Angel-News

News: Küstenfischereischein in Mecklenburg-Vorpommern soll deutlich teurer werden und vieles mehr

Küstenfischereischein in Mecklenburg-Vorpommern soll deutlich teurer werden

schöner Strand bei Boltenhagen
schö­ner Strand bei Bol­ten­ha­gen

Wer an der Ost­see­küs­te in Meck­len­burg-Vor­pom­mern angeln möch­te, der benö­tigt den Küs­ter­fi­sche­rei­schein. Die­ser soll nun deut­lich teu­rer wer­den, von einer Erhö­hung von der­zeit 20€ auf 45€ ist die Rede. Einen Grund für die­se doch sehr deut­li­che Erhö­hung kann die Lan­des­re­gie­rung in Schwe­rin, der Lan­des­haupt­stadt Meck­len­burg-Vor­pom­merns nicht nen­nen. Es wur­de nur erwähnt, dass die Prei­se der Schei­ne in den letz­ten Jah­ren kon­stant gewe­sen sei­en. Der Lan­des­ang­ler­ver­band reagiert im Inter­es­se der Ang­ler daher mit einer Pro­test­ak­ti­on. Der Ver­band lehnt die­se Form und Höhe der Preis­stei­ge­rung vehe­ment ab. Auch wer­den hier nega­ti­ve Kon­se­quen­zen für den Angel­tou­ris­mus gese­hen (Tou­ris­ten ohne Angel­schein kön­nen in MV mit dem Tou­ris­ten­fi­sche­rei­schein angeln), ohne­hin ist Meck-Pomm das ein­zi­ge Bun­des­land, dass für das Angeln in der Ost­see einen zusätz­li­chen Schein vor­schreibt. Wer die Pro­test­ak­ti­on unter­stüt­zen möch­te, kann dies online auf der Home­page des Ang­ler­ver­ban­des Meck­len­burg-Vor­pom­mern tun: Zum Pro­test­for­mu­lar geht es hier: http://www.lav-mv.de/protest.php

Bundesliga mit Fischbrötchen

Die neue Sai­son geht los, und beim Ham­bur­ger SV gibt es was Neu­es im Sta­di­on: Fisch­bröt­chen. Jür­gen Gosch, Geschäfts­füh­rer der bekann­ten Fisch­re­stau­rants, bie­tet den Gäs­ten nun also eine ech­te Alter­na­ti­ve zur klas­si­schen Sta­di­on­wurst an. Statt Cur­ry- und Brat­wurst gibt es nun also auch Mat­jes, Lachs und Zan­der. Der Kapi­tän des HSV Rafa­el van der Vaart dazu: «Wir haben Qua­li­tät dazu bekom­men», sag­te er zum Kader für die neue Sai­son. Die VIP-Lounge erin­nert an die Keim­zel­le und Hei­mat von Gosch, an die Insel Sylt. Strand­kör­be, Ret­tungs­rin­ge und Co. sor­gen für ein mari­ti­mes Flair bei dem Bun­des­li­gis­ten.

Touristen an der Angel

Bei­fang Bri­te. Eigent­lich woll­te er Fisch fan­gen, statt­des­sen fing er jedoch einen bri­ti­schen Tou­ris­ten. Der Ang­ler aus Köln ret­te­te dem Bri­ten damit wohl das Leben. Zusam­men mit einem Freund wur­de der 20-Jäh­ri­ge Eng­län­der im Rhein beim Baden Baden von einer gefähr­li­chen Strö­mung erfasst. Von dem zwei­ten Tou­ris­ten fehlt noch immer jede Spur.

Blauer Fluss…

Die Rugen­we­del­sau, ein Bach, der in Nor­der­stedt (Kreis Sege­berg bei Ham­burg) fließt, ist mit einer Che­mi­ka­lie ver­un­rei­nigt wor­den. Die Fol­ge: Der Bach erstrahl­te dar­auf­hin in einem kräf­ti­gen Tür­kis-Blau. Am Sonn­tag um 21.31 Uhr erhielt die Poli­zei die Mel­dung, dass die Rugen­we­del­sau die­se Fär­bung ange­nom­men habe. Poli­zei und Was­ser­be­hör­de rück­ten daher aus und konn­ten glück­li­cher­wei­se fest­stel­len, dass es sich nicht um hoch­gif­ti­ge Che­mi­ka­li­en han­delt. Es han­del­te sich wohl um Lebens­mit­tel­far­ben. Die­se habe „kei­ne Aus­wir­kun­gen auf Umwelt oder Gesund­heit“, so die zustän­di­ge Behör­de. Die blau­en Flu­ten flie­ßen der­weil wei­ter.

Kola Fliegenfischen
Strel­na — ein Fluss auf der rus­si­schen Halb­in­sel Kola

Video der Woche – Fliegenfischen in Kola

Danie­la Bevil­ac­qua war, wie sie bei uns berich­te­te, auf der rus­si­schen Halb­in­sel Kola zum Flie­gen­fi­schen auf Forel­len und den Atlan­ti­schen Lachs unter­wegs. Das Gan­ze wur­de nicht nur in Fotos, son­dern auch in beweg­ten Bil­dern doku­men­tiert, hier Ihr Trai­ler: Fly­fi­shing in Kola. Den Bericht mit vie­len tol­len Auf­nah­men fin­det ihr hier: Flie­gen­fi­schen in Kola auf Lachs und mehr
http://vimeo.com/71834905#

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close