AngeltripsPike-Attack Angeltouren

Hechtangeln in den Niederlanden

Ein Rückblick auf die bisherigen Angeltouren auf große Hechte

Mit dem letz­ten Sams­tag im Mai ende­te die Hecht­schon­zeit in den Nie­der­lan­den und wir konn­ten unse­re ers­ten gemein­sa­men Angel­tou­ren mit unse­ren Gäs­ten bestrei­ten. Ziel­fisch Num­mer 1 soll­te ganz klar der Hecht wer­den. Die ers­ten Ver­su­che waren aller­dings weni­ger gut und wur­den durch das der­zeit vor­herr­schen­de Hoch­was­ser, in den nie­der­län­di­schen Flüs­sen, stark beein­flusst. Extrem getrüb­tes Was­ser gestal­te­te das geziel­te Hecht­an­geln in den ers­ten Wochen rela­tiv schwie­rig, was sich aber im Lau­fe der Wochen und Mona­te ändern soll­te.

Dafür lie­fen gera­de in den ers­ten Tagen und Wochen die ver­ti­kal Tou­ren auf Zan­der sehr gut. Hier konn­ten unse­re Gäs­te zum Teil sehr gute Fang­er­geb­nis­se in den gro­ßen Hafen- und See­ein­fahr­ten erzie­len. Eigen­bau­kö­der und gro­ße No — Action Shads brach­ten an den meis­ten Tagen den Erfolg.

Gern gesehener Beifang beim Hechtangeln
Gern gese­he­ner Bei­fang beim Hecht­an­geln

Die Mona­te Juni und Juli stan­den aber dann ganz im Zei­chen der Hech­te. Nach immer kla­rer wer­den­dem Was­ser und der Abnah­me des Hoch­was­sers in den Flüs­sen, wur­de das geziel­te Hecht­an­g­len für uns und unse­re Gäs­te wie­der inter­es­san­ter. Im Flach­was­ser­be­reich konn­ten klei­ne­re Jerk­baits Punk­ten. Auch beim Schlep­pen von Spot zu Spot konn­ten eini­ge Exem­pla­re bis 80 cm gefan­gen wer­den, aller­dings brach­te die­se Metho­de weit weni­ger Hecht, als im letz­ten Jahr.

Somit muss­ten wir umden­ken. Da in den Flach­was­ser­be­rei­chen eher die Kin­der­stu­be anzu­tref­fen war, wir es aber bei unse­ren Gui­dings auf Groß­hecht abge­se­hen haben, tes­te­ten wir eini­ge Pla­teaus in den grö­ße­ren Seen und Fluss­ab­schnit­ten an. Was augen­schein­lich die rich­ti­ge Wahl war.
Bereits bei unse­rem ers­ten Test mit gewor­fe­nen Big­baits, die wir an den Kan­ten zum tie­fe­ren Was­ser prä­sen­tier­ten, konn­ten wir die ers­ten gro­ßen Hech­te in die­sen Mona­ten ver­bu­chen. Auch eini­ge unse­rer Gäs­te, die bei unse­ren Tou­ren immer im Vor­der­grund ste­hen, konn­ten an ver­schie­de­nen Tagen die magi­sche Meter­mar­ke kna­cken. Die letz­ten Mona­te stan­den also ganz im Zei­chen der Groß­hech­te.

Großer Hecht aus Holland
Ziel Groß­hecht erfolg­reich gemeis­tert

Nach den anfäng­li­chen Schwie­rig­kei­ten zum Sai­son­start, kön­nen wir nun bei jeder Tour mit Groß­hech­ten rech­nen. Beson­ders unse­ren aktu­el­len Abend­tou­ren sind immer für eine Über­ra­schung gut und wir vom Team Pike – Attack sind gespannt was die nächs­ten Wochen und Mona­te noch mit sich brin­gen.

Even­tu­ell kön­nen wir die­se Erfah­rung gemein­sam machen? Wir blei­ben für Euch am Ball..

Bis dem­nächst, Euer Team Pike – Attack

Helmut von Pike Attack
Hel­mut von Pike Attack
Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close