Angelnews der Woche

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Angel-News
Tags / Schlagworte: :

Veröffentlicht am September 08, 2012 , derzeit Keine Kommentare

Angel News aus aller Welt KW 36 mit Angelvideo

„Killer-Waller“ in bayrischen Seen und Angelgewässern?

Mal wieder ein Fall eines ungewünschten Wasserbewohners. Zu den großen Welsen (Wallern) sagen Offizielle, dass in „der Isen, der Rott und der Vils die Lage an manchen Orten so ist, dass man sich etwas überlegen muss.“ Selbst Enten seien inzwischen gängige Beute der großen Fische, da die typischen Beutefische inzwischen aufgrund deren Gefräßigkeit selten geworden seien. Haben wir denn bald nur noch Waller unseren Gewässern fragt der Jorunalist? „So schlimm ist die Situation noch nicht“, erklärt Manfred Holzner. „Wir müssen aber registrieren, dass unsere ganze Umwelt hier aus dem Gleichgewicht gerät.“ Könnte man den Riesenwaller von der Isen nicht einfach fangen? „Auch das ist schwer, weil in diesem Bereich Fangnetze nicht erlaubt sind.“ Solche Fische seien außerdem mit der Angel nicht zu beherrschen…Wir glauben, dass das Thema derzeit einfach in Mode ist. Petri.

Fisch essen: Wer isst am meisten?

Die Frage wurde gestellt und ist beantwortet. Erwartungsgemäß sind die Hamburger diejenigen, die am meisten Fisch in Deutschland essen. Durchschnittlich verspeisen die Norddeutschen 5,7 Kilogramm Fisch im Jahr. Das ist der höchste Wert deutschlandweit. Kein Wunder: Ostsee, Nordsee und Elbe liegen vor der Tür und mit dem große Fischmarkt ist immer frische Ware aus aller Welt in Hamburg.

Angler versus Stellnetzfischer an der Ostsee

Die Fischer an der Ostseeküste des schönen Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern formieren sich nun gegen die Berufsfischer, genauer gegen die Stellnetzfischer, die die Küstengebiete für Watangler uninteressant machen. Es werden nun viele stellnetzfreie Zonen gefordet, ein Traum für die vielen Angler, die in der Brandung den Dorschen und Meerforellen nachstellen. Die Fischer erklären zu Recht: „Damit gehen vielen Fischern die Hauptfanggebiete verloren“ Dorsch und Plattfisch wie Flunder und Scholle sind weiter draußen mit Stellnetzen schlichtweg nicht zu erreichen. Entlang der Ostsee vor MV sind 13 Zonen geplant, die die Stellnetzfischer künftig nicht mehr ansteuern dürfen. Die Streitparteien sind ungleich, 250 Berufsfischer an der Ostsee Mecklenburg-Vorpommerns stehen 42.000 in Vereinen organisierten Anglern gegenüber.

Sprüche für Angler

„There is no greater fan of fly fishing than the worm. “
Mehr Sprüche für Angler

Angelvideo der Woche

Fly Fishing DVD PREDATOR
Drake Video Awards winning film „Best Movie“ 2012


Mehr: Viele tolle Angelfilme

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Angelnews der Woche. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar