Fisch des Jahres 2013 und mehr – Angelnews Nr. 47

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Angel-News
Tags / Schlagworte: :

Veröffentlicht am November 23, 2012 , derzeit Keine Kommentare

News: Forelle Fisch des Jahres 2013

Der VDSF hat entschieden: Der Fisch des Jahres ist die Forelle. Damit gehören die in unserer Gewässer heimischen Salmoniden wie Bachforelle, Seeforelle und die Meerforelle zur Gattung des Fisch des Jahres 2013. Diese drei Formen der Forelle sind von der Lebensweise des Fisches abhängig. Die Meerforelle im Salzwasser, die Seeforelle in stehenden Gewässern und die Bachforelle in Fließgewässern sind dieselbe Art, nur der Lebensraum des Fisches entscheidet, welche Form die Forelle annimmt. Die zur Familie der Lachsfische (Salmonidae) zählende Forelle ist wohl eine der bekanntesten Fischarten im DeutschlandDie Forelle hat es jedoch nicht leicht: Flussbegradigungen sowie von Menschen gebaute Hindernisse für die wandernden Fische bedrohen die Forellen, oft werden sie durch diese Bauten von ihren Laichrevieren abgeschnitten. Hinzukommt die massive Gefahr, die von Turbinen der Wasserkraftwerke ausgehen. Denn diese stellen für die Forellen eine tödliche Falle dar. 2012 war ebenso eine bedrohte Art Fisch des Jahres: Die Neunaugen wurden 2012 zu den Stars der Fischwelt.

Bachforelle

Die Bachforelle kommt von Spanien bis zum Ural in den kühlen, sauerstoffreichen, Bächen, Flüssen und See Europas vor. Geröll- und Kiesgründe sind das bevorzugte Revier dieser Art. Als Forellenregion werden vor allem die schnell fließenden Oberläufe der Gewässer bezeichnet. Seeforellen leben im gesamten mittel- und nordeuropäischem Raum. Die Meerforelle findet man an der atlantischen Küste bei Portugal bis hoch in den Norden sowie in den nördlichen Nebenmeeren wie der Ostsee. Die Forelle hat es jedoch nicht leicht: Flussbegradigungen sowie von Menschen gebaute Hindernisse für die wandernden Fische bedrohen die Forellen, oft werden sie durch diese Bauten von ihren Laichrevieren abgeschnitten. Hinzukommt die massive Gefahr, die von Turbinen der Wasserkraftwerke ausgehen. Denn diese stellen für die Forellen eine tödliche Falle dar. Dicht am Fisch wird demnächst auch darüber näher berichten. Dennoch sagt Dicht am Fisch in der Hoffnung, dass das etwas gesteigerte Interesse den Forellen ein bisschen hilft Herzlichen Glückwunsch an die Forellen

Welcome! Blogs bei „Dicht am Fisch“

Eric Otten, Olli und Nico werden künftig regelmäßig über ihre Erfahrungen und Stories vom Angeln bereichten. Jeder einzelne ist eine große Bereicherung! Olli wird vor allem viel über das Schleppangeln auf der Ostsee bloggen. Denn er ist häufig auf der Ostsee unterwegs, um mit seinem Schlauchboot den Dorschen und vor allem den Meerforellen an der Ostsee nachzustellen. Nico ist der Mann für die Bachforellen. An den Bächen im Schwarzwald ist er mit feinem Geschirr ganz dicht an den wunderschönen rotgetupften Salmoniden. Eric der urbane: Mit Baitcastern und Spinnruten ist er derjenige, den man häufig an Elbe, Alster und Bille beim Angeln. Barsche sowie die wilden Rapfen im Sommer sind seine Zielfische. Auch wenn das Zanderangeln bei ihm sicher nicht zu kurz kommt! Wir sagen: Herzlich Willkommen und viel Spaß allen Euch und allen Lesern!

Guide für das Zanderangeln gesucht? In Hamburg neu: Angelguiding Hamburg

Das Team von „Angelguiding Hamburg“ ist uns bestens bekannt, deswegen können wir die beiden sympathischen Vollblutangler mehr als empfehlen! Mit Daniel und Benjamin stehen allen Interessierten nun zwei Angel-Guides zur Verfügung, die über eine Menge Erfahrung über das Zanderangeln in der Elbe bei Hamburg verfügen. Aber auch das Barschangeln und im Sommer das Angeln auf die pfeilschnellen Rapfen gehört zu ihrem Angebot. Daher: Wer einen Guide braucht, nehmt die beiden! Hier geht´s zum Kontaktformuar. Derzeit Rabatt, also schnell sein und die heiße Raubfischzeit mitnehmen.

Sprüche für Angler

“Geld: Der beste Köder um nach Menschen zu fischen.” Mehr Anglersprüche

Angelvideo der Woche:  Tussock Tango – Jensen Fly Fishing

„In New Zealand each year we spend 1/2 our time fishing the small — tiny streams of the Tussock Lands. The fly fishing is as „unpredictable as“, with large browns and hot rainbows in streams that can literally disappear under a canopy of overhanging tussock grasses…“


Mehr: Angelclips

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Fisch des Jahres 2013 und mehr – Angelnews Nr. 47. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar