Angeln im …

Angeln im…na wo denn? Fischen im Fluss, See oder im Meer

Dem Hobby oder der Leidenschaft Angeln kann man in unterschiedlichen Gewässern nachgehen. Hier findet Ihr Infos und Bestimmungen zum Thema Angeln. Einfach auf die nachfolgenden Links klicken.

Angeln im Fluss

Abendstimmung an der Elbe

Abendstimmung an der Elbe

Wer an einem Fluss lebt oder zumindest in der Nähe eines Flusses, der kann sich glücklich schätzen. Die Flüsse Deutschlands beherbergen die gesamte Palette der Fische, auf die Angler gern fischen. Raubfische wie Zander, Hecht und Barsch sind die Herrscher, nur der Wels kann ihnen diese Positio streitig machen. In einigen Flüssen hat man dazu noch das Glück, dass diese von Meerforellen und Lachsen durchzogen werden, wenn diese auf dem Weg zu ihren Laichplätzen sind.

Auch die Artenvielfalt der Friedfische kommt hier voll zur Erscheinung. Karpfenangler freuen sich über wilde und kampfstarke Karpfen. Brassen, Rotaugen, Döbel und andere Arten sind auch sehr häufig anzutreffen. In den Bächen der Mittelgebirge und der Alpen aber auch in den eher unscheinbaren Bächen in den flachen Ebenen findet man zu dem Bachforellen und Äschen. Mehr zum Thema „Angeln im Fluss

Angeln im See

See in den Alpen

Die großen Seen wie die Müritz, der Plauer See, der Bodensee sowie die Seen der Mecklenburger Seenplatte und viele andere Seen zeichnen sich teilweise durch hervorragende Bestände an Raub- und Friedfischen aus. Während in kleineren Seen viel durch den Besatz an Karpfen, Forelle und Co. erreicht wird, haben einige Seen dies nicht nötig. Durch eine nachhaltige Bewirtschaftung sind die Fischbestände in der  Lage, sich selbst rezuproduzieren. Nährstoffreiche Seen wie der Edersee bzw. viele Talsperren und die großen Seen der Mecklenburger Seenplatte sind für ihre fantastischen Bestände an Hecht, Barsch und Zander bekannt. Dies wäre ohne einen ebenso guten Bestand an Friedfisch nicht möglich. Mehr zum Thema „Angeln im See

Angeln im Meer

schöner Strand bei Boltenhagen

schöner Strand bei Boltenhagen

Deutschland liegt am Meer. Im Westen finden wir die Nordsee. Hier lasse sich in den Sommermonaten Makrelen und die beliebten und extrem kampfstarken Wolfsbarsche fangen. Das Angeln im Meer hat seinen ganz eigenen Reiz. Das rauhe Klima und die Weite, die einem das Meer bietet, findet man sonst nicht. Die Ostsee hingegen ist ein ganz anderes Angelgewässer als die Nordsee. Hier wird neben dem Saisonfisch Hering vor allem auf Dorsch, Meerforelle und Scholle beziehungweise auf Plattfisch aller Art geangelt. Mehr zum Thema „Angeln im Meer