Daiwa Certate LT – Erster Eindruck und Test

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Tests
Tags / Schlagworte: : , , , , , , , ,

Veröffentlicht am April 21, 2019 , derzeit Keine Kommentare

Testbericht: Daiwa Certate LT 2500 S

Erst im Januar dieses Jahres haben wir einen ausführlichen Langzeittest der Daiwa Certate 2016 veröffentlicht, nun gibt es den nächsten Test einer Rolle der Certate Familie aus dem Hause Daiwa, das Modell für 2019: Die Daiwa Certate LT

DAIWA Certate LT2500s im Test

DAIWA Certate LT2500s

Daiwa Certate LT: Technische Neuerungen & Features

Das ebenfalls in vielen anderen 2019er Modellen von Daiwa verwendete LT Konzept („Light & Tough“) erhielt nun auch bei der Neuauflage der Certate Einzug, woher sich der Name Certate LT ableitet. Das LT Konzept verspricht laut Daiwa eine erhöhte Sensibilität und zeitgleich Power, was durch ein vergrößertes Tough DigiGear Getriebe erreicht werden soll. Dieses ist bei der Certate LT erstmals  in einem Monocoque Gehäuse integriert. Dieses aus einem Stück hergestellte Gehäuse, spart durch das Fehlen von Schrauben und deren Fassungen deutlich merkbar Platz ein, wodurch mehr Raum für das größere Getriebe-Antriebsrad, im zeitgleich kleineren Rollenkörper, entsteht. Zusätzlich verspricht Daiwa, dass der Anlaufwiderstand im Vergleich zum Vorgängermodell um 15% reduziert wurde. Die bewährte MagSealed Technologie ist natürlich ebenfalls in der neuen Certate LT am Start und wurde laut Daiwa weiter verbessert.

Erfahrungen zur DAIWA Certate LT2500s

Unsere Rolle für den Test: Die Certate LT2500s

Der Vollständigkeit halber hier eine Auflistung aller in der neuen Certate LT verbauten Features:

  • LT (Light & Tough)
  • Monoblock Aluminiumgehäuse
  • MAGSEALED® Body Konstruktion
  • 10 „CRBB®“ Kugellager
  • ZAION® AIR ROTOR®
  • CNC gefrästes TOUGH DIGIGEAR® Aluminium-Getriebe
  • ATD™ Bremssystem
  • Infinite Anti-Reverse® Rücklaufsperre
  • Cross Wrap™ Schnurverlegung
  • ABS® Weitwurfspule
  • AIR BAIL® Rollenbügel
  • Twist Buster® II Schnurlaufröllchen
  • Made in Japan

Daiwa Certate LT – Erster Eindruck

Der erste Eindruck und Test der Certate LT bestätigen bereits viele Verbesserungen der neuen Features. So wirkt der kleinere Rollenkörper im Vergleich zum Vorgängermodell stilvoll filigran und das von außen angedeutete vergrößerte Getriebe-Antriebsrad sticht ebenfalls direkt ins Auge. Der verringerte Anlaufwiderstand macht sich sofort positiv bemerkbar und wird begleitet von einem extrem runden und seidenweichen Lauf des Getriebes. Wer sich noch an den Test der Daiwa Certate 2016 erinnert weiß, dass der etwas schwerere Anlaufwiderstand im Vergleich mit der Certate 2013 etwas auffällig war. Bei der neuen Cerate LT hat Daiwa nun wieder zu diesem Certate-typischen, minimalen Anlaufwiderstand zurückgefunden.

Certate 2019

Wir sind von dem Design begeistert, was meint Ihr?

