AngeltripsAngelurlaubIceland Angling Travel

Bachforellensaison auf ihrem Höhepunkt

Fliegenfischen auf Bachforellen

In den gro­ßen Seen Islands geht es nun auf die Bach­fo­rel­len. Im Mai zie­hen die gro­ßen Bach­fo­rel­len durch die­se Seen und kom­men dann end­lich näher an die Ufer und somit in Wurf­wei­te der Ang­ler. Vor allem die “Locals” Islands fischen dann auf die gro­ßen Forel­len. Im See namens Thing­val­la­va­tn (Þing­val­la­va­tn) ca. 10 Kilo­me­ter ent­fernt von Islands Haupt­stadt Reykja­vik wur­den bei­spiels­wei­se eine 23 Pfund schwe­re Bach­fo­rel­le gefan­gen. Stja­ni erzählt, dass Gerüch­te kur­sie­ren, nach­dem eine 34 Pfund Bach­fo­rel­le im sel­ben See gefan­gen wur­de!

toll gezeichnete Bachforelle aus Island
toll gezeich­ne­te Bach­fo­rel­le aus Island

Er sel­ber war mit einer Grup­pe Nor­we­ger unter­wegs, eine 61cm Bach­fo­rel­le mit 37cm Kör­per­um­fang und wun­der­schö­ner Zeich­nung war der schöns­te Fang des Tages. Stja­ni wird jetzt erst­mal wie­der eine Woche in der Wild­nis mit einer Grup­pe ver­brin­gen, danach gibt es wie gewohnt tol­le Bil­der und Berich­te aus dem Forel­len­pa­ra­dies Island. Die Sasi­on beginnt jetzt rich­tig, Juni bis Sep­tem­ber wird dann qua­si pau­sen­los gefischt.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close