Female FishingKathryn Maroun (CAN)

Vorstellung: Kathryn Maroun (CAN)

Kathryn Maroun von What a catch

Die Kana­die­rin Kathryn Maroun ist eine pro­fes­sio­nel­le Ang­le­rin, Grün­de­rin und Haupt­dar­stel­le­rin der ame­ri­ka­ni­schen TV Show ‘What a Catch’ und eine der ganz weni­gen Frau­en, die sich offi­zi­ell Flie­gen­fi­schen Aus­bil­de­rin der ‘Fede­ra­ti­on of Fly Fishers’nen­nen darf. Hier ihre Vor­stel­lung auf Deutsch und wei­ter unten auf Eng­lisch:

Hey Leu­te, ich bin Kathryn und kom­me aus Kana­da, habe zuletzt aber auf Ber­mu­da gelebt. Als ich auf­wuchs woll­te ich als Mäd­chen immer mit auf die Angel­tou­ren mei­ner Brü­der. Aller­dings haben sie mich nie mit­ge­nom­men. Dies scheint auch als

Erwach­se­ne einen blei­ben­den Ein­druck hin­ter­las­sen zu haben, denn ich habe inten­siv Flie­gen­fi­schen trai­niert, um eine Kar­rie­re in die­sem Sport anzu­stre­ben. Mei­ne Hoch­zeits­rei­se habe ich zum Bei­spiel an einem bekann­ten Fluß für den Atlan­ti­schen Lachs ver­bracht. Seit­dem gehe ich mei­ner Lei­der­schaft auf der gan­zen Welt nach. Bevor ich mich inten­tiv auf das Fischen kon­zen­trier­te, hat­te ich vie­le ande­re Hob­bies. Mitt­ler­wei­le ver­langt mir der Angel­sport aller­dings mei­ne kom­plet­te Auf­merk­sam­keit und Zeit ab. Zur Zeit befin­de ich mich krank­heits­be­dingt an einem Schei­de­weg, da ich mir ver­schie­de­ne Krank­hei­ten (z.B. die Zecken­bor­re­lio­se) zuge­zo­gen habe, als ich durch ver­schie­de­ne Öko­sys­tem reis­te, um gro­ße Fische zu bean­geln.

Kathryn...
Kathryn Maroun

Im Moment habe ich viel Zeit, um mei­ne Aben­teu­er und Freund­schaf­ten zu reflek­tie­ren, wäh­rend ich mich von mei­nen Krank­hei­ten erho­le. Ger­ne träu­me ich dabei vom Angeln, dies hilft mir wie­der gesund zu wer­den. Sobald ich wie­der in der Lage bin zu fischen, wer­den ich vor Gas­pe (Cana­da) auf Atlan­ti­schen Lachs angeln. Ein 30 Pfund Lachs mit der Tro­cken­flie­ge in glas­kla­rem Was­ser zu fan­gen ist atem­be­rau­bend. Ich habe Welt­re­kord Fische gelan­det und auf jedem Kon­ti­nent gean­gelt, aber mei­ne ers­te Lie­be gilt dem König der ‘game’ Fische, dem Atlan­ti­schem Lachs. Ich habe eine ‘to do’ oder bes­ser gesagt ‘to fish’ Lis­te auf der u.a. der Nil Barsch, Tiger Fisch und Ara­pai­ma ste­hen, um nur ein paar zu nen­nen. Aller­dings habe ich wegen mei­ner Gesund­heit Beden­ken, dass ich noch alle Spots errei­che, um die Fische auf der Lis­te zu fan­gen.

Die Flie­gen­ru­te ist mei­ne ers­te Wahl, aller­dings benut­ze ich auch kon­ven­tio­nel­les Equip­ment. Durch mei­ne Fern­seh­show ‘Watch a catch’ habe ich die Mög­lich­keit den Natur­schutz vor­an zu trei­ben, um zum Bei­spiel bedroh­te Arten wie den Atlan­ti­schen Lachs, Stör und vie­le mehr vor dem Aus­ster­ben zu ret­ten.

