AngeltripsAngelurlaubIceland Angling Travel

Unvergesslicher Angelurlaub auf Island mit unglaublichen Fängen

Angelurlaub auf Island

Man stel­le sich fol­gen­des vor: Drei Freun­de fah­ren zum Flie­gen­fi­schen auf Forel­len los, drei Tage blei­ben Sie, von denen zwei Tage lang gean­gelt wer­den soll. Die­se drei Her­ren erzäh­len nun, dass sie über 100 Forel­len (Meer­fo­rel­len, Bach­fo­rel­len und Lach­se) gefan­gen haben, sie aber nur die Fische ab 30cm gezählt hät­ten. Vie­le der Bach­fo­rel­len hat­ten um die 65cm und eine Bach­fo­rel­le, die deut­lich über 80cm hat­te, sei kurz vor der Lan­dung ver­lo­ren gegan­gen. Mei­ne ers­te Fra­ge wäre gewe­sen: “An wel­chen Forel­len­puff wart Ihr denn da?” Auf die Ant­wort: “Das waren wil­de Fische in natur­be­las­se­nen Seen und Flüs­sen” hät­te ich mit einem kur­zen Lächeln quit­tiert und die Geschich­te wäre bei mir und den meis­ten ande­ren Ang­lern wohl in der Schub­la­de “Ang­ler­la­tein” gelan­det.

Meerforelle aus Islands Flüssen
Meer­fo­rel­le aus Islands Flüs­sen

Aber die­se Geschich­te ist die Wahr­heit. Stjani´s Gäs­te konn­ten die­sen unver­gess­li­chen Angel­ur­laub erle­ben. Wer weiß, wie­vie­le Fische noch den ange­bo­te­nen Flie­gen nicht hät­ten wider­ste­hen kön­nen, wenn das Wet­ter durch­gän­gig mit­ge­spielt hät­te.

Wer auch mal in den Genuss eines Angel­ur­laubs im Forel­len­pa­ra­dies kom­men möch­te, kann sich gern an uns oder Stja­ni direkt wer­den.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close