi­sche auch ein­frie­ren, an eini­gen Tagen und im Win­ter ist es manch­mal nicht so ein­fach, Köder­fi­sche zu fan­gen. Meist gera­de dann, wenn man dafür eigent­lich gar kei­ne Zeit hat.

Mehr zum The­ma Angeln mit dem toten Köder­fisch

Mit dem toten Köderfisch an der Grundmontage auf Zander

Mit der Pose und dem toten Köderfisch auf Zander

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close