Fische sind atmen­de Lebe­we­sen, die die Men­schen in man­chen Fäl­len über­le­ben wer­den. Ich ver­su­che mit gutem Bei­spiel vor­an zu gehen und zu zei­gen, wie man ‘catch & release’ am scho­nen­s­ten prak­ti­ziert. Durch das Angeln ist die Welt in mei­nen Augen klei­ner gewor­den, ich habe sehr abge­le­ge­ne Orte auf der Welt bean­gelt und bin der Mei­nung das Men­schen über­all mehr oder weni­ger gleich sind. Wir haben alle Hoff­nun­gen und Träu­me, aber nicht alle haben die Mög­lich­kei­ten wie wir in Nord­ame­ri­ka.

Ich habe eine Orga­ni­sa­ti­on gegrün­det, namens ‘Cas­ting for Reco­very Cana­da’. Die Orga­ni­sa­ti­on zahlt alle Kos­ten für Angel­aben­teu­er für Frau­en die Brust­krebs haben oder hat­ten. Ich erin­ne­re mich ger­ne an die magi­schen Momen­te, wenn ich jeman­den in mei­ne Welt des Flie­gen­fi­schens ein­füh­re.
Zur Zeit ver­su­che ich Auf­merk­sam­keit dafür zu kre­ieren wie leicht man sich mit gefähr­li­chen Krank­hei­ten anste­cken kann, wenn man in bestimm­ten Regio­nen viel drau­ßen arbei­tet oder spielt. Wenn sich jemand dafür inter­es­siert bin ich ger­ne bereit auch mei­ne ‘miss-adven­tures’ zu tei­len.

Always tight lines and quick release, yours Kathryn.

Kathryn im Drill
Kathryn im Drill

English version of Kathryn’s introduction:

I’m a Cana­di­an girl who wan­ted to go on the fishing trips with my bro­thers when I was gro­wing up but I was never invi­ted. It made such an impres­si­on on me that as an adult, I trai­ned with the top fly cas­ters to pur­sue a care­er in the sport. I spent my honey­moon on a famous Atlan­tic Sal­mon river and all my time after that cha­sing much sought after game fish around the world.

Befo­re my obses­si­on with fishing I enjoy­ed many activi­ties. Today I’m con­su­med with the sport and all its disci­pli­nes. I’m at a cross­roads today becau­se I have beco­me ill after being expo­sed to bit­ing bugs (and other ill­nes­ses) found in the eco­sys­tems whe­re big fish live. I have lots of time to reflect on my many adven­tures and fri­endships as I con­va­le­sce. Drea­ming about going fishing moti­va­tes me to get bet­ter. Atlan­tic Sal­mon fishing in the Gas­pe in Cana­da will be whe­re I’m hea­ded as soon as I’m able. Dry fly fishing in gin clear water for 30pound sal­mon is as good as it gets in my books. I’ve lan­ded world record fish and fished every con­ti­nent but my first love is for the king of all game fish, The Atlan­tic Sal­mon. I have a bucket list. My worry is that I will run out of time befo­re I get to fish all the pla­ces on my list. Nile Perch,Tiger Fish and Ara­pai­ma to name a few. A Fly rod is my tool of choice but I fish with con­ven­tio­nal gear as well.

Through my TV show What A Catch, I have cham­pio­ned con­ser­va­ti­on messa­ging and fea­tured the chal­len­ges that threa­ten fish like Stur­ge­on, Atlan­tic Sal­mon, Maha­se­er and more. Fish are living breat­hing ani­mals that in some cases will out­li­ve us, so I try to lead by examp­le on how to pro­per­ly exe­cu­te catch and release. The world is a much smal­ler place becau­se I have fished the waters in some far off lands and found that peop­le are pret­ty much the same whe­re­ver you go. We all have hopes and dreams but not all com­mu­nities have choices and oppor­tu­nities like we are affor­ded in North Ame­ri­ca.

I foun­ded an orga­ni­za­ti­on in Cana­da cal­led Cas­ting For Reco­very Cana­da. It’s an all expen­se paid girls get away fishing adven­ture for women who have or have had bre­ast can­cer. I’m remin­ded how magi­cal the sport of fly fishing is each time I intro­du­ce someo­ne to my world.

My pres­sing for me the­se days is the need to bring awa­reness to the ill­nes­ses that peop­le con­tract when they work and play out­doors. If you or your group would like to learn more about this I would enjoy the oppor­tu­ni­ty to sha­re my Miss-adven­tures with you.

Tight lines and Quick releases

Kathryn

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn jetzt mit deinen Freunden und Bekannten!
Tags

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close