AalMontagen / Rigs

Angeln auf Aal mit der Posenmontage

Aalangeln: Die Posenmontage

Aal Posenangeln
Schö­ner Aal, der kurz vor der Stein­pa­ckung biss

Das Angeln auf Aal mit der Posen­mon­ta­ge ist fast nur in ste­hen­den Gewäs­sern oder in Hafen­be­cken mög­lich. Die Pose wird so aus­ta­riert, dass der Aal­kö­der ent­we­der auf dem Grund auf­legt oder aber knapp über dem Gewäs­ser­grund schwebt. In hei­ßen Som­mer­näch­ten beis­sen die Aale auch im Mit­tel­was­ser, so dass auch die­se Tie­fen getes­tet wer­den soll­te, sofern am Grund nichts beisst. Die Ange­lei mit der Pose auf erfolgt meist in der Nacht mit soge­nann­ten Knick­licht­po­sen. Knick­licht­po­sen haben eine Vor­rich­tung, um die leuch­ten­den Knick­lich­ter in die Pose zu ste­cken, um die Bis­se auch bei Dun­kel­heit gut erken­nen zu kön­nen. Als Posen kom­men leich­te und schlan­ke Posen zum Ein­satz, die mög­lichst fein bebleit wer­den soll­ten, um dem Aal beim Biss mög­lichst wenig Wider­stand spü­ren zu las­sen. Ist die Pose abge­taucht, sol­le auch schnell der Anhieb erfol­gen, damit der Aal opti­mal in der Unter­lip­pe gehakt wer­den kann.

Das Angeln mit der Pose haben wir vor allem in Seen vor der Schilfkan­te bei Nacht erfolg­reich betrie­ben. Als Schnur ist beim Aalan­geln grund­sätz­lich mono­fi­le Schnur zu emp­feh­len, da die Abrieb­fes­tig­keit ein­fach deut­lich höher ist und somit der Ver­lust des Fisches samt Mon­ta­ge so zu ver­mei­den ist. Aale flüch­ten sich mit Vor­lie­be in Stein­pa­ckun­gen, an denen die gefloch­te­ne Schnur gern reisst.

Sobald in strö­men­den Gewäs­sern gefischt wird, soll­te auf die Lauf­blei- oder aber die Fest­blei­mon­ta­ge gewech­selt wer­den. Wel­che Aal­kö­der in Fra­ge kom­men, könnt Ihr hier lesen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close