Female FishingKathryn Maroun (CAN)

Vorstellung: Kathryn Maroun (CAN)

Kathryn Maroun von What a catch

Die Kana­die­rin Kathryn Maroun ist eine pro­fes­sio­nel­le Ang­le­rin, Grün­de­rin und Haupt­dar­stel­le­rin der ame­ri­ka­ni­schen TV Show ‘What a Catch’ und eine der ganz weni­gen Frau­en, die sich offi­zi­ell Flie­gen­fi­schen Aus­bil­de­rin der ‘Fede­ra­ti­on of Fly Fishers’nen­nen darf. Hier ihre Vor­stel­lung auf Deutsch und wei­ter unten auf Eng­lisch:

Hey Leu­te, ich bin Kathryn und kom­me aus Kana­da, habe zuletzt aber auf Ber­mu­da gelebt. Als ich auf­wuchs woll­te ich als Mäd­chen immer mit auf die Angel­tou­ren mei­ner Brü­der. Aller­dings haben sie mich nie mit­ge­nom­men. Dies scheint auch als

Erwach­se­ne einen blei­ben­den Ein­druck hin­ter­las­sen zu haben, denn ich habe inten­siv Flie­gen­fi­schen trai­niert, um eine Kar­rie­re in die­sem Sport anzu­stre­ben. Mei­ne Hoch­zeits­rei­se habe ich zum Bei­spiel an einem bekann­ten Fluß für den Atlan­ti­schen Lachs ver­bracht. Seit­dem gehe ich mei­ner Lei­der­schaft auf der gan­zen Welt nach. Bevor ich mich inten­tiv auf das Fischen kon­zen­trier­te, hat­te ich vie­le ande­re Hob­bies. Mitt­ler­wei­le ver­langt mir der Angel­sport aller­dings mei­ne kom­plet­te Auf­merk­sam­keit und Zeit ab. Zur Zeit befin­de ich mich krank­heits­be­dingt an einem Schei­de­weg, da ich mir ver­schie­de­ne Krank­hei­ten (z.B. die Zecken­bor­re­lio­se) zuge­zo­gen habe, als ich durch ver­schie­de­ne Öko­sys­tem reis­te, um gro­ße Fische zu bean­geln.

Kathryn...
Kathryn Maroun

Im Moment habe ich viel Zeit, um mei­ne Aben­teu­er und Freund­schaf­ten zu reflek­tie­ren, wäh­rend ich mich von mei­nen Krank­hei­ten erho­le. Ger­ne träu­me ich dabei vom Angeln, dies hilft mir wie­der gesund zu wer­den. Sobald ich wie­der in der Lage bin zu fischen, wer­den ich vor Gas­pe (Cana­da) auf Atlan­ti­schen Lachs angeln. Ein 30 Pfund Lachs mit der Tro­cken­flie­ge in glas­kla­rem Was­ser zu fan­gen ist atem­be­rau­bend. Ich habe Welt­re­kord Fische gelan­det und auf jedem Kon­ti­nent gean­gelt, aber mei­ne ers­te Lie­be gilt dem König der ‘game’ Fische, dem Atlan­ti­schem Lachs. Ich habe eine ‘to do’ oder bes­ser gesagt ‘to fish’ Lis­te auf der u.a. der Nil Barsch, Tiger Fisch und Ara­pai­ma ste­hen, um nur ein paar zu nen­nen. Aller­dings habe ich wegen mei­ner Gesund­heit Beden­ken, dass ich noch alle Spots errei­che, um die Fische auf der Lis­te zu fan­gen.

Die Flie­gen­ru­te ist mei­ne ers­te Wahl, aller­dings benut­ze ich auch kon­ven­tio­nel­les Equip­ment. Durch mei­ne Fern­seh­show ‘Watch a catch’ habe ich die Mög­lich­keit den Natur­schutz vor­an zu trei­ben, um zum Bei­spiel bedroh­te Arten wie den Atlan­ti­schen Lachs, Stör und vie­le mehr vor dem Aus­ster­ben zu ret­ten.

