AalMontagen / Rigs

Angeln auf Aal mit der Festbleimontage

Aalangeln: Die Festbleimontage

Tipp zum Aalangeln
Aal auf Fest­blei-Mon­ta­ge in der Elbe

Eine sehr häu­fig ver­wen­de­te Metho­de um den Aalen nach­zu­stel­len ist neben dem Fischen mit der Lauf­blei­mon­ta­ge, das Fischen mit der Fest­blei­mon­ta­ge. Gera­de in den gro­ßen Flüs­sen wie z.B. der Elbe wird die­se Metho­de am häu­figs­ten gefischt. Die Mon­ta­ge ist recht sim­pel.

Gefischt wird meis­tens mit mono­fi­len Schnü­ren mit einem Durch­mes­ser zwi­schen 0,30 und 0,40mm. Gefloch­te­ne Schnü­re gehen auch, haben aber einen bedeu­ten­den Nach­teil gegen­über den mono­fi­len Schnü­ren. Gefloch­te­ne Schnü­re haben kei­nen so guten Abrieb­schutz, der gera­de beim Aalan­geln von hoher Bedeu­tung ist, da sich die Aale meis­tens in der Nähe von Ver­ste­cken, Stei­nen und Muschel­bän­ken auf­hal­ten. Wer also mit gefloch­te­ner Schnur fischt, muss mehr ver­mehr­ten Mon­ta­gen- und Fisch­ver­lus­ten rech­nen.

So, zurück zur Mon­ta­ge. An die Haupt­schnur wird ein kräf­ti­ger Wir­bel gebun­den, in dem das Grund­blei und das vorfach ein­ge­han­gen wird. Zu den Grund­blei­en sei gesagt, das man sie nicht zu leicht wäh­len soll­te. Ers­tens müs­sen sie auch bei star­ker Strö­mung am Grund lie­gen blei­ben und zwei­tens haken sich die Aale mit Hil­fe eines schwe­ren Blei­es meist von selbst. Die Vorfa­cher soll­ten in der Regel 70cm lang sein und die Haken­grö­ße soll­te sich zwi­schen Grö­ße 4 und 1 bewe­gen.

Tipps zu für Köder fürs Aalan­geln gibts hier.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close