Angel-News

News für Angler: Springende Lachse in Alaska, Putin mit 21 KG Hecht und vieles mehr!

Wettkampfangeln: Putin vs. Lukaschenko

And the Win­ner is: Luka­schen­ko. Weiß­russ­lands Prä­si­dent Alex­an­der Luka­schen­ko hat den grö­ße­ren Fisch erwischt: Ein Wels von 57 Kilo­gramm sei sei­ne Beu­te am Fluss Prip­jat gewe­sen. Der rus­si­sche Kol­le­ge Wla­di­mir Putin aus Russ­land hat­te sich kurz zuvor mit einem Hecht von 21 Kilo­gramm ablich­ten las­sen. Ja, 21 Kilo­gramm. Wer nun dar­an zwei­felt, der ist nicht allein. Im Inter­net waren kamen vie­le Fra­gen zu dem Fang sowie dem doch sehr hohen Gewicht des Hech­tes auf. Bei bei­den Fischen stam­men die Grö­ßen- und Gewichts­an­ga­ben von den Fän­gern selbst. Dazu ein hier nun ange­brach­ter Spruch für Ang­ler:
“Der Ang­ler sagt nur dann die Wahr­heit, wenn er einen ande­ren Ang­ler als Lüg­ner titu­liert.”

Einbruchserie in Angel-Shops

Die Poli­zei in Lüne­burg ist der­zeit mit einer Serie von Ein­brü­chen in Angel­ge­schäf­ten in Lüne­burg (Nie­der­sach­sen) beschäf­tigt. Unbe­kann­te bra­chen bei­spiels­wei­se in der Nacht zum 30. Juni 2013 in einen Angel­shop in der Racker­stra­ße ein. Die Poli­zei geht davon aus, dass die Ein­bre­cher aus der Angel­sze­ne kom­men, da aus­schließ­lich hoch­wer­ti­ge Waren wie ein­tei­li­ge Spinn­ru­ten und Wob­bler der hoch­prei­si­gen Kate­go­rie gestoh­len wor­den sind. Die Poli­zei ist für Hin­wei­se dank­bar: Tele­fon 04131–29-2215 und ‑2427.

Maifisch kehrt zurück

Er galt als aus­ge­stor­ben, doch nun gibt es die ers­ten Anzei­chen, dass die Wie­der­an­sied­lungs­pro­jek­te Erfolg haben! Nach über 60 Jah­ren hat man erst­mals wie­der den Wan­der­fisch an der Mosel­stau­stu­fe in Koblenz ent­deckt. Das Lan­des­um­welt­amt spricht von einer Sen­sa­ti­on. Zwi­schen 2008 und 2012 sei­en über acht Mil­lio­nen Lar­ven der Mai­fi­sche in den Ein­zugs­ge­bie­ten des Rheins aus­ge­setzt. Der Mai­fisch wird außer­dem so genannt, da er vor­zugs­wei­se im Mai die Flüs­se hin­auf­zieht. Mai­fi­sche gehö­ren zu der Fami­lie der Herings­ar­ten und wer­den zwi­schen 30 und 50 Zen­ti­me­ter groß. Ver­ein­zelt kön­nen die­se Fische aber auch bis zu 80cm lang wer­den.

Angler tödlich verunglückt

Ein Ang­ler ist in einem See in der Nähe von Moch­litz ver­stor­ben. Beim Angeln woll­te er sich nach ers­ten Erkennt­nis­sen eine Abküh­lung im Was­ser holen, kur­ze Zeit spä­ter trieb er dann im See. Die Ärz­te konn­ten nur noch den Tot fest­stel­len. Die Poli­zei geht von einem Unfall aus und schließt eine Straf­tat aus.

Lachs Cam: Brooks Falls mit Live-Übertagung

Nach der Live Über­tra­gung der Lachs­wan­de­rung aus Nor­we­gen gibt es auch eine an den Broo­ke Falls in Alas­ka, USA. Neben den sprin­gen­den Lach­sen sind dort auch sehr häu­fig Braun­bä­ren zu sehen, die sich an den Mas­sen an wan­dern­den Lach­sen satt fres­sen. Die Broo­ke Falls lie­gen im Kat­mai Natio­nal Park. Zwar nicht wie in Nor­we­gen mit Unter­was­ser­bil­dern, aber dafür vie­le sprin­gen­de Fische!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close