Angel-News

Angel-News: Barschangeln, Neues im “DaF-Shop”, Stralsunder Hafen und mehr

Barschangeln in Hamburg

Letz­tes Wochen­en­de waren Dirk und Sascha zusam­men zum Barsch­an­geln in Ham­burg unter­wegs. Nach anfäng­li­cher Flau­te wur­den die Bar­sche letzt­end­lich doch noch gefun­den und die Bei­den mit einer teils fan­tas­ti­schen Fre­quenz an Bar­schen belohnt. Gefischt wur­de mit feins­ten Tack­le, wie zum Bei­spiel der St. Croix Eye­con ECS66MLF2 Jig N Rig mit einem Wurf­ge­wicht von 3 bis 11g, gepaart mit einer 1000ner Shi­ma­no Stra­dic Ci4, bes­pult mit einer 4,5kg Stroft GTP R. Als Köder dien­ten größ­ten­teils klei­ne Gum­mis, wie zum Bei­spiel der 3“ Easy Shi­ner oder 2,8“ Fat Swing Impact von Kei­tech. Als High­light des Tages gab es noch kurz vor Fei­er­abend die­se schö­ne Herbst­kir­sche.

Petri, schöner Barsch
Petri, schö­ner Barsch

Stralsunder Hafen als Winterlager

Seit dem 01.11.2014 bis zum 31.03.2015 dient der Stral­sun­der Hafen als Win­ter­la­ger für die hei­mi­schen Fische. Das stößt, auf­grund der Ein­schrän­kun­gen für die Ang­ler, bei eini­gen mal wie­der sau­er auf, obwohl es ja eigent­lich gut für den Bestand der Fische und dadurch auch letzt­end­lich für die Ang­ler ist. Ab dem 01.11. dür­fen der nörd­li­che Teil des Stral­sun­der Hafens und die dazu­ge­hö­ri­gen Kanä­le nicht mehr bean­gelt wer­den. Im süd­li­chen Teil hin­ge­gen darf nur noch zwi­schen 10 und 18 Uhr gefischt wer­den. Je Ang­ler darf nur eine Hand­an­gel mit einem ein­schenk­li­gen Haken mit max. 9mm Spann­wei­te ver­wen­det wer­den. Bei Gum­mi­kö­dern mit einer Grö­ße von min­des­tens 15 cm darf der Haken bis zu 15mm Spann­wei­te auf­wei­sen. Der Abstand vom Blei zum Haken muss min­des­tens 30 cm betra­gen, Köder mit Jig-Kopf sind somit auch ver­bo­ten! Zudem wur­de noch eine Fang­be­gren­zung pro Angel­tag für Hecht und Zan­der auf ins­ge­samt 3 Fische und für Bar­sche auf 6 Fische fest­ge­legt. Jeder Angel­tag- und Fang muss auf der Rück­sei­te der Angel­er­laub­nis ein­ge­tra­gen wer­den, damit die Fang­be­gren­zung auch kon­trol­lier­bar ist. Die Fische­rei­auf­sicht und die Was­ser­schutz­po­li­zei haben ver­stärk­te Kon­trol­len ange­kün­digt. Beim Ver­stoß gegen die Regeln dro­hen erheb­li­che Buß­gel­der und Stra­fen!

Neues im „Dicht am Fisch Shop“

DaF Hoo­dy — Eddy Buled­di
Wie eini­ge von Euch sicher­lich schon mit­be­kom­men haben, gibt es neben unse­ren Shirts mitt­ler­wei­le auch einen hoch­wer­ti­gen Kapu­zen­pul­li im DaF-shop. Der Hod­dy names „Eddy Buled­di“ ist die ers­te Aus­kopp­lung aus dem Shirt Ben-Joe Bait und die Auf­la­ge ist sehr limi­tiert! Auch hier ist wie­der die fei­ne Feder des welt­be­kann­ten Desi­gners “Fly­ing För­tress” klar zu erken­nen. Wer mit Eddy unter­wegs ist, fängt sicher­lich reich­lich Bli­cke und Bewun­de­rung. Weich und innen schön flau­schig über­zeugt auch hier wie­der die gewohn­te Qua­li­tät, die Ihr von uns erwar­ten könnt. Das geweb­te Label am  Saum mit dem “Dicht am Fisch” Logo lässt das Gan­ze noch­mal hoch­wer­ti­ger und sty­lisher erschei­nen. Also nix wie ran an den Buled­di und bestel­len!

DaF Snap­back Cap
Kürz­lich haben wir die ers­te bestick­te DaF Cap in den Far­ben Maroon und Navi bestellt. Aller­dings haben wir erst­mal nur eine klei­ne Auf­la­ge die­ser hoch­wer­ti­gen New Era Cap geor­dert, wer also eine haben möch­te, soll­te Gas geben und jetzt bestel­len. Die Lie­fe­rung fin­det dann umge­hend, nach­dem wir die Caps erhal­ten haben, statt. Natür­lich könnt Ihr auch auf das fer­ti­ge Pro­dukt mit den ent­spre­chen­den Fotos der Cap war­ten. Ob sie dann noch lie­fer­bar ist, kön­nen wir aller­dings nicht garan­tie­ren. Ende Novem­ber soll­ten die Caps vor­aus­sicht­lich lie­fer­bar sein!

Stylische Klamotten für Angler
Sty­li­sche Kla­mot­ten für Ang­ler

Angler in Seenot

Immer wie­der pas­siert es, dass Ang­ler in See­not gera­ten. So wie auch vor kur­zem, als sich zwei 71 und 74 Jah­re alte Ang­ler im dich­ten Nebel auf der Ost­see Nähe Ahrens­hoop ver­irrt haben. Nach­dem der Motor ihres Boo­tes sich nicht mehr star­ten ließ, ver­lo­ren die bei­den jeg­li­che Ori­en­tie­rung und trie­ben durch die vor­herr­schen­den Strö­mungs­ver­hält­nis­se mit ihrem offe­nen Boot immer wei­ter auf die offe­ne Ost­see Rich­tung Däne­mark. Zum Glück konn­ten sie Ret­tung über Funk anfor­dern. Vier Ret­tungs­ein­hei­ten der Deut­schen Gesell­schaft zur Ret­tung Schiff­brü­chi­ger (DGzRS) und dazu noch Mari­ne- und Behör­den­schif­fe, hat­ten sich zwi­schen War­ne­mün­de und dem däni­schen Ged­ser an der Suche betei­ligt. Der See­not­kreu­zer „Arko­na“ fand die Män­ner schließ­lich unver­letzt.

Angelvideo der Woche

It’s all part of the sto­ry Fly Fishing New Zea­land – 20min Flie­gen­fi­schen auf Forel­len in Neu­see­land

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Redaktion

Unter dem Namen Redaktion haben wir vornehmlich ältere Artikel abgelegt, bei denen eine Zuordnung des Autors schwierig ist oder es einmalige Beiträge waren.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannend!

Close
Back to top button
Close
Close