Angel-News

Angeln verboten — EU pro Aal — Shoppen am Sonntag: Die Angelnews

Hamburger Hafenverkehrsordnung: Angeln verboten

Hamburger Hafen
die Elbe in Ham­burg

Wie wir bereits berich­te­ten ist das Angeln von Anle­gern, die für den Per­so­nen­ver­kehr bestimmt sind, im gesam­ten Ham­bur­ger Hafen­ge­biet ver­bo­ten. Dazu zäh­len auch die bei vie­len Ang­lern belieb­ten Lan­dungs­brü­cken. Für uns neu ist, dass auch gro­ße Tei­le der Als­ter unter die Bestim­mun­gen der Hafen­ver­kehr­ord­nung fal­len.Somit ist auch das Angeln an der Als­ter von Ste­gen ver­bo­ten. Wer sich nicht dar­an hält, kann Glück haben und mit einer münd­li­chen Ver­war­nung davon kom­men. Mit Pech gibt es es ein Buß­geld. Ein­fach an die neu­en Regeln hal­ten ist die sichers­te Metho­de.

EU pro Aal

Der Aal kämpft. Der Aal­be­stand ist in den ver­gan­ge­nen 30 Jah­ren um 95% gesun­ken! Ges­tern wur­de nun eine Reso­lu­ti­on durch das Euro­päi­sche Par­la­ment ver­ab­schie­det, in der neue Rege­lun­gen zum Erhalt des Euro­päi­schen Aales beschlos­sen wur­den. Das Par­la­ment for­dert dar­in die EU Kom­mis­si­on dazu auf, die gel­ten­den Bestands­er­hal­tungs­maß­nah­men zu unter­su­chen. Außer­dem sol­len die Mit­glieds­staa­ten deut­lich häu­fi­ger über die natio­na­len Aal­be­stän­de berich­ten. Wer sei­ne Zah­len zum Aal­be­stand nicht berich­tet, soll bestraft wer­den, indem die Aal­be­fi­schungs­quo­te in dem betrof­fe­nen Staat hal­biert wird. Umwelt­ver­schmut­zung und Über­fi­schung machen dem Aal schwer zu schaf­fen. Neben die­sen Fak­to­ren sind Wan­de­rungs­hin­der­nis­se wie Weh­re und unzu­rei­chen­de Fisch­trep­pen an Hin­der­nis­sen sowie die Tur­bi­nen von Kraft­wer­ken eini­ge der vie­len Ursa­chen für den Rück­kang der Aal­po­pu­la­ti­on.

Verkaufsoffener Sonntag im Bergedorfer Anglercentrum am 29.09.

Am Sonn­tag den 29. Sep­tem­ber ist es wie­der soweit: Ver­kaufs­of­fe­ner Sonn­tag in Ham­burg-Ber­ge­dorf. Der Angel­shop in Ham­burgs Osten ist natür­lich dabei. Eine Woche nach der Bun­des­tags­wahl gibt es daher 20% Rabatt auf (fast) alles! Alle Infor­ma­tio­nen fin­det Ihr in dem fol­gen­den Fly­er. Über einen Besuch freu­en sich Frank und sein Team. Auch wir wer­den sicher­lich beim BAC vor­bei­schau­en.

verkaufsoffener Sonntag beim BAC in Hamburg-Bergedorf
ver­kaufs­of­fe­ner Sonn­tag beim BAC in Ham­burg-Ber­ge­dorf

Kormoran – Brandenburg diskutiert

Kor­mo­ra­ne sind vie­len Ang­lern und Fischern ein Dorn im Auge. Seit­dem die­ser Vogel geschütz­te wur­de, haben sich rie­si­ge Popu­la­tio­nen gebil­det, die Unmen­gen an Fisch essen. Allein im deut­schen Elb­ge­biet sol­len Kor­mo­ra­ne im Jahr 2010 unglaub­li­che 75 Ton­nen Aal ver­zehrt haben. Das ent­spricht in etwa der Zahl von 500.000 Tie­ren. In Bran­den­burg dür­fen die Kor­mo­ra­ne seit 1999 daher wie­der bejagt wer­den. 1990 war der Kor­mo­ran bedroht, nur noch 70 Brut­paa­re wur­den im gesam­ten Bun­des­land Bran­den­burg gezählt. Inzwi­schen ist die Zahl der Brut­paa­re jedoch extrem ange­wach­sen. Aktu­ell wur­den 1.839 Paa­re regis­triert. Der Natur­schutz­bund und ande­re Inter­es­sen­ver­bän­de strei­ten nun über eine Ver­län­ge­rung der Abschusserlaub­nis. Vie­le der 2012 geschos­se­nen Kor­mo­ra­ne wur­den dem Anschein nach in Gebie­ten erlegt, in dem der Abschuss eine Son­der­ge­neh­mi­gung erfor­dert hät­te, da vie­le Tie­re in Vogel­schutz­ge­bie­ten geschos­sen wor­den sind.  Ein paar Fak­ten zum Kor­mo­ran:

  • An Gewäs­sern, an denen zu vie­le Kor­mo­ra­ne gezählt wer­den, wer­den die­se ver­trie­ben. Durch den Abschuss eines Tie­res wer­den die Art­ge­nos­sen ver­scheucht. Der NABU kri­ti­siert, dass die Vögel dadurch nur zum nächs­ten Gewäs­ser wei­ter­zie­hen wür­den. Das mache sie hung­rig und die Fol­ge sei, dass noch mehr Fische von den Kor­mo­ra­nen gefres­sen wer­den.
  • 2012 wur­den in Bran­den­burg 1.073 Exem­pla­re geschos­sen.
  • Der Abschuss von Kor­mo­ra­nen ist nur außer­halb der Brut­zeit erlaubt.
  • Auch wenn 75 Ton­nen Aale allein im Ein­zugs­ge­biet der Elbe den Kor­mo­ra­nen als Nah­rung die­sen, so sei­en dies ledig­lich 1% des Aal­be­stan­des

Video der Woche: Poons of June

Flie­gen­fi­schen auf Tar­pon mit Cap­tain Scott Crip­pen und Cap­tain Chris­ti­an Yergen’s. An die­ser Stel­le daher auch ein pas­sen­der Ang­ler­spruch: „The­re is no grea­ter fan of fly fishing than the worm.”

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close