Angel-News

Angel-News: Explosiver Fang, Kraftwerk Moorburg und mehr

Explosiver Fang

Der Zwei­te Welt­krieg hat vie­le gefähr­li­che Kampf­ge­gen­stän­de, sprich Bom­ben, Gra­na­ten und Muni­ti­on, im Erd­reich und in unse­ren Gewäs­sern hin­ter­las­sen. So kommt es auch immer dazu, dass die­se bei Bau­ar­bei­ten, von Spa­zier­gän­gern oder eben auch von Tau­chern oder Ang­lern gefun­den wer­den. So geschah es jetzt auch wie­der an der Schwin­ge in Sta­de, wo ein Ang­ler eine schar­fe Sti­el­hand­gra­na­te aus dem Zwei­ten Welt­krieg aus dem Was­ser zog. Dar­auf­hin sicher­te die Poli­zei den Bereich ab und alar­mier­te den Kampf­mit­tel­räum­dienst in Han­no­ver, der sich um die Ent­sor­gung der Gra­na­te küm­mer­te.

Mehr geht nicht!
Mehr geht nicht!

Meerforellenfänge 2015

Teil­wei­se wird rich­tig gut an der deut­schen Ost­see­küs­te gefan­gen. Sowohl die Stück­zahl als auch die Grö­ße der Meer­fo­rel­len kann mit ein wenig Glück super pas­sen. Vor allem eher fla­che und struk­tur­ar­me Strän­de haben zuletzt den ein- oder ande­ren guten Fang­tag gebracht. Ver­gan­ge­nes Wochen­en­de war Sascha auch zusam­men mit einen paar Jungs im nörd­li­chen Däne­mark. Obwohl auch hier eini­ge Fische raus­ge­kom­men sind, auch zwei rich­tig gute mit 64 und 69cm, muss man doch sagen, dass die Natur dort gut einen Monat hin­ter­her hängt, was sich nicht wirk­lich posi­tiv auf die Fän­ge aus­zeich­net. Über die Oster­ta­ge wer­den wir wie­der ver­mehrt an der Küs­te angrei­fen, wir wer­den berich­ten.

Starke Mitte 60er Meerforelle
Star­ke Mit­te 60er Meer­fo­rel­le

Kraftwerk Moorburg: Anklage von der EU

Das Kraft­werk in Ham­burg Moor­burg sorgt mal wie­der für nega­ti­ve Schlag­zei­len. Wegen der Ent­nah­me von Was­ser zur Küh­lung des Kraft­werks aus der Elbe liegt jetzt eine Kla­ge von der EU-Kom­mis­si­on vor. Hier­bei wer­den den Betrei­bern Pla­nungs­feh­ler vor­ge­wor­fen. Schlech­ter Neben­ef­fekt bei der Küh­lung mit dem Elb­was­ser ist, dass geschütz­te Wan­der­fi­sche wie Lachs, Fluss- und Meer­neunau­gen und vie­le ande­re hei­mi­sche Fisch­ar­ten ster­ben kön­nen.

Heringssaison 2015

An den Spots in Schles­wig Hol­stein wie zum Bei­spiel Kiel, Neu­stadt in Hol­stein und Lübeck läuft es mit den Fän­gen immer noch recht schlecht. Wenn über­haupt was geht, dann in Kap­peln. Ein Bekann­ter von uns war unter der Woche zum Urlaub in Hvi­de San­de in Däne­mark und selbst da ist der Hering noch nicht ange­kom­men. Wer also gut fan­gen will, soll­te sich auf den Osten der Repu­blik, rund um die Regi­on um Rügen, kon­zen­trie­ren. Auch im Ros­to­cker Stadt­ha­fen wird zum Teil gut gefan­gen. Wir hal­ten Euch hier auf dem Lau­fen­den.

Angelvideo der Woche

Kanal­gra­tis — Fly vs Jerk 6 — Epi­so­de 6 — The World is Watching

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Ein Kommentar

  1. Das mit den Herings­fän­gen kann ich nur bestä­ti­gen. Ein Bekann­ter von mir war letz­tens eben­falls bei Kiel auf die hering schwär­me aus. Aller­dings waren die Fän­ge nach 2 Angel tagen sehr beschei­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close