Eine weitere Veränderung die mir auffiel, findet sich im Bereich der Oberseite der Spule, genauer gesagt, in der Bauweise der Spule. Durch eine höhere Wandung der Aufnahme für den Spulendeckel scheint mir die Bremse noch besser vor Wasser geschützt, als dies bei den Vorgängern der Fall war. Auf der Oberseite des Rollenkörpers selbst, also quasi direkt unter der Spule, befinden sich zudem neue Bohrungen. Dies könnte einerseits einem verbesserten Abfluss von Wasser dienen, andererseits für eine bessere Belüftung und somit Kühlung sorgen. Wer dazu genaueres weiß, oder ebenso wie ich einfach spekulieren möchte, ist natürlich herzlich eingeladen dies in den Kommentaren zu tun. Ich bin gespannt.

Testartikel Daiwa Cerate LT 2019

Eine äußerst elegante Rolle!

Extrem positiv fällt bei der neuen Certate LT auch die hochwertige Haptik und Verarbeitung auf. Bei dieser Rolle findet man absolut kein Wackeln und Bewegen an Stellen, wo es nicht hingehört. Hier liegt die neue Certate LT in der absoluten Oberklasse aller Segmente und hat mich definitiv und trotz meiner hohen Meinung der Vorgänger dieser Serie nochmals überrascht.

Daiwa Certate LT Erfahrungswerte Spinnfischen

Wir freuen uns auf den Langzeittest

Optik der Daiwa Certate LT

Als ich erste Bilder der neuen Certate LT gesehen habe fielen mir unmittelbar zwei Dinge auf. Erstens, das schon oben erwähnte, große Getriebe-Antriebsrad. Zweitens, dass fast komplett auf goldene Elemente verzichtet wurde. Waren diese noch sehr dominant bei der 2013er und 2016er Serie, ist jetzt lediglich die Abwurfkante der Spule, sowie das Schnurlaufröllchen noch in Gold gehalten. Bei der Certate LT dominiert das dunkel gehaltene Monoblock Aluminiumgehäuse mit silbernen Anbauteilen und verleiht eine sehr stilvolle und aufgeräumte Optik. Unterstützt wird dieser Eindruck von der Tatsache, dass Daiwa fast komplett auf Fräsungen in der Spule verzichtet hat, die bei den Vorgängern ebenfalls noch vorhanden waren. Auch neu bei der Certate LT ist, dass die Außenseite des Handles (der Kurbel) etwas abgeflacht ist; zwar ein kleines Detail, optisch aber sehr gut ins Auftreten passend.

hochwertige rolle für Spinnfischer

Ob eine Rolle davon reicht…

Fazit zur Daiwa Certate LT

Hätte man mich im Vorfeld gefragt, was ich von einer dunkel/silbernen Optik für die neue Certate LT halte, hätte ich sicher verhalten reagiert. Das Ergebnis ist nun aber absolut überzeugend und passt sogar zum LT Konzept. Das große, silberne Getriebe-Antriebsrad gibt einem beim bloßen Ansehen bereits das Gefühl, den Inhalt des Konzepts zu verstehen; quasi form follows function.

Die technischen Neuerungen, insbesondere das LT Konzept in Verbindung mit dem Monoblock Aluminiumgehäuse, scheinen nach einem ersten Test ebenfalls ein Volltreffer zu sein. Die Laufruhe ist absolute Oberklasse und wenn sich der erste Eindruck im Langzeittest bestätigt, hat Daiwa mit der neuen Certate LT einen mehr als würdigen Nachfolger in dieser Serie entwickelt und –verbessert.

Falls ihr Fragen, oder auch Anmerkungen zu diesem Test habt, kontaktiert uns gern, oder nutzt die Kommentarfunktion unter diesem Artikel.

Last but not least, alle Modelle der neuen Daiwa Certate LT auf dem deutschen Markt:

daiwa-certate-modelle-übersicht

Die Rolle findet Ihr mit etwas Glück beim lokalen Angelladen Eures Vertrauen oder unter dem folgenden Link beim „größten Angelshop der Welt“: 

Vorstellungsvideo zur Certate LT auf Englisch:

Gruß in die Runde,

Pascal

Pin It

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Daiwa Certate LT – Erster Eindruck und Test. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar