Angel-News

Angel-News: Stinte 2015, Schwimmblasenwurm bedroht Aale und mehr

Schwimmblasenwurm bedroht Aale

Das der Bestand der euro­päi­schen Fluss­aa­le in den letz­ten Jah­ren auf Grund von zuneh­men­der Fische­rei, Schad­stof­fen im Was­ser, Ver­bau­ung der Lebens­räu­me, Fut­ter­kon­kur­renz durch Was­ser­vö­gel und Tur­bi­nen von Kraft­wer­ken dras­tisch redu­ziert wur­de, soll­te vie­len bekannt sein. Jetzt kommt aber noch ein wei­te­rer Übel­tä­ter, der den Aalen das Leben schwer macht, dazu. Es han­delt sich dabei, um den Schwimm­bla­sen­wurm Anguil­li­co­loi­des cras­sus, der die Schwarz­mund­grun­del als Wirt nutzt. Der Para­sit wur­de das ers­te Mal in den 1980er Jah­ren ein­ge­schleppt und steht mitt­ler­wei­le auf der Lis­te der hun­dert schlimms­ten inva­si­ven Arten Euro­pas. Die Befalls­ra­te bei den euro­päi­schen Aalen liegt heu­te bei ca. 50 bis 90%. Der Schäd­ling beein­träch­tigt die Schwimm­leis­tung der Aale, dadurch ver­en­den vie­le Aale auf ihrer lan­gen anstren­gen­den Rei­se in ihr Laich­ge­biet in der Sargas­so­see.

strammer Aal aus der Elbe
Stram­mer Aal aus der Elbe

Stinte 2015

In vie­len Restau­rants ent­lang der Elbe bei Ham­burg wird schon wie­der „Stint satt“ ange­bo­ten. Dass bedeu­tet, dass sich die klei­nen, nach Gur­ken rie­chen­den Sal­mo­ni­den, wie­der auf den Weg von der Nord­see in ihre Laich­ge­bie­te in die Elbe und deren Zuflüs­sen auf­ge­macht haben. Bald kann man also auch wie­der den Stin­ten, an den übli­chen Spots in der Elbe im Süd­os­ten von Ham­burg, nach­stel­len. Bei vie­len Petri­jün­gern ist das Angeln auf die Stin­te jedoch ver­pönt, da es mehr ein „Reis­sen“ als ein Angeln ist. Aber gera­de in den Ham­bur­ger Marsch­lan­den hat es eine sehr lan­ge Tra­di­ti­on. Hier fin­det Ihr alle wich­ti­gen Infos zum Stint­an­geln.

Shirts zum Angeln
DaF T‑Shirts

»> Coo­le Shirts — Nicht nur am Was­ser ein Hin­gu­cker

Dorschfang: Angler und Fischer fast gleichauf

Stu­di­en des Ros­to­cker Thü­nen-Insti­tuts für Ost­see­fi­sche­rei bele­gen, dass 2013 die deut­schen Ang­ler annä­hernd so vie­le Dor­sche in der west­li­chen Ost­see gefan­gen haben, wie die Berufs­fi­scher. Die Fang­zah­len betra­gen bei den Ang­lern rund 3.206 Ton­nen und bei den Berufs­fi­schern 3.237 Ton­nen. Der Grund dafür wird in der Sen­kung der Fang­quo­ten für die Berufs­fi­sche­rei gese­hen, die kon­ti­nu­ier­lich immer wei­ter her­un­ter gefah­ren wer­den. Wer jetzt denkt, dass die Ang­ler den Berufs­fi­schern die Dor­sche weg­fan­gen, liegt völ­lig falsch! Vor den Sen­kun­gen hat­ten die Berufs­fi­scher immer deut­lich höhe­re Fang­men­gen als die Ang­ler. Die Exper­ten sind zudem der Mei­nung, dass sol­che Fang­men­gen die Dorsch­be­stän­de nicht bedro­hen.

Dorsche aus der Ostsee vor Fehmarn
Dor­sche aus der Ost­see vor Feh­marn
Fishing Festival in Österreich

Am 7. und 8. Febru­ar 2015 fin­det das Fishing Fes­ti­val bei unse­ren Nach­barn in Wels in Öster­reich zum vier­ten Mal statt. Die Schau­stel­ler prä­sen­tie­ren den Besu­chern wie­der alles in Sachen Tack­le­neu­hei­ten über Ruten, Rol­len, Köder und deren Zube­hör für das Boots‑, Flie­gen,- Fried­fisch und Raub­fisch­an­geln sowie Bera­tung und Infor­ma­tio­nen zu Angel­rei­sen, Fisch­zucht, Ver­bands­fra­gen usw. Für das leib­li­che Wohl der Besu­cher und ein Kin­der­pro­gramm für den Ang­ler­nach­wuchs ist natür­lich auch gesorgt. Zudem wird es Gerä­te­tests, Ein­stei­ger-Pro­gram­me, Mul­ti­me­dia-Shows, Vor­füh­run­gen am Fly­fi­shing Pool oder an den Vor­führ­be­cken geben. Selbst­ver­ständ­lich wer­den auch wie­der eini­ge Grö­ßen aus der Angel­sze­ne, wie zum Bei­spiel Diet­mar Isai­asch und Roman Moser, ver­tre­ten sein, die span­nen­de Vor­trä­ge hal­ten wer­den.

Angelvideo der Woche — Anglers Alibi 2014

Gran­dio­ser Clip von der Sal­mo­ni­den­an­ge­lei am Alag­nak River in der Bris­tol Bay von Alas­ka inku­si­ve atem­be­rau­ben­den Dro­nen­auf­nah­men.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close