News: Küstenfischereischein in Mecklenburg-Vorpommern soll deutlich teurer werden und vieles mehr

Veröffentlicht von Dicht am Fisch. In der Kategorie Angel-News
Tags / Schlagworte: :

Veröffentlicht am August 10, 2013 , derzeit Keine Kommentare

Küstenfischereischein in Mecklenburg-Vorpommern soll deutlich teurer werden

schöner Strand bei Boltenhagen

schöner Strand bei Boltenhagen

Wer an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern angeln möchte, der benötigt den Küsterfischereischein. Dieser soll nun deutlich teurer werden, von einer Erhöhung von derzeit 20€ auf 45€ ist die Rede. Einen Grund für diese doch sehr deutliche Erhöhung kann die Landesregierung in Schwerin, der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns nicht nennen. Es wurde nur erwähnt, dass die Preise der Scheine in den letzten Jahren konstant gewesen seien. Der Landesanglerverband reagiert im Interesse der Angler daher mit einer Protestaktion. Der Verband lehnt diese Form und Höhe der Preissteigerung vehement ab. Auch werden hier negative Konsequenzen für den Angeltourismus gesehen (Touristen ohne Angelschein können in MV mit dem Touristenfischereischein angeln), ohnehin ist Meck-Pomm das einzige Bundesland, dass für das Angeln in der Ostsee einen zusätzlichen Schein vorschreibt. Wer die Protestaktion unterstützen möchte, kann dies online auf der Homepage des Anglerverbandes Mecklenburg-Vorpommern tun: Zum Protestformular geht es hier: http://www.lav-mv.de/protest.php

Bundesliga mit Fischbrötchen

Die neue Saison geht los, und beim Hamburger SV gibt es was Neues im Stadion: Fischbrötchen. Jürgen Gosch, Geschäftsführer der bekannten Fischrestaurants, bietet den Gästen nun also eine echte Alternative zur klassischen Stadionwurst an. Statt Curry- und Bratwurst gibt es nun also auch Matjes, Lachs und Zander. Der Kapitän des HSV Rafael van der Vaart dazu: «Wir haben Qualität dazu bekommen», sagte er zum Kader für die neue Saison. Die VIP-Lounge erinnert an die Keimzelle und Heimat von Gosch, an die Insel Sylt. Strandkörbe, Rettungsringe und Co. sorgen für ein maritimes Flair bei dem Bundesligisten.

Touristen an der Angel

Beifang Brite. Eigentlich wollte er Fisch fangen, stattdessen fing er jedoch einen britischen Touristen. Der Angler aus Köln rettete dem Briten damit wohl das Leben. Zusammen mit einem Freund wurde der 20-Jährige Engländer im Rhein beim Baden Baden von einer gefährlichen Strömung erfasst. Von dem zweiten Touristen fehlt noch immer jede Spur.

Blauer Fluss…

Die Rugenwedelsau, ein Bach, der in Norderstedt (Kreis Segeberg bei Hamburg) fließt, ist mit einer Chemikalie verunreinigt worden. Die Folge: Der Bach erstrahlte daraufhin in einem kräftigen Türkis-Blau. Am Sonntag um 21.31 Uhr erhielt die Polizei die Meldung, dass die Rugenwedelsau diese Färbung angenommen habe. Polizei und Wasserbehörde rückten daher aus und konnten glücklicherweise feststellen, dass es sich nicht um hochgiftige Chemikalien handelt. Es handelte sich wohl um Lebensmittelfarben. Diese habe „keine Auswirkungen auf Umwelt oder Gesundheit“, so die zuständige Behörde. Die blauen Fluten fließen derweil weiter.

Kola Fliegenfischen

Strelna – ein Fluss auf der russischen Halbinsel Kola

Video der Woche – Fliegenfischen in Kola

Daniela Bevilacqua war, wie sie bei uns berichtete, auf der russischen Halbinsel Kola zum Fliegenfischen auf Forellen und den Atlantischen Lachs unterwegs. Das Ganze wurde nicht nur in Fotos, sondern auch in bewegten Bildern dokumentiert, hier Ihr Trailer: Flyfishing in Kola. Den Bericht mit vielen tollen Aufnahmen findet ihr hier: Fliegenfischen in Kola auf Lachs und mehr

Keine Kommentare

Noch gibt es keine Kommentare bei News: Küstenfischereischein in Mecklenburg-Vorpommern soll deutlich teurer werden und vieles mehr. Möchtest Du ein Kommentar hinzufügen Wir freuen uns!

Hinterlasse ein Kommentar