Meerforellen Bruschetta mit Tomaten-Rucolasalat

Rezept: Meerforellen Bruschetta mit Tomaten-Rucolasalat

Von Moritz Freu­den­thal

Die Zube­rei­tungs­zeit beträgt cir­ca 25 Minu­ten.

Zutaten für 4 Personen:

Mari­nier­te Forel­le
600g Meer­fo­rel­len­fi­let ohne Haut
½ Bund Schnitt­lauch
1 unbe­han­del­te Zitro­ne
1 Bund Lauch­zwie­bel
1 Tl Soja­sauce
1 Tl Chi­li­sauce
1 El Oli­venoil
Etwas Knob­lauch, frisch gerie­ben
Salz und Pfef­fer




Tomatensalat Zubereitung
Zube­rei­tung des Toma­ten­sa­lats

Toma­ten Salat
800g rei­fe Toma­ten
1 Bund Ruco­la­sa­lat, grob gezupft
125g Moz­za­rel­la
1 klei­ne Zwie­bel, geschält und gewür­felt
Etwas fri­schen Basi­li­kum, grob gezupft
1 El Honig
1 El dunk­len Bal­sa­mi­coes­sig
2 El Oli­venoil

Knob­lauch Baguette
Fri­sches Baguette
1 Knob­lauch­ze­he
Etwas Oli­ven­öl zum bra­ten

Knoblauch Baguette selber machen
Schnell und ein­fach: Knob­lauch Baguette sel­ber machen

Zubereitung:

Die Knob­lauch Baguettes:
Das Brot in ca. 2 cm dicke Schei­ben schnei­den, beid­sei­tig mit Oli­ven­öl beträu­feln und in einer Pfan­ne knusp­rig anbra­ten. Anschlie­ßend mit einer hal­bier­ten Knob­lauch­ze­he ein­rei­ben.

Der Salat:
Die Toma­ten waschen, in belie­big gro­ße Wür­fel schnei­den und in eine Schüs­sel geben. Den Ruco­la und den Basi­li­kum waschen und grob dazu zup­fen.

Die Zwie­beln schä­len, in fei­ne Wür­fel oder Strei­fen schnei­den und eben­falls zu den Toma­ten geben. Nun die rest­li­chen Zuta­ten bis auf den Moz­za­rel­la dazu geben und alles gut mit­ein­an­der ver­men­gen. Den in Wür­fel geschnit­te­nen Moz­za­rel­la erst kurz vor dem Ver­zehr über dem Salat ver­tei­len.

Meerforelle_in_der_Pfanne
Meer­fo­rel­le zer­tei­len und ab aufs Baguette

Die Mefo-Mari­na­de:
Die bei­den Sau­cen, das Öl und den Saft sowie etwas Abrieb der Zitro­ne in eine Schüs­sel geben. Lauch­zwie­beln und Schnitt­lauch in fei­ne Rin­ge schnei­den und gut mit den ande­ren Zuta­ten ver­men­gen. Zuletzt das Meer­fo­rel­len­fi­let von bei­den Sei­ten mit Salz und Pfef­fer wür­zen und in einer Pfan­ne bei mitt­le­rer Hit­ze gold­braun anbra­ten. Mit Hil­fe zwei­er Gabeln in klei­ne Stü­cke zup­fen und mit der Mari­na­de ver­mi­schen.

Mein Tipp:
Die mari­nier­te Meer­fo­rel­le noch lau­warm auf den Baguettes ver­tei­len und ser­vie­ren. Dazu ein schö­nes Glas Tin­to Ver­a­no.

Leckeres Meerforellen Rezept
So könnte/sollte es am Ende aus­se­hen

 

Wer wei­te­re Anre­gun­gen sucht oder sich mal pro­fes­sio­nell beko­chen las­sen möch­te, soll­te mal bei “Kochen mit Freu­de” rein­gu­cken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close