Fische sind atmen­de Lebe­we­sen, die die Men­schen in man­chen Fäl­len über­le­ben wer­den. Ich ver­su­che mit gutem Bei­spiel vor­an zu gehen und zu zei­gen, wie man ‘catch & release’ am scho­nen­s­ten prak­ti­ziert. Durch das Angeln ist die Welt in mei­nen Augen klei­ner gewor­den, ich habe sehr abge­le­ge­ne Orte auf der Welt bean­gelt und bin der Mei­nung das Men­schen über­all mehr oder weni­ger gleich sind. Wir haben alle Hoff­nun­gen und Träu­me, aber nicht alle haben die Mög­lich­kei­ten wie wir in Nord­ame­ri­ka.

Ich habe eine Orga­ni­sa­ti­on gegrün­det, namens ‘Cas­ting for Reco­very Cana­da’. Die Orga­ni­sa­ti­on zahlt alle Kos­ten für Angel­aben­teu­er für Frau­en die Brust­krebs haben oder hat­ten. Ich erin­ne­re mich ger­ne an die magi­schen Momen­te, wenn ich jeman­den in mei­ne Welt des Flie­gen­fi­schens ein­füh­re.
Zur Zeit ver­su­che ich Auf­merk­sam­keit dafür zu kre­ieren wie leicht man sich mit gefähr­li­chen Krank­hei­ten anste­cken kann, wenn man in bestimm­ten Regio­nen viel drau­ßen arbei­tet oder spielt. Wenn sich jemand dafür inter­es­siert bin ich ger­ne bereit auch mei­ne ‘miss-adven­tures’ zu tei­len.

Always tight lines and quick release, yours Kathryn.

Kathryn im Drill
Kathryn im Drill

English version of Kathryn’s introduction:

I’m a Cana­di­an girl who wan­ted to go on the fishing trips with my bro­thers when I was gro­wing up but I was never invi­ted. It made such an impres­si­on on me that as an adult, I trai­ned with the top fly cas­ters to pur­sue a care­er in the sport. I spent my honey­moon on a famous Atlan­tic Sal­mon river and all my time after that cha­sing much sought after game fish around the world.

Befo­re my obses­si­on with fishing I enjoy­ed many acti­vi­ties. Today I’m con­su­med with the sport and all its disci­pli­nes. I’m at a cross­roads today becau­se I have beco­me ill after being expo­sed to bit­ing bugs (and other ill­nes­ses) found in the eco­sys­tems whe­re big fish live. I have lots of time to reflect on my many adven­tures and friendships as I con­va­le­sce. Drea­ming about going fishing moti­va­tes me to get bet­ter. Atlan­tic Sal­mon fishing in the Gas­pe in Cana­da will be whe­re I’m hea­ded as soon as I’m able. Dry fly fishing in gin clear water for 30pound sal­mon is as good as it gets in my books. I’ve lan­ded world record fish and fished every con­ti­nent but my first love is for the king of all game fish, The Atlan­tic Sal­mon. I have a bucket list. My worry is that I will run out of time befo­re I get to fish all the pla­ces on my list. Nile Perch,Tiger Fish and Ara­pai­ma to name a few. A Fly rod is my tool of choice but I fish with con­ven­tio­nal gear as well.

Through my TV show What A Catch, I have cham­pio­ned con­ser­va­ti­on messaging and fea­tured the chal­len­ges that threa­ten fish like Stur­ge­on, Atlan­tic Sal­mon, Maha­seer and more. Fish are living breat­hing ani­mals that in some cases will out­li­ve us, so I try to lead by examp­le on how to pro­per­ly exe­cu­te catch and release. The world is a much smal­ler place becau­se I have fished the waters in some far off lands and found that peop­le are pret­ty much the same whe­re­ver you go. We all have hopes and dreams but not all com­mu­nities have choices and oppor­tu­nities like we are affor­ded in North Ame­ri­ca.

I foun­ded an orga­niz­a­ti­on in Cana­da cal­led Cas­ting For Reco­very Cana­da. It’s an all expen­se paid girls get away fishing adven­ture for women who have or have had bre­ast can­cer. I’m remin­ded how magi­cal the sport of fly fishing is each time I intro­du­ce someo­ne to my world.

My pres­sing for me the­se days is the need to bring awa­reness to the ill­nes­ses that peop­le con­tract when they work and play out­doors. If you or your group would like to learn more about this I would enjoy the oppor­tu­ni­ty to share my Miss-adven­tures with you.

Tight lines and Quick relea­ses

Kathryn

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close