DAF ArtikelSchwarzbarsch

Angeln in Spanien

Angelurlaub in Spanien

Spa­ni­en ist das belieb­tes­te Urlaubs­land der Deut­schen. Ob Fami­len­ur­laub am Meer, Aktiv­ur­laub auf dem dem Fest­land oder Städ­te­trips nach Bar­ce­lo­na, sei­nen Urlaub kann man in Spa­ni­en sehr facet­ten­reich gestal­ten. Auch für Ang­ler sind Spa­ni­en sehr inter­es­sant!

Angelmöglichkeiten in Spanien

Das Land am Mit­tel­meer ist vor­nehm­lich für sei­nen fan­tas­ti­schen Wels­be­stand bekannt, nicht umsonst fah­ren jedes Jahr tau­sen­de deut­sche Ang­ler an den Ebro, um zum Bei­spiel in Mequi­nen­za oder im Wels­camp Riba Roja den gro­ßen “Kat­zen” nach­zu­stel­len. Die meis­ten Ang­ler neh­men sich zum Wels­an­geln einen erfah­re­nen Gui­de an die Hand, der die Gäs­te ziel­si­cher an den 2 Meter Wal­ler brin­gen soll. Wer schon ein­mal am Ebro war und das das Schau­piel der lai­chen­den Karp­fen beob­ach­tet hat, kann grob erah­nen wie vie­le Cypri­ni­den dort her­um schwim­men müs­sen. Daher ist die­se Regi­on nicht nur für Wels­ang­ler ein klei­nes Para­dies. Raub­fisch­ang­ler, die es auf Barsch, Schwarz­barsch oder Zan­der abge­se­hen haben, kom­men jedoch auch voll auf ihre Kos­ten.

Wels Mequinenza
Klei­ner Wels aus dem Ebro

Der Ebro ist sicher­lich das best fre­quen­tier­te Ziel der deut­schen Ang­ler, wer den Tru­bel dort etwas umge­hen möch­te, dem sei die Regi­on um Extre­ma­du­ra emp­foh­len. Die­se Ecke im Wes­ten Spa­ni­ens ist ein ech­ter Geheim­tipp für Spinn­fi­scher, die hier neben Wels und Zan­der vor allem star­ke Schwarz­bar­sche an die Angel bekom­men kön­nen.

Die genann­ten Raub­fi­sche kann man auch am Ebro­del­ta in Rio­mar fan­ge, die vor­han­den Spe­zi­es sind hier jedoch etwas  viel­sei­ti­ger, so hat man zum Bei­spiel auch die Gele­gen­heit Meer­äschen, Wolfs­bar­sche und kampf­star­ke Palo­me­ter zu fan­gen, die über 30kg schwer wer­den.

Bassfishing
Star­ker Schwarz­barsch aus Mequi­nen­za

Meeresangeln in Spanien

Das Mee­res­an­geln auf der Ibe­ri­schen Halb­in­sel ist defi­ni­tiv unter­schätzt. Wer glaub für einen Thun­fisch ans ande­re Ende der Welt rei­sen zu müs­sen hat weit gefehlt. Zwar wer­den vor Spa­ni­en kei­ne Rekord­fi­sche gefan­gen, Tunas von 30–50kg sind aber auch hier jeder­zeit mög­lich. An der Spinn­ru­te ein ein­ma­li­ges Ver­gnü­gen. Wer dem deut­schen Win­ter ent­flie­hen möch­te, der soll­te sich im Inter­net mal die Rei­se­an­ge­bo­te für die Kana­ri­schen Inseln angu­cken. Die­se Rei­se­zie­le kann man auch her­vor­ra­gend mit einem Fami­li­en­ur­laub kom­bi­nie­ren. In die­sem Sin­ne, viel Spaß beim Angeln in Spa­ni­en.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close