Angeln auf Aal mit der Laufbleimontage

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Aal, Montagen / Rigs
Tags / Schlagworte: : ,

Veröffentlicht am September 08, 2011 , derzeit Keine Kommentare

Aalangeln: Die Laufbleimontage

Elbaal

Schöner Aal auf Wurm aus der Elbe

Im Hochsommer gehört das Aalangeln für fast jeden Angler zum Standard. Gut für uns Angler: Aale beißen in den Sommermonaten, so dass bei einem nächtlichen Ansitz angenehme Temperaturen zu erwarten sind. Das Angeln auf Aal wird von den meisten Anglern mit der Grundmontage betrieben, dabei sind zwei grundsätzliche Arten der Montage zu beachten. Die Festbleimontage und die Laufbleimontage – dieser Artikel befasst sich mit der Laufbleimontage.

Stehendes Gewässer: Laufblei

Die Laufbleimontage kommt vor allem in stehenden und langsam fließenden Gewässern zum Einsatz. Das Blei wird freilaufend auf die Hauptschnur aufgezogen. Darunter werden Wirbel und Vorfach mit Aalhaken befestigt.Bei einem Biss kann der Aal fast widerstandslos Schnur nehmen, vorausgesetzt, dass man entweder mit einer Freilaufrolle fischt oder aber den Bügel der Rolle offen lässt. Den Biss erkennt man dann per elektronsichem Bissanzeiger oder mit einfachen Hilfsmitteln, die einem anzeigen, dass Schnur genommen wird. Wir nutzen gern fluoriszierende Plastikringe, die die Schnur etwas nach unten durchhägen lassen und bei einem Biss nach oben wandern.

Tipps für Köder zum Aalangeln hier.

Hier noch ein informatives Video zum Thema Aalangeln von Matze Koch:

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei Angeln auf Aal mit der Laufbleimontage. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar