Winter-Bassin‘ Experience von Takatoshi Murase

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Takatoshi Murase
Tags / Schlagworte: : , , , ,

Veröffentlicht am Mai 09, 2012 , derzeit 1 Kommentar

Takatoshi Murasehat uns bereits 2011 ein detailliertes Interview gegeben, hier nun sein zweiter Artikel für DAF. Die englische Version findet Ihr unter dem Video.

Schwarzbarsch Erfahrungen im Winter

Dicht am Fisch – Artikel 2

Winter-Bassin‘ Experience

Takatoshi Murase-Tokio, Japan

Guten Tag, meine Angelfreunde in Deutschland! Wie geht’s euch da drüben? Geht ihr häufig Angeln? Ich nehme an, dass es bei euch bereits recht warm ist.
Hier hat es eine Menge warme Tagen in Japan gegeben. Hier geht’s rund!

Okay, ich würde liebend gerne meine Winter Bass (Schwarzbarsch) Fishing Erfahrung mit Euch teilen.

Winter ist im Vergleich zu den anderen Jahreszeiten wahrscheinlich die härteste Zeit zum Bassangeln, anscheinend haben die meisten Angler Probleme in dieser Zeit überhaupt ein Schwarzbarsch zu fangen. Bei mir ist das nicht anders.

Am 30. Dezember 2011 beschloss ich, das letzte mal in dem Jahr Angeln zu gehen, mir war wirklich egal, ob ich etwas fange oder nicht. Es war sonnig und ein leichter Wind wehte an jenem Tage, die Lufttemperatur betrug rund 8 ℃. Es war also nicht eiskalt, aber es ist immer noch so kalt, dass sehr wenige Angler im Vergleich zur Hochsaison einen Versuch starteten.

Ich fischte an ein paar lokalen Teichen, an denen ich häufiger fische. Wie ich erwartete, bissen die Fische überhaupt nicht, so konzentrierte ich mich auf das Fischen mit Crawdad Jigs und dem Texas Rig bei langsamer Führung. Ich angelte nah am Ufer bei Hindernissen und an tiefen Stellen, Spots an den Schwarzbarsche im Winter gerne stehen. Leider konnte ich in den Morgenstunden machen was ich wollte – es ließ sich kein Fisch zum Biss überreden.


Taka am Teich in Japan

Aber, nie aufgeben, bis die Zeit abgelaufen ist. Nachdem ich ein Mittagessen hatte, nahm ich ein kleines Nickerchen und wartete auf die beste Fangzeit des Tages, der ‚Snack am Abend‘. Ich wachte aus dem Mittagsschlaf auf, stieg aus dem Auto und ging wieder zum Teich in der Hoffnung, dass ein Wunder geschieht. Wissend, dass die Fische zur Abendzeit aktiv werden, entschied ich mich für einen Spinnerbait, um einen fetten Winterbarsch zum Biss zu verführen. Der Grund warum ich auf den Spinnerbait setzte: Ich habe ein grundsätzliches Vertrauen in diese Köder und ich dachte es wäre der effektivste Weg, um noch einen aktiven, nicht zu wählerischen Schwarzbarsch ans Band zu kriegen. Grund dafür sind die blitzenden Spinnerblätter in Kombination mit dem natürlich erscheinenden Skirt. Ich zog also den Köder durchs Mittelwasser, weder zu flach noch zu tief.

Die Entscheidung war richtig! Nach dem vierten oder fünften Wurf in offenes Wasser gab es eine Attacke auf meinen Spinnerbait. Der Biss war eher zaghaft, aber nach dem Anhieb merkte ich sofort das Gewicht des Fisches und wusste, dass ich einen guten Bass am Band hatte. Definitiv größer als die Durchschnittsgröße in dem Teich. Im Drill ging ich vorsichtig vor, um den Fisch nicht zu verlieren. Es war ein großartiger Kampf!
Letztendlich kam ein großer und dicker Schwarzbarsch zum Vorschein, den ich mit der Hand landete. Mein Herz schlug wie das Schlagzeug bei Heavy Metal, so wie es mir immer passiert, wenn ich einen großen Bass fange. Leider hatte ich kein Maßband dabei, aber wie man auf dem Bild sehen kann, hatte der Fisch ca. 50cm und 1,5kg. Was für ein Fang! Alles was ich sagen kann ist: harte Arbeit zahlt sich aus!


Takatoshi mit Winter Bass

Ich hätte nie gedacht, das Winter Bass Fishing so aufregend ist. Natürlich ist es eine Menge Arbeit nötig, bis man so einen guten Fisch in der Kälte fängt, aber es lohnt sich definitiv sich zu überreden ein paar lockere Würfe am Wasser zu machen, anstatt auf der Couch sitzen zu bleiben.

Wir, die engagierten Angler, wissen wie viel Spaß Angeln im Winter machen kann.

Nun ist es warm und die Fische beißen besser, Zeit, um auf dem Wasser laut zu sein, meine Freunde..!

Schwarzbarsch auf Spinnerbait

TACKLE INFO
Köder: 1/2oz BROS MINI DEPS (Dead Glass)
Rute: Megabass Destroyer Neue Phase-3-F5-70X „Super Bandersnatch“
Rolle: Megabass IS 63L Lariat
Schnur: 12LB Daiwa DEF BASS Fluoro-Test

Ort: Teich in Japan
Datum: 30. Dezember 2011

Wieder einmal bin ich dankbar für das großzügige Angebot von Dicht am Fisch, meine Erfahrungen mit engagierten Anglern in Deutschland teilen zu können. Das Auschecken von Artikeln
und Bildern von Menschen hier, bringt meine Aufmerksamkeit zum Angeln in Deutschland und macht mein Verlangen, Euch zu besuchen und mit Euch zu fischen noch größer. Außerdem kenne ich einige Angelkollegen durch die Sozialen Netzwerke und würde es lieben diese in nächster Zeit zu besuchen. Wäre cool, oder?!?

Kürzlich stand meine Euro-Reise nach Ungarn an, um mit meinen ungarischen Freunden auf schöne Zander, Barsch, Rapfen, und Hechte zu angeln.
Das sind die Fische die ich nie zuvor hier in Japan gefangen habe, da sie hier nicht vorkommen. Wie auch immer, ich werde bald einige Erfahrungen von der Reise mit euch teilen.

Bis dahin eine gute Zeit am Wasser und haltet die Leidenschaft frisch und lebendig!

Lang lebe Dicht Am Fisch!

Danke schön!

„Leidenschaft kennt keine Grenzen“
Takatoshi Murase
Tokio, Japan

Hier noch ein Video von Takatoshi:

Dicht am fisch – 2nd article

Winter Bassin’ Experience

Takatoshi Murase-Tokyo, Japan

Guten tag, my fellow anglers in Germany! How’s everyone doing over there? Been going
fishing a lot? I assume it’s already pretty warm there.
It has been a lot of warm days here in Japan. It’s totally ON!!
Alright, I would love to share my winter bass fishing experience with you guys this time.

Winter is most likely the hardest time for bass over any other seasons, obviously most of
anglers have a hard time to manage to catch one. And I am no exceptional.

On December 30th 2011, I decided to go out for the last fishing session of the year,
regardless if I could catch one or not. It was sunny with wind blowing little bit on that day
and the air temperature was around 8℃, I would say it’s not freezing but it’s still cold
enough where less anglers would come out and fish, compared to high seasons.

I fished a couple local ponds where I usually go fish. As I expected, fish weren’t biting at
all, so I focused on working jigs with crawdad plastics for the trailer and Texas rig, working
very slow on covers by the shore and deeper spots where bass tend to stay in winter time.
Unfortunately fish never responded to whatever I tried in the morning time.

But, never say “give up” until the time is up. After I had a lunch, I took a little nap waiting for
the best time of the day, which is feeding time in the evening. I woke up from the nap and
got out of the car, head to the pond once again hoping to make the miracle happen.
Knowing that fish gets active in the feeding time, I chose spinnerbait to draw some bite
from the winter fat bass. The reason I picked spinnerbait is that it’s the bait I always have
confidence personally other than soft baits and I thought it would be the most effective
way to find active yet picky fish in the feeding time with the massive flashing on blades and
natural appeal with the skirt. Let it swim in the middle level, not too shallow or deep either.

The decision was right! After I made 4 or 5 casts out of the bank to the open water, the
one attacked on my spinnerbait, but the bite wasn’t that strong or clear at all. It was just
like someone knocking the door hesitatingly. But, right after the rod tip picked up the bite, I
immediately felt the weight of the fish I hooked up. I knew it was definitely bigger size than
I usually catch at the pond. Thrilling time dealing with the fish, which I carefully handled the
fish on the rough fight.
The beautiful and fatty one came out, landed her with my hand. My heart was beating like
a drum of heavy metal music as it would always happen every time I catch big one. Too
bad, I didn’t have a scale, but as you can see on the picture it would probably weigh around
1,500kg and just under 50cm. What a catch. All I can say is hard work pays off!

I never thought the winter bass fishing is this exciting. It’s obviously a lot of work you have
to do until you get a nice one in the cold, but definitely worth to get yourself out on the

water and commit yourself to make some cast while everyone else stays inside in the warm
room. We, the dedicated anglers know how fun winter fishing is!
And now, it’s been warm and fish are biting better, time to make some noise on the water,
my friends!!

★TACKLE INFO
Bait: Deps MINI BROS 1/2oz (Dead Glass)
Rod: Megabass New Destroyer Phase 3 F5-70X “SUPER BANDERSNATCH”
Reel: Megabass IS 63L LARIAT
Line: Daiwa DEF BASS Fluoro 12lb test

Location: Local Pond in Japan
Date: December 30th, 2011

Once again, much gratitude having this generous offer from Dicht Am Fisch, and let me
share my experiences here with the dedicated anglers in Germany. Checking out articles
and pictures submitted here from people makes me pay attention a lot more to fishing in
Germany and even makes me want to go visit there. Plus I got a lot of fellow anglers from
Germany through the online social network, so I definitely would love to see them in the
near future! Would be cool, right? 😉
I actually got my first Euro trip to Hungary this May, which I’m looking forward to seeing my
Hungarian buddies out there, and of course expecting some nice Zander, Perch, Asp, and
Pike! Those are the fish I have never caught before and none of them exist here in Japan.
Anyways, I’ll check in here when I get back and share some experience from the trip. Until
then, have a good time on the water and keep the Passion fresh and alive!
Long Live Dicht Am Fisch!

Danke schon*

“PASSION MAKES NO BORDER”
Takatoshi Murase
Tokyo, Japan

1 Kommentar

Noch gibt es 1 Kommentar bei Winter-Bassin‘ Experience von Takatoshi Murase. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!?

  1. Taka visit us! gogogo :)

Hinterlasse ein Kommentar