Fly Fishing: Bindeanleitung Hollow Fly

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Daniela Bevilacqua (CH), Hecht, Köder / Baits
Tags / Schlagworte: : , , ,

Veröffentlicht am Februar 06, 2012 , derzeit Keine Kommentare

Danielas Bindeanleitung für eine „Hollow Fly“ Fliege

Im Winter nutze ich die frühen Sonnenuntergänge zum Binden von Fliegen für die nächste Saison. Buck-Tail gehört zu meinem liebsten Material, weil es im Wasser sehr viel Bewegung hat, der Streamer aber trozdem sein Volumen behält. Es ist der Schwanz eines Weisswedel-Hirsches und wird in allen möglichen Farben verkauft. Ich verwende gerne natürliche Farben wie Weiss und Braun, habe aber auch sehr gute Erfahrungen mit „schock“ Farben wie Rot, Chartreuse oder Orange gemacht. Eine Fliege mit sehr viel Eigenaktion ist die Hollow-Fly, bei welcher das Haar aufgestellt wird und beim Strippen nach hinten gedrückt wird. Zudem erhält man eine voluminöse Fliege, die sehr leicht ist und desshalb auch in der Grösse von 10-20 cm noch einfach zu Werfen. Hier die Anleitung wie diese Fliege gebunden wird.

Als Material verwende ich

Bindematerial

  • Bucktail
  • Flashabou
  • Grizzly Federn
  • Augen (z.B. Kettenaugen oder Rasselaugen)
  • starker Bindefaden (z.B. Flatwaxed Nylon)
  • Dubbing

...das Binden beginnt

Zuerst binde ich die Augen und etwas Flashabou als Schwanz ein.

die Fliege wächst

Anschliessend binde ich ein Büschel Bucktail ein. Dies mit zwei drei lockeren Bindungen festhalten und durch anschliessend stärkeres ziehen um den Hacken verteilen.

Grizzlyfedern kommen dazu

Hier ergänze ich noch mit zwei Grizzlyfedern und lege das Bucktail anschliessend zurück.

das Haar bleibt etwas stehen

Das Haar darf etwas stehen gelassen werden um etwas Volumen zu erhalten.

die Fliege wächst

Die nächste Lage Bucktail binde ich verkehrt herum ein, also mit den langen Spitzen in richtung Hakenöhr. Das überstehende Bucktail bis zur Wicklung abschneiden.

Lücke mit Dubbing ausfüllen

Die etwas unschöne Lücke mit Dubbing ausfüllen. Ich verwende hier eine glitzrig-silberne Farbe um eine Seitenlinie zu imitieren.

 

...die langen Haare jetzt aufstellen

so bildet sich ein Kreis um den Haken

 

 

 

 

 

Die langen Haare jetzt aufstellen, so bildet sich ein Kreis um den Haken. Damit diese auch so stehen bleiben braucht es direkt vor dem Haar einige Wicklungen, welche jeweils mit etwas Leim/Lack gesichert werden. Zudem wieder Dubbing verwenden, damit die Haare noch besser zurück gedrückt werden und sich die erwähnte Seitenlinie bildet. Nun diesen Schritt 3-5 Mal wiederholen und jeweils etwas kürzer werden bis der Haken gefüllt ist. Zuletzt einen schönen Abschluss mit Dubbing und fertig ist die Fliege.

die Fliege ist fertig!

 

In der Fliegenbox verliert die Fliege manchmal etwas die Form, im Wasser spielt sie jedoch wieder wie gewollt.

Viel Spass damit und ich hoffe, ihr habt den selben Erfolg wie ich!

der Beweis: Die Fliege fängt

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Fly Fishing: Bindeanleitung Hollow Fly